AMD: Piledriver 10% schneller als Bulldozer?

AMDZwar ist AMDs Bulldozer alias "AMD FX" noch immer nicht vorgestellt worden - am 12. Oktober soll es wohl endlich so weit sein - dennoch gibt es bereits erste Folien mit Informationen zum Nachfolgemodell. "Piledriver", so der Name der überarbeiteten FX-Architektur, soll einer Präsentationsfolie von AMD zufolge 10% mehr Leistung bringen als die irgendwann einmal erscheinenden Bulldozer.

Wie schon Intel mit der Tick/Tock-Strategie und den kommenden Ivy Bridge präsentiert auch AMD hier eine Überarbeitung einer bestehenden Architektur und keine großen Neuerungen. Die hauptsächlichen Unterschiede liegen so auch eher im Detail und bei zusätzlichen Instruktionen und Features. Da Piledriver nur minimale Neuerungen verspricht, wird auch die Plattform identisch bleiben. Ein Mainboard mit einem 9er-Serie Chipsatz von AMD und Sockel AM3+ nimmt daher sowohl Bulldozer als auch Piledriver auf. Neuerungen auf Seiten der Boards sind daher auch nicht zu erwarten. Weder PCIe 3.0 noch USB 3.0 wird von den Chipsätzen bislang nativ unterstützt. Auch die Speicherunterstützung stagniert bei maximal DDR3-1866. Allerdings plant AMD den Turbomodus der Bulldozer-Prozessoren weiter zu überarbeiten.

AMD Piledriver Präsentation - Quelle: www.donanimhaber.com



AMDs Baugerätepark fällt aktuell aber eher durch Verspätungen und seltsame Releasestrategien auf. Bulldozer verspätet sich bereits seit geraumer Zeit, Piledriver als "CPU-only"-Modell wird auch erst in einem knappen Jahr auf den Markt kommen. Früher hingegen wird sich die Architektur in einer APU finden lassen: AMDs Trinity soll die aktuellen Llano-CPUs bereits im Frühjahr und damit passend zu Intels Release von Ivy Bridge beerben und setzt auf ein bis zwei Piledriver-Module mitsamt einer HD7000-GPU. Nur wer keine zusätzlichen ATI-Grafikkarten mehr erwerben will sollte daher zu einer APU greifen, für Spiele dürfte auch ein integrierter HD7000 nicht ausreichen. Mit dem Kauf eines neuen AMD-Prozessors auf Piledriver zu warten ergibt daher nur wenig Sinn. Es sei denn natürlich, Rammböcke sind auf der eigenen Beliebtheitsskala höher eingestuft als Bagger.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare