„Bulldozer“-Nachfolger mit 4,0 GHz

AMDAls die Chipschmiede AMD im vergangenen Herbst seine ersten Desktop-CPUs auf „Bulldozer“-Basis vorstellte war die Ernüchterung in der Öffentlichkeit recht groß. Bei den Prozessoren handelt es sich zwar nominell um die ersten Achtkerner auf dem Markt, doch die verbauten Integerkerne können nur auf Kosten einer wesentlich höheren Taktfrequenz mit denen der älteren K10-Architektur mithalten. Die starken Intel-Prozessoren spielen sogar in einer anderen Liga.
Es ist noch kein Jahr vergangen und schon hat AMD offenbar einen Nachfolger parat, der die überarbeiteten „Piledriver“-Module besitzt. Der FX-8350 soll im vierten Quartal 2012 erscheinen.

ModellModule / ThreadsTakt / Turbo (max.)L2- / L3-CacheTDP
FX-83504 / 84,0 / 4,2 GHz8 / 8 MB125 Watt
FX-81504 / 83,6 / 4,2 GHz8 / 8 MB125 Watt
FX-81204 / 83,1 / 4,0 GHz8 / 8 MB95 / 125 Watt
FX-81004 / 82,8 / 3,7 GHz8 / 8 MB95 Watt
FX-62003 / 63,8 / 4,1 GHz6 / 8 MB125 Watt
FX-61003 / 63,3 / 3,9 GHz6 / 8 MB95 Watt
FX-41702 / 44,2 / 4,3 GHz4 / 8 MB125 Watt
FX-41002 / 43,6 / 3,8 GHz4 / 8 MB95 Watt


Der AMD FX-8350 soll über einen Basistakt von wahnwitzigen 4,0 GHz verfügen, während der Turbotakt mutmaßlich 4,2 GHz beträgt. Jedes Modul besitzt augenscheinlich einen 2 MB großen L2-Cache, der gemeinsam genutzte L3-Cache ist wohl 8 MB groß. Bis auf den angehobenen Basistakt gibt es demzufolge keine erkennbaren Änderungen - auch nicht beim TDP, der weiterhin mit 125 Watt beziffert wird. Dennoch sollen die „Piledriver“-Module, dank diverser Feinoptimierungen, eine bessere Performance (pro MHz) als „Bulldozer“ abliefern.

Einen allzu großen Leistungssprung halten wir allerdings für unrealistisch. Zwar mögen der höhere Basistakt und die zahlreichen Optimierungen für eine verbesserte Leistung sorgen, aber der Unterschied wird sich wohl im einstelligen Prozentbereich bewegen.
Allerdings könnte AMD in Sachen Stromverbrauch punkten, denn die bisherigen „Bulldozer“-CPUs sind regelrechte Energiefresser. Im mobilen Bereich haben es die „Trinity“-APUs, die ebenfalls über „Piledriver“-Module verfügen, bereits vorgemacht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) KodeX 04.07.2012 - 09:17 Uhr
Möglicherweise entsprechen die Informationen zum Turbotakt nicht der Realität.
1.) Phenocore 03.07.2012 - 23:36 Uhr
Enttäuschender Turbo-Takt beim Spitzenmodel. Irgendwie kaum zu glauben, dass beii einem 4-Moduler kaum die Module hoch getaktet werden, wenn die Hälfte der CPU schläft....