AMD liefert Server-CPU "Interlagos" aus

AMDWie bereits angedeutet, beginnt das Bulldozer-Zeitalter mit den Server-Varianten der neuen CPU-Architektur. Die jetzt ausgelieferten Server-CPUs tragen den Codenamen Interlagos und bestehen aus zwei zusammengefügten Bulldozer-DIEs. Insgesamt 8 Prozessormodule und damit 16 "so-gut-wie-vollständige" Prozessorkerne arbeiten hier zusammen.

Die erste Lieferung ging, wohl auch mit etwas Druck durch die Großkunden, zuerst an die Hersteller von Supercomputern wie beispielsweise Cray.

Interlagos vereint zwar viele Recheneinheiten, taktet aber niedriger als die für den Desktop vorgesehenen Versionen mit dem Codenamen Zambezi. Gut 25 Prozent niedrigere Taktraten sind im Serverbereich zu erwarten, Spitzenwerte wie die angepeilten 4,2 GHz der Quad-Core-Versionen für den Desktop finden sich in Servern daher nicht.

Noch immer keine offizielle Bestätigung gibt es für die Auslieferung der Desktop-Bulldozer. Gerüchte sprechen von einem Termin im Oktober, fest steht jedoch noch nichts.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare