Gigabyte mit neuem Notebook zu Windows 8

UnternehmenDas neue Betriebssystem Windows 8 wurde erst kürzlich vorgestellt. Wie üblich präsentieren die namenhaften Hersteller zugleich neue Produkte, die das Potential des neuen Betriebssystems in Augenschein nehmen sollen.

So auch Gigabyte, die laut PCGH ein interessantes 15,6 Zoll-Premium-Gaming-Notebook vorgestellt haben, das mit einem Intel Core i7-3610QM sowie einer Nvidia Geforce GTX 660M ausgestattet ist und zudem mit einem Blu-ray-Brenner aufwarten kann. Damit ist es zumindest auf dem Papier bestens für Microsofts neuestes OS gerüstet. Doch welche Vorteile ergeben sich überhaupt konkret durch Windows 8?

Mit der Einführung von Windows 8 soll es vor allem für Nutzer mobiler Geräte sehr einfach werden, Anwendungen auszuführen und Spiele zu spielen. So ist das neue Kachel-Design prädestiniert dafür, mit den Fingern direkt am Monitor bedient zu werden. Ob der Anwender dabei Browserspiele wie von Prosiebengames spielt oder sein mobiles Gerät als Office nutzen möchte – es werden stets sehr bedienerfreundliche Strukturen geboten. Die Auswirkungen des neuen Betriebssystems auf die Leistung von PCs im High-End-Bereich und bei Spielen muss sich jedoch erst noch erweisen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

10 Kommentare

10.) rizawi 15.11.2012 - 15:11 Uhr
Phenocore:
Fakt ist aber, dass dein beliebter Desktop mit Windows 8 anfängt zu bröckeln und wenn MS da Erfolg hat, hast du zukünftig immer weniger Desktop und dafür immer mehr Windows Runtime-Anwendungen/APPs auf dieser Wischiwaschioberfläche, die jedoch in der aktuellen Form eher zum Konsumieren, als zum Arbeiten gedacht/brauchbar ist...


Windows ist schon immer hauptsächlich zum konsumieren gedacht, das ist der eigentliche Fakt. Fast alles was Standarduser so treiben, läuft auch unter Linux, wenn man denn nicht dauerhaft zugebombt werden will. Das ist auch genau so komfortabel wie Win 7, wenn man nicht grad Ubuntu mit Unity nutzt. Nicht das jetzt jemand denkt ich grabe den Linux vs. MS Flame aus, ich nutze einfach 10 20 versch. OS parallel in der Hochschule, von MacOS, über diverse Linux und Unixdistris bis Windows 8. Ich hatte dort Windows 8 nur in VM Ware Workstation laufen(Gott sei dank) und das reichte mir, um mich direkt zu entschliessen das OS auf die Rote Liste unter Vista und Ubuntu mit Unity zu schreiben. Absolut unproduktiv, weil ich für alles was ich machen will 1-10 Schritte mehr gehen muss als anderswo.

Dauernd wenn ich sage ich mag kein Win 8 aus dem und dem Grund, kommt irgendwer daher und sagt: da musst du nur das und das machen, dann tut das oder ich hätte mich nicht lang genug damit beschäftigt. Der Sinn warum ich ein OS nutze ist aber nicht, das ich mich anpasse oder das ich 1000 Sachen anpassen muss, sondern das es standardmässig zu 99% das tut was ich will und das ich Optionen habe es nach meinen Wünschen zu erweitern. Win 7 tut das, Debian tut das und auch Gnubuntu. Win 8 hingegen will mir schon wieder verbieten meinen Rechner auf eine Kommerzfrei Zone einzurichten, indem man mir mit Apps auf die Nerven geht, das erinnert schwer an iOS.
Fakt ist auch, das mein Rechner schon in 20-30s gestartet ist und das ich in weiteren 20-30s alles weitere offen habe, was viele Programme beinhaltet. Am längsten bei dem ganzen dauert nicht mehr der OS Start sondern der Durchlauf des Bios dank vieler Komponenten...
Wer also Probleme beim Start hat, sollte sich vielleicht mal Gedanken über eine SSD machen.
Mit Netzlaufwerken habe ich übrigens keine Probleme unter Win 7 Pro 64bit O.o...

Was mich an Windows 8 stört, ist gerade das es mir mit iwelchen Infos dauerhaft auf die Nerven geht. Meine News, Programme, etc. sind in Ordnern, Tabs, etc. schön sortiert. Die Metrooberfläche ist nicht im Ansatz in der Lage eine ausreichende Menge an Informationen zu verwalten und übersichtlich zu präsentieren, genau wie jedes andere MobileOS, weshalb die auch alle nur gut für die Tonne sind wenn man halbwegs Anspruch hat, ob das nun Android, iOS oder sonst was ist...
Davon abgesehn halte ich es auch als jemand, der sich dauernd um Rechner von Noobs kümmert nicht für sinnvoll solche Möglichkeiten zu bieten. Je mehr die Oberfläche Klickibunti wird, desto mehr neigen intellektuell eingeschränkte dazu alles mögliche einfach anzuklicken, ohne zu durchschauen was überhaupt abläuft. Und wenn ich eins sagen kann, ich hab mal einen Intelligenztest für Affen gesehen, der sieht der Metrooberfläche schon verdammt ähnlich mit seinen Feldchen, kommen nur keine Nüsse raus wenn man nen Virus findet...
9.) Luk Luk 06.11.2012 - 04:29 Uhr
core:
So rätselhaft finde ich das nicht. Es ist halt möglich interaktive Inhalte übersichtlich darzustellen und schnell zugänglich zu machen. Wetter, diverse News, das TV Programm, Nachrichten und Mails habe ich so alles an einer zentralen Stelle auf einen Blick erfasst. Naja ich bevorzuge auch Android mit seinen Widgets anstelle von iOS mit seinen Statischen Screens. Scheint wohl tatsächlich Geschmackssache zu sein, aber rätselhaft finde ich das nicht.


Naja, ich finde einfach nicht sonderlich passend, dass man so viel Platz dafür investiert. Man kann sowas sicherlich auch platzsparender unterbringen. Ich find' einfach nicht, dass dieses Interface mit der Maus zu bedienen ist :-/

An Windows 8 werden sich wahrscheinlich die Geister scheiden, genau wie damals mit Vista. Ich mag das Aero-Glasdesign und den klassischen Desktop, aber eine komplette Umgewöhnung will ich nicht. Von Windows XP zu Vista war es ein gewaltiger Schritt, nachdem XP eben Ewigkeiten im Markt hing, darum war ich wohl auch einer der wenigen "positiven" Vertreter von Vista. Ich stimme ja zu, dass dieses Kacheldesign durchaus übersichtlich, aufgeräumt und benutzerfreundlich sein kann, aber die maximierten Tabs, die minimalistische Darstellung von Fenstern und Icons und das Wegfallen des Glasdesigns sind für mich mehr ein Rück- statt Fortschritt.

Ich hab es nicht allzu selten, dass ich bis zu 10 oder 15 Dinge in der Taskleiste aktiv habe, da will ich nicht wild durch die Gegend "zappen", um mal eins davon zu maximieren.
8.) Phenocore 05.11.2012 - 17:36 Uhr
Im Großen und Ganzen arbeitest du weiter gerne im Desktopbereich. Eine einfache weiterentwicklung von Windows 7 "unter der Haube" wäre dir also ebenso willkommen, wie den meisten anderen, die die neue Windows 8 Oberfläche nicht mögen.

Die Integration von skype, facebook und email findest du gut. Dazu hätte man aber nicht ein neue Systemoberfläche kreieren müssen. Was dir für Windows 7 gefehlt hat, ist eine Anwendung, die das alles in einer Oberfläche integriert und beim Systemstart gestartet wird und immer wieder gut erreichbar ist. Mit Media Center hat Microsoft ja schon so was ähnliches, spezialisiertes gehabt. Man hätte also auch für Social Dienste so was wie ein "Media Center" kreieren können, da hättest du dann dort deine lifetiles und Integration alles auf einem Blick und alles supi für dich und es würde sich bei jedem Start automatisch starten und dich auf dem laufenden halten.

Alle die den Media Center/Sozial Kram nicht brauchen, würden den einfach deaktivieren und im Desktopmodus starten. Genau das geht aber nicht. Mikrosoft zwingt das allen auf. Und nicht nur das, man hat auch nachträglich den Startbutten entfernt... alles nur, damit immer mehr Leute auf diese Oberfläche wechseln und der klassische Desktop an Wichtigkeit verliert. MS will die APPs puschen, denn dazu hat MS erstens ein App-Store, wo sie mit 30 Prozent mitverdienen und zweitens ist die neue Umgebung für Touch optimiert und damit für Tablets gedacht und wenn da viele Anwendungen für kommen, weil das auch Desktopnutzer benutzen, dann hat Microsoft mehr Argumente gegen Apple und Android... Die ganze Produktpolitik und Designentscheidungen rund um Windwos 8 basiert einzig und allein auf Gewinnmaximierungsstrategien und Konkurenzangriff gegen Apple und Android. Man hat nicht gefragt, was der Windows-Desktopuser will. Man wollte in den Tabletmarkt und das um jeden Preis. MS hat da ja auch nichts zu verlieren, alle die win 8 ablehnen, bleiben erst mal bei win 7, also alles bestens. Fakt ist aber, dass dein beliebter Desktop mit Windows 8 anfängt zu bröckeln und wenn MS da Erfolg hat, hast du zukünftig immer weniger Desktop und dafür immer mehr Windows Runtime-Anwendungen/APPs auf dieser Wischiwaschioberfläche, die jedoch in der aktuellen Form eher zum Konsumieren, als zum Arbeiten gedacht/brauchbar ist...


core:
"Wird nur im Vollbild benutzt? Was ist das? Ein Naturgesetzt?"
Könnte man fast so sagen. Der Mensch ist nämlich definitiv nicht Multitasking fähig. ;)
Was ich aber eher meinte ist das es gerade bei solchen Apps keinen Sinn macht sie sich irgendwo mit 5x5cm hin zu pinnen:

Noch mal, es geht nicht um 5x5. Es geht um die Flexibilität sie so hinzupinnen, wie der Andwender das will.
Angenommen auf deiner Auto-Seiten-APP ist eine tolle Tabelle mit technischen Daten. Dich interessiert ein Model, also willst du eine Zeile dieser Tabelle dir oben anzeigen lassen. Diese Zeile willst du dann mit einem anderen Prospekt vergleichen, den du als PDF hast. Das willst du verständlicherweise unterhalb dieser Zeile öffnen. Mit deiner dämlichen App kriegst du schon das nicht hin. Wenn du jetzt auch noch Redakteur bist und parallel dazu ein Word Dokument öffnest um über die beiden Autos zu schreiben. Dann musst du auch noch die APP-Oberfläche verlassen, komplett in den Desktop wechseln und dir dort die Informationen ohne die dämliche App beschaffen. Also wozu dann überhaupt die APP? Damit man alles zwei und drei mal sucht, wenn man dann mit dem gefundenen Informationen auch mehr machen will, als nur anschauen? Das ist einfach nicht zu Ende gedacht fürs produktive Arbeiten. Zum Konsumieren auf einem Tablet Ok. Aber auf dem Deskto will ich ein Abschaltknopf für diesen Kram, krieg ich aber nicht von MS und Abschalthacks mach ich nicht, da kann ich auch gleich Windows 7 nutzen....

core:
Es war sogar eine Ultimate Lizenz. Das einbinden hat ja auch ohne weiteres Funktioniert. Nach jedem Neustart des Systems musste das Netzlaufwerk aber wieder manuell verbunden werden.

Die Ultimate ist wie die Home Premium-Version ja auch nicht an professionelle Anwender gerichtet. Vielleicht sind da die Grundeinstellungen nicht optimal, und du hättest was anpassen müssen. Es gibt eh keinen sinnvollen Grund sich ne Ultimate zu kaufen. Oder nutzt du den Media Center und hättest den in der deutlich günstigeren Windows pro-Version vermisst?
Fakt ist, dass viele Firmen immer noch Windows XP haben. Fakt ist, dass Firmen dutzende Netzlaufwerke haben, die problemlos und automatisch nach dem Start in Windows XP eingebunden werden, wenn man es einmal Konfiguriert hat. Du hättest von deiner Ultimate also auch auf Windows XP wechseln können, statt auf Windows 8 und dann argumentieren können: "aber win xp kann das." Oder du hättest nach der Ursache in deiner Ultimate suchen können oder einfach mal mit einer Windows 7 Pro Neuinstallation probieren können. Dass das bei dir nicht funktioniert hat nichts mit Windows 7 oder Windows 8 zu tun. Das ist einfach ein spezifischer Fehler, der bei dir aufgetreten ist.

core:
PS: Wir hätten mal einen extra Thread/News dazu aufmachen sollen :D

Ah was. Die News hat weniger Inhalt als die Diskussion. Die News ist nur der Aufhänger^^
7.) core 05.11.2012 - 09:32 Uhr
Luk Luk:
aber solche riesigen Kacheln auf einen PC Bildschirm zu packen, den man mit der Maus und nicht mit der Hand bedient ist - für mich - rätselhaft.


So rätselhaft finde ich das nicht. Es ist halt möglich interaktive Inhalte übersichtlich darzustellen und schnell zugänglich zu machen. Wetter, diverse News, das TV Programm, Nachrichten und Mails habe ich so alles an einer zentralen Stelle auf einen Blick erfasst. Naja ich bevorzuge auch Android mit seinen Widgets anstelle von iOS mit seinen Statischen Screens. Scheint wohl tatsächlich Geschmackssache zu sein, aber rätselhaft finde ich das nicht.

Luk Luk:
Ein Beispiel: Man installiert Chrome. "Soll Chrome gestartet werden?" -> Ja. Was passiert? Chrome öffnet sich in einem eigenen "Tab" im Vollbild. Man muss erst irgendwie zum Desktop wechseln, wo man dann Chrome noch einmal startet um es als Fenster zu haben.

Du meinst sicherlich die Chrome App. Mit dem klassischen Firefox läuft das bei mir ganz Norman, also wie gewohnt als Fester auf dem Desktop.

Luk Luk:
Ich kann mir auch gut denken, warum Windows 8 schneller bootet als Windows 7

…nicht wirklich. Mit Fastboot geht’s relativ zügig, dies schaltet den PC aber standartmäßig nie ganz aus. Das mag für den ein oder anderen ganz nützlich sein, für mich mit dann noch aktiver USB Peripherie ist das nichts. Schaltet man Fastboot ab sind zwar die Kacheln schnell da bis aber alles an Programmen geladen und der Desktop bereit ist scheint mir fast noch länger zu dauern als bei 7.
Wobei lang natürlich relativ ist. Mir geht es nach wie vor schnell genug.

Phenocore:
Verstehe ich nicht. Was ist so schwer daran einen E-Mail-Clienten zu finden?

Habe es nur mit Outlook versucht und fand das einfach nur schlecht. Habe mich dann auch nicht weiter mit beschäftigt und einfach meine mobilen Geräte genutzt. Dass es jetzt so integriert ist kommt mir persönlich sehr entgegen.
Phenocore:
Windows 7 kann da alles...

Man wird auf jeden Fall nicht zum Wechsel gezwungen so viel ist sicher!
Phenocore:
Was du mit dem verlinkten Video sagen wolltest, weiß ich nicht. Ich glaub, du hast das falsche Video verlinkt.

Es geht um diese Splashtop Programm mit dem man seinen W8 PC mit dem Tablet fern steuern kann. Jedoch ist dies nicht wie mit dem klassischen Splashtop, sondern offenbart einem die vollen Touch-Funktionalität von Windows 8. Wer einen Android Tablet hat kann somit einen hervorragenden Eindruck von W8 auf einem Tablet bekommen. Und ich muss sagen, dass mich gerade das, was sich viele eher vorstellen können, mich nicht anspricht.
Phenocore:
Wird nur im Vollbild benutzt? Was ist das? Ein Naturgesetzt?

Könnte man fast so sagen. Der Mensch ist nämlich definitiv nicht Multitasking fähig. ;)
Was ich aber eher meinte ist das es gerade bei solchen Apps keinen Sinn macht sie sich irgendwo mit 5x5cm hin zu pinnen: vs
Phenocore:
Microsoft will ja am liebsten alles auf diese Apps umstellen.

Ich will´s nicht hoffen…Ich schätze nach wie vor meinen Desktop und die klassischen Programme mit denen ich ja nach wie vor arbeite. Für mich ist diese W8UI mit den Apps teils willkommene Spielerei, teils -zumindest für mich- sinnvolle Erweiterung des schon in W7 vorhandenen. Ich will es auch nicht in den Himmel loben oder als das Ultimative Betriebssystem darstellen. Sicher kann an der einen oder anderen Ecke noch nachgebessert werden. Jedoch empfinde ich Windows 8 als weit weniger „schlimm“ als es gerne dargestellt wird.

Phenocore:
Ich sehe genau so wenig, was an diesen Kacheln und dem abgeschalteten AERO (Transparenz-Effekt) so zeitgemäß ist

Das Aero vermiss ich auch ein wenig, das muss ich zugeben. Eine leichte Transparenz der Taskleiste ist zwar noch da, leider jedoch nicht in dem Ausmaß wie es unter 7 möglich war.
Was ich als Zeitgemäß empfinde ist wie ich schon oben schrieb die native Integration Sozialer Netzwerke, Mail und interaktiver Inhalte zentral auf einem Screen. Diese neue Startseite ist mit lieber als jeder Bildschirmschoner.

Phenocore:
Dazu kann ich nicht viel sagen, da mir zu wenig infos hier vorliegen, aber Netwerklaufwerke einbinden kann Windows 7 auch. Ich weiß jetzt auch nicht ob du win 7 pro oder die home edition hattest. Aber die win 7 pro hat ein paar Einstellungsmöglichkeiten mehr rund um das Thema Netzwerk als die Home Premium Edition.

Es war sogar eine Ultimate Lizenz. Das einbinden hat ja auch ohne weiteres Funktioniert. Nach jedem Neustart des Systems musste das Netzlaufwerk aber wieder manuell verbunden werden.

PS: Wir hätten mal einen extra Thread/News dazu aufmachen sollen :D
6.) Phenocore 04.11.2012 - 22:25 Uhr
core:
Den email Klienten den du hier erwähnst habe ich bis zu letzt nicht gefunden. Es kann doch nicht sein das mein Tablet und Smartphone mit allem vernetzt sind während mein Hauptrechner noch in der Steinzeit arbeitet. Da hat Microsoft im Sinne des Durchschnitts-Anwenders nachgelegt.

Verstehe ich nicht. Was ist so schwer daran einen E-mail-Clienten zu finden? Nach dem installieren und einrichten brauche ich auch nur das Programm aufzurufen und fertig, hab dann all meine emails, ganz normal eben. Kann auch einstellen, dass er die mails alle x Minuten aufruft... alles kein Ding. Das hat doch nichts mit dem Betriebssystem an sich zu tun und auch nichts mit Steinzeit.


core:
Es bedarf definitiv keines Touchscreens um Windows 8 vernünftig zu nutzen!

Das hab ich in dem betreffenden Zitat auch nicht behauptet. Ich sagte, ich wüsste nicht, was ich auf einem Nichttochscreengerät vermissen würde. Windows 7 kann da alles...
So ein Smartphone mit Windows Phone 8 oder so ein Tablet/Convertible mit Windows 8 und Touchscreen, das könnte ich mir noch überlegen. Aber Desktop-PC. Ne! Zumal Windows 8 nicht mal richtig fertig ist, hat ja auch intels Chef genau so gesagt. Also mindestens auf Windows 8.1 sollte man schon warten, bis man auf dem Desktop darüber nachdenkt, sich das rein zuziehen. Aber ich befürchte wir werden gar bis Windows 9 warten müssen...

Was du mit dem verlinkten Video sagen wolltest, weiß ich nicht. Ich glaub, du hast das falsche Video verlinkt.


core:
Eine App die ich zu weniger als 1/3 einblende kann ich auch gleich ganz in der AppÜbersicht verschwinden lassen.

Und was ist, wenn ich eine App zu 1/2 einblenden will? Was ist wenn ich statt zwei, ganze drei Anwendungen einblenden will? Genau darum geht es. Um diese unflexibilität.

core:
Eine Content- App wie zBsp die von Chip.de oder AutoMotorSport wird sowieso nur im Vollbild benutzt

Wird nur im Vollbild benutzt? Was ist das? Ein Naturgesetzt? ICH entscheide, was im Vollbild genutzt wird. So läuft das nämlich auf windows 7. Wenn ich den Browser in Vollbild haben will, drücke ich F11, ansonsten benutze ich das so wie ICH es haben will und nicht, wie mir irgend so eine dämliche APP es vorschreibt.

core:
und deine Anwendungen kannst du dir nach wie vor hinschieben und hinziehen wie du es möchtest. Dass du das allein schon als Grund siehst W8 nicht zu testen finde ich, gerade für einen Redakteur im IT Bereich, ganz schön traurig!

Das kann ich nur mit den klassischen Anwendungen, nicht mit den Apps. Und so wie ich das sehe, sind die klassischen Anwendungen nur aus Kompatibilitätsgründen da. Microsoft will ja am liebsten alles auf diese Apps umstellen. Und das schlimmste ist ja, wenn man dann zwischen Apps und den klassischen Anwendungen ständig die Oberfläche ändern muss.

Siehe auch: http://www.golem.de/news/windows-8-im-p ... 93806.html

core:
Ich empfinde Windows 8 als zeitgemäßes und allein schon durch das W8UI und die Apps, um einige Features bereichertes OS.

Siehe auch den anderen Kommentar hier. Ich sehe genau so wenig, was an diesen Kacheln und dem abgeschalteten AERO (Transparenz-Effekt) so zeitgemäß ist. Das ist altbacken und sieht auch teilweise dämlich aus, siehe auch den anderen Kommentar.

core:
Allein schon die korrekte Einbindung der Netzlaufwerke beim Systemstart war den Wechsel schon wert!

Dazu kann ich nicht viel sagen, da mir zu wenig infos hier vorliegen, aber Netwerklaufwerke einbinden kann Windows 7 auch. Ich weiß jetzt auch nicht ob du win 7 pro oder die home edition hattest. Aber die win 7 pro hat ein paar Einstellungsmöglichkeiten mehr rund um das Thema Netzwerk als die Home Premium Edition.

PS: Noch eine Information am Rande. In diesem (angebrochenen) Monat verwenden das Betriebssystem Windows 8 weniger Besucher von HWI, als Linux. Der Linuxanteil liegt bei 5,2 Prozent. Windows 7 liegt bei knapp 64 Prozent.
5.) Luk Luk 04.11.2012 - 15:25 Uhr
Also ich hab mir Windows 8 RTM auf einer VM installiert und mich hat das Kacheldesign so unglaublich genervt... Es ist gut für Tabletts oder irgendein überdimensioniertes Smartphone, aber solche riesigen Kacheln auf einen PC Bildschirm zu packen, den man mit der Maus und nicht mit der Hand bedient ist - für mich - rätselhaft.

Ein Beispiel: Man installiert Chrome. "Soll Chrome gestartet werden?" -> Ja. Was passiert? Chrome öffnet sich in einem eigenen "Tab" im Vollbild. Man muss erst irgendwie zum Desktop wechseln, wo man dann Chrome noch einmal startet um es als Fenster zu haben. Wenn man dann aber mal so einen Vollbild-Tab von Chrome auf hat, weiß man nicht, wie man ihn denn schließt, wo ist das X?! Oder auch bei anderen "Apps": Wo ist das verfluchte X um den Tab direkt zu schließen?
Bei solchen Fragen für einen relativ erfahrenen Nutzer stellt man doch die "intuitive Benutzung" sehr in Frage.

Ich kann mir auch gut denken, warum Windows 8 schneller bootet als Windows 7: Diese 50x50 großen, einfarbigen Kacheln sind eben weit schneller geladen als ein Desktop mit Taskleiste etc.
Wenn ich beispielsweise den Shop öffne, bzw. den "Appstore", dann braucht der hier erstmal 8 Sekunden, bis sich dieses riesige Fenster aus Grün mit einem albernen Ladezeichen in der Mitte zu einem Shop verwandelt, der es schafft auf 1680x1050 Pixeln ganze 5 Anwendungen in Kachelform darzustellen.

Also Windows 8 kommt bei mir in der Form sicherlich nicht drauf, dieser minimalistische Ramsch mit Tablettnote hat auf einem Desktop-PC nichts zu suchen.
4.) core 04.11.2012 - 08:11 Uhr
Phenocore:
Facebook, Twitter und anderes nutze ich nicht.
Skype und E-Mail-Client ist auch unter Windows 7 gut und bedarf keiner weiteren Veränderung.

Gut, dass du facebook und twitter nicht nutzt ist ja dein Ding. Ich selbst finde die Integration gelungen und zeitgemäß. Ebenso die Integration von Mail und Skype die es nativ noch nicht gab.Push Email musste man sich unter Windows 7 zurechtfrickeln oder entsprechende Programme nutzen wohingegen es in jedem 100€ Smartphone zweier Klicks bedarf. Den email Klienten den du hier erwähnst habe ich bis zu letzt nicht gefunden. Es kann doch nicht sein das mein Tablet und Smartphone mit allem vernetzt sind während mein Hauptrechner noch in der Steinzeit arbeitet. Da hat Microsoft im Sinne des Durchschnitts-Anwenders nachgelegt.

Phenocore:
auf einem Nichttouchscreengerät vermissen sollte.

Es bedarf definitiv keines Touchscreens um Windows 8 vernünftig zu nutzen!
Ich muss gestehen dass mit W8 auf einem Touchscreen weniger zusagt als auf einem Desktop PC.

Habe das mit dem Win8 Metro Testbed mal genauer betrachtet:
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... DW7bIcMKw#!


Phenocore:
Diese ganzen Apps, die nur in Fullscreen laufen und man dann nur höchsten eine weitere Anwendung in 1/3 des Bildschirms an der Seite einblenden kann, finde ich Grund genug um das OS als nicht Arbeitstauglich anzusehen. Ich hab gerne auch mal mehr als zwei Anwendungen offen, die ich parallel auf dem Bildschirm anzeige und mir so hinrücke, wie es mir passt, statt dieser komischen erzwungenen Fullscreen und 1/3-Darstellung. Für Desktop-PC einfach nur ein Horror. Da brauch ich kein Win 8 zu testen, das kann ich mit Windows 7 hier auf dem Bildschirm simulieren....

Eine App die ich zu weniger als 1/3 einblende kann ich auch gleich ganz in der AppÜbersicht verschwinden lassen.
Mal ganz konkret:Tunein Webradio blende ich sowieso ganz aus, Mail & Skype kommen im besten Fall bei aktiver Nutzung zu ihrem drittel. Eine Content- App wie zBsp die von Chip.de oder AutoMotorSport wird sowieso nur im Vollbild benutzt und deine Anwendungen kannst du dir nach wie vor hinschieben und hinziehen wie du es möchtest. Dass du das allein schon als Grund siehst W8 nicht zu testen finde ich, gerade für einen Redakteur im IT Bereich, ganz schön traurig!

Ich empfinde Windows 8 als zeitgemäßes und allein schon durch das W8UI und die Apps, um einige Features bereichertes OS. Allein schon die korrekte Einbindung der Netzlaufwerke beim Systemstart war den Wechsel schon wert!
Aus Windows 7 wird man nichts vermissen weil im Grunde ja noch alles da ist und genauso funktioniert. Das Feeling beim Arbeiten ist nicht anders als mit 7. Was ich als Grund Windows 8 abzulehnen noch Akzeptiren würde ist, dass man mit 7 bereits ein erstklassiges Windows Betriebssystem hat…
3.) Phenocore 03.11.2012 - 19:41 Uhr
Facebook, Twitter und anderes nutze ich nicht.
Skype und E-mail-Client ist auch unter windows 7 gut und bedarf keiner weiteren Veränderung.

Wüsste nicht, was so "geniales" ich von Windows 8 auf einem Nichttouchscreengerät vermissen sollte.

Viele Flamen auch über linux, ohne es ausprobiert zu haben, ändert nichts daran, dass Linux weiterhin einen kleinen Marktanteil hat. Viele Menschen mögen auch nichts ausprobieren, was Ihnen von Anfang an nicht zusagt.

Diese ganzen Apps, die nur in Fullscreen laufen und man dann nur höchsten eine weitere Anwendung in 1/3 des Bildschirms an der Seite einblenden kann, finde ich Grund genug um das OS als nicht Arbeitstauglich anzusehen. Ich hab gerne auch mal mehr als zwei Anwendungen offen, die ich parallel auf dem Bildschirm anzeige und mir so hinrücke, wie es mir passt, statt dieser komischen erzwungenen fullscreen und 1/3-Darstellung. Für Desktop-PC einfach nur ein Horror. Da brauch ich kein Win 8 zu testen, dass kann ich mit Windows 7 hier auf dem Bildschirm simulieren....

PS: Der Satz mit DirectX 12 wurde aus der News raus genommen. Erst einmal kommt DirectX 11.1 und das bietet für Spiele keine großartigen Neugkeiten, die größte Neuerung ist wohl das native 3D und außerdem hat das ganze nichts mit Windows 8 zu tun, das wird es auch für Windows 7 geben.
2.) core 03.11.2012 - 18:29 Uhr
Windows 8 ist genial...man merkt direkt wie alt 7 doch schon war! Wo ich das W8UI aka Metro zum ersten mal gesehen habe dachte ich bitte nicht. Als ich mein Windows 8 eingerichtet hatte wollte ich schon nichts anderes mehr. Ich komme damit wesentlich besser zurecht als ich zuerst dachte...Am arbeiten mit dem Desktop hat sich nahezu garnichts verändert. Die einfache Integration von GMail (generell Mailkonten), Facebook, Twitter und Skype lassen mich heute noch staunen- das hätte ich MS gar nicht zugetraut (abgesehen von Skype). Das Startmenü mit den Aktiven Kacheln ist zeitgemäß. Einige Apps wissen auf Anhieb zu gefallen. Netzlaufwerke werden endlich korrekt nach dem Start eingebunden was bei 7 aufgrund des schnellen Starts mit SSD nie bzw nur manuell möglich war. Ich empfinde das OS als sehr gelungen. Um das neue Startmenü wird im Grunde viel Wind um nichts gemacht. Was ich in einem anderen Forum schon Festellen musste: 95% derer die gegen W8 "flamen" kennen es im besten Fall von einem Youtube Video :lol:
1.) rizawi 30.10.2012 - 14:58 Uhr
DirectX 12 O.o? Grad kam doch erst mal DirectX 11.1 raus und da das zusammen mit Windows 8 kommt, wird dem das gleiche blühen wie DirectX 10. Win 8 müsste schon Skyrim auf einer GF4 zum laufen bringen, das jemand mit halbwegs Verstand das als OS an einem Desktoprechner in Erwägung zieht...

Ein Gaming-Notebook mit Windows 8 auszustatten ist meiner Meinung nach übrigens eine ziemlich dämliche Idee. Allerdings passt das ja zum Konzept "Gaming-Notebook". Nach meinen Erfahrungen mit Win 8 ist die Bedienung jedenfalls ein Rückschritt ins letzte Jahrtausend und wenn ich ein OS auf die Vorgängerversion "fixen" muss, kann ich auch gleich die nehmen. Windows 7 funktioniert eh viel zu gut um es schon auszutauschen. Hart wird es, wenn MS das weiter betreibt mit der Bongoland Bedienoberfläche, dann wäre Win 9 ein gescheiter Grund den Anbieter zu wechseln...