Neue Details zu HD-7970-Nachfolger

AMDAls Nvidia Ende März mit der Geforce GTX 680 seine erste „Kepler“-Grafikkarte präsentierte, staunte man selbst bei der Konkurrenz nicht schlecht, denn den Mannen aus Santa Clara war es tatsächlich gelungenen, einen noch effizienteren Chip als den R1000 („Tahiti“) zu entwickeln. Auf einer Fläche von nur 294 mm² konnte die etwa 25 Prozent größere GPU von AMD geschlagen werden - allerdings denkbar knapp. Doch nun möchte AMD zurückschlagen, denn man feilt derweil an einem Nachfolger für die HD 7970.

AMD Radeon HD 7970


Mittlerweile gilt es als gesicherte Information, dass die Neuauflage der Radeon HD 7970 eine 1.100 MHz schnell „Tahiti“-GPU besitzen wird. Der Grafikprozessor läuft angeblich unter der Bezeichnung „Tahiti XT2“. Die Kollegen von HardTecs4U haben bereits die Performance einer solchen HD 7970 in einem ausführlichen Test simuliert. In dieser Leistungsvorschau schneidet die dementsprechend übertaktete Radeon rund elf Prozent besser ab als das Referenzmodell. Die Geforce GTX 680 wird sogar um 16 Prozent überboten, allerdings wird dieses Ergebnis in der Summe aller Tests keinesfalls erreicht werden.

Neben einer besseren Performance soll die Grafikkarte, die des Öfteren als „GHZ Edition“ bezeichnet wird, auch eine geringere Leistungsaufnahme für sich verbuchen können. Da AMD in Verbindung mit TSMC die Fertigungsqualität verbessert hat, soll die Betriebsspannung von 1,175 auf nur 1,02 Volt gesenkt worden sein. Der Launch der neuen Grafikkarte soll noch in diesem Monat stattfinden. Der optimierte „Tahiti“-Chip soll übrigens auch auf den kommenden Versionen der Radeon HD 7970 X2 eingesetzt werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare