GTX 680 erfreut sich größter Beliebtheit

NvidiaZuletzt berichteten wir über Umsatz- und Gewinnrückgänge des Grafikchipherstellers Nvidia, woran hauptsächlich das Aussterben der Onboard-Grafik im Desktop- und Notebook-Segment verantwortlich ist. Einen nicht zu unterschätzenden Teil trägt aber auch das späte Erscheinen der GTX-600-Karten bei, denn bis zum Release von „Kepler“ hatte die Konkurrenz ein leichtes Spiel. Diese Zeiten haben sich inzwischen geändert, die neuen Geforce-Karten sind sehr beliebt.
Auf der diesjährigen Analysten- und Investorenkonferenz hat Nvidia eine Folie präsentiert aus der hervorgeht, dass sich die Geforce GTX 680 wesentlich besser verkauft als der direkte Vorgänger.

Geforce GTX 680 Verkäufe


Die Grafik zeigt eine Art Koordinatensystem mit zwei abgebildeten Kurven. Die hellgrüne Kurve repräsentiert die GTX 680 und die dunkelgrüne Kurve steht für die GTX 580. Das Diagramm zeigt auf der X-Achse die ersten sechs Wochen nach dem Launch der der jeweiligen Karte, während die Y-Achse die Anzahl der weltweit verkauften Einheiten widerspiegelt. Letztendlich geht aus dieser Folie hervor, dass sich die GTX 680 zirka 60 Prozent besser verkauft als es die GTX 580 noch etwa anderthalb Jahre zuvor getan hat.

Diese Zahlen beziehen sich allerdings auf die Verkäufe an Händler und nicht an Endkunden. Das macht das Abschneiden des ersten „Kepler“-Sprösslings jedoch nicht schlechter, denn im Endkundenmarkt sieht die Situation sicherlich ähnlich aus. Da es sich um ein internes Dokument handelt sind die Zahlen vermutlich nicht geschönt, sondern sie entsprechen in etwa der Wirklichkeit.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare