AMD Catalyst 12.4 WHQL online

AMDExakt vier Wochen nach der Veröffentlichung des Catalyst 12.3 gibt AMD am heutigen Donnerstag die neue offizielle Treiberversion für Grafikkarten, Mainboards und Notebooks zum Download frei. Der Catalyst 12.4 ist mit den Betriebssystemen Windows 7, Windows Vista, Windows XP und Linux kompatibel und unterstützt alle Radeon-Karten ab der HD 2000-Serie - erstmalig funktionieren die neuen HD 7000-Modelle auch unter Windows XP.

AMD Catalyst Logo


Mit dem neuen Grafiktreiber hat man sich überwiegend auf die Verbesserung der Bildqualität konzentriert. So soll die Darstellung bei „Super-Sampling“ und „Adaptive Anti-Aliasing“ auf Radeon HD 7900-, HD 7800- und HD 7700-Grafikkarten sichtlich besser geworden sein, sofern die Anwendungen FSAA und DirectX 10 oder DirectX 11 unterstützen. Des Weiteren hat AMD am Texturfilteralgorithmus der HD 7000-Serie gefeilt, ohne dabei die Leistung beeinträchtigt zu haben.
Überdies soll die Performance unter Nutzung von „Morphological Anti-Aliasing“ (MLAA) bei allen DirectX 11-Pixelbeschleunigern um bis zu 80 Prozent höher ausfallen.

Außer den Verbesserungen der Darstellungsqualität dient der Catalyst 12.4 auch zum Beheben diverser Fehler, zum Beispiel im Windows Media Center oder in Spielen wie Enemy Territory - Quake Wars, HAWX, Rage, Skyrim sowie STALKER - Call of Pripyat.

Der Catalyst 12.4 unterstützt neben den bereits aufgezählten Grafikkarten auch die Chipsätze Radeon 3000, 3100, 3200, HD 3300 und HD 4200 sowie die professionellen Grafikkarten FireStream 9170, 9250, 9270 und 9350.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare