Geforce GTX 670 Ti: Spezifikationen?

NvidiaNach dem erfolgreichen Start der Geforce GTX 680 hat man bisher nicht viel von der abgespeckten Variante des GK104 gehört. Nun wollen die Kollegen von 3DCenter aus „zuverlässiger Quelle“ erfahren haben, dass mit dem Launch der Geforce GTX 670 Ti in den nächsten Wochen - vermutlich im Mai - zu rechnen ist. Außerdem werden die vermeintlichen Spezifikationen der Kepler-Karte genannt.

So soll bei der GTX 670 Ti einer von insgesamt acht Shader-Clustern des GK104 deaktiviert sein, wonach die Karte über 1.344 Shader- sowie 112 Textureinheiten verfügt. Der Chiptakt beträgt angeblich 900 MHz, was der GPU zu einer Rechenleistung von 2.419 GFLOPs und zu einer Texelfüllrate von 100,8 GT/s verhelfen würde. Über einen möglichen Turbotakt lässt sich bis dato nur spekulieren.
Der 2 GB große GDDR5-Speicher wird wohl mit 2.500 MHz betrieben und ist über ein 256 Bit breites Speicherinterface mit dem Chip verbunden. Die Speicherbandbreite würde also 160 GB/s betragen, was zwar durchaus ein ordentlicher Wert ist, aber unter extrem hohen Auflösungen recht schnell zum Flaschenhals werden kann.

.HD 7970HD 7950GTX 680GTX 670 Ti
Transistorenca. 4,31 Mrd.ca. 4,31 Mrd.ca. 3,54 Mrd.ca. 3,54 Mrd.
Fertigung28 nm28 nm28 nm28 nm
Chiptakt925 MHz800 MHz1.006 MHz900 MHz
Turboneinneinja?
Shadereinheiten2.048 (1D)1.792 (1D)1.536 (1D)1.344 (1D)
Rechenleistung3.789 GFLOPs2.867 GFLOPs3.090 GFLOPs2.419 GFLOPs
TMUs128112128112
Texelfüllrate118,4 GT/s89,6 GT/s128,8 GT/s100,8 GT/s
ROPs32323232
Pixelfüllrate29,6 GP/s25,6 GP/s32,2 GP/s28,8 GP/s
Speichermenge3 GB GDDR53 GB GDDR52 GB GDDR52 GB GDDR5
Speichertakt2.750 MHz2.500 MHz3.004 MHz2.500 MHz
Speicherinterface384 Bit384 Bit256 Bit256 Bit
Bandbreite264,0 GB/s240,0 GB/s192,3 GB/s160,0 GB/s
TDP250 Watt200 Watt195 Watt?
Preis440 €380 €470 €380 €


Anhand des vorrausichtlichen Verkaufspreises von 380 Euro (laut 3DCenter) sieht man deutlich welchen Konkurrenten Nvidia für die neue Geforce auserkoren hat, nämlich die Radeon HD 7950. Die Kalifornier setzen die Taktraten vermutlich so an, dass der kleine GK104 als knapper Sieger aus dem Duell hervorgehen wird. Ob die GTX 670 Ti auch mit den sehr guten OC-Ergebnissen der Radeon mithalten kann bleibt abzuwarten, aber angesichts des Taktpotenzials der GTX 680 halten wir dies durchaus für möglich.

Diese Informationen sind natürlich mit großer Vorsicht zu genießen. Genaueres werden wir wohl erst in den kommenden Wochen berichten können.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare