Microsoft Surface: Nur 1 Million Mal verkauft?

MicrosoftNachdem das Jahr 2012 ein Ende gefunden hat, sind natürlich wieder einmal die Zahlen der verschiedenen Hersteller gefragt. Diese sollen uns zeigen, wie oft welches Gerät verkauft wurde und ob die Unternehmen ihre Ziele einhalten konnten. Leider dauert es jedoch immer ein kleines Weilchen, bis die Quartalsberichte erscheinen, sodass Analysten und Branchenexperten meist eine Vorabschätzung abgeben. Vom Microsoft Surface Tablet sollen gerade einmal 1 Million Geräte verkauft worden sein.

Microsoft Surface RT Tablet



Surface soll sich nur 1 Million Mal verkauft haben


Seit Einführung im Oktober 2012 soll das Surface RT nach Schätzungen eines Analysten nur rund 1 Million Mal verkauft worden sein. Dies sei sein Zeichen für den schleppenden Start, den das Betriebssystem und auch die dazugehörigen Geräte derzeit aushalten müssen. Wie der Business Insider berichtet, erklärt der Analyst Brent Thill weiter, dass auch seine Ziele nicht erreicht wurden, die bei 2 Millionen verkauften Surface Tablets lagen.

Als einen Grund für die eher schlechten Verkäufe nannte Thill das weiterhin hohe Interesse an Apples iPad. Aber auch die günstigen 7-Zoll-Alternativen machen es den Microsoft-Tablets schwer, auf dem Markt Fuß zu fassen. Ebenfalls beteiligt an den schlechten Verkäufen ist außerdem das Exklusiv-Verhalten Microsofts, denn bis vor wenigen Wochen war das Surface nur über den eigenen Online-Store und die Microsoft Stores erhältlich.

Gerade Firmenkunden werden Windows 8 zu schätzen wissen


Wie Thill erklärt, wird sich dies aber noch rechtzeitig ändern, denn gerade Firmenkunden könnten mit Windows 8 - also dem Surface Pro - eine gute Alternative zum iPad und Co. geliefert bekommen. Natürlich betrifft dies auch die anderen Tablets mit Windows 8, die derzeit nach und nach auf den Markt kommen.

Samsung wird übrigens nur teilweise mit seinen ATIV Tablets dabei sein, denn erst kürzlich gab der südkoreanische Konzern bekannt, dass man aufgrund des momentan geringen Verkauf-Volumens von Windows-8-Geräten in den USA vorerst abwarten werde.

Foto: cnet.com


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) Dod 15.01.2013 - 11:04 Uhr
Das Surface RT ist einfach keine Konkurrenz zum iPad und zu hochwertigen (und vergleichbar teuren) Android-Tablets. Nicht einmal zum günstigen Nexus 7, auch wenn der Bildschirm beim RT größer ist. Als ich das Surface im Test hatte, war ich regelmäßig deprimiert beim Anblick des Appstores und gefrustet bei einigen Punkten im Bedienkonzept. Der Desktop passt da nicht rein, Office setzt ihn aber zwingend voraus. Im Gegenzug habe ich mich aber sehr schnell an einige der Win8-Gesten gewöhnt und würde sie gerne beim iPad oder Android-Tablets nutzen. Für einen Erfolg als teures Luxus-Tablet reicht das aber lange nicht.