Erste Crysis 2-DirectX 11-Benchmarks

Ego-ShooterWie angekündigt, ist zu Beginn der letzten Woche für Crysis 2 ein neuer Patch erschienen, der HD-Texturen und DirectX 11-Unterstützung nachliefert. Die Kollegen von Computerbase haben bereits sämtliche Grafikkarten mit dem neuen Patch durchgetestet.

Die erste Erkenntnis dabei war, dass die Frameraten durchschnittlich aufgrund der (sichtbar) besseren Qualität etwa um 20 Prozent gefallen sind. Dies ist angesichts der höher auflösenden Texturen und der weiteren Effekte nicht verwunderlich, aber dennoch nennenswert, weil unter der viel verbreiteten HD-Auflösung 1920x1080 bei voller Detailstufe nunmehr mindestens eine GTX 570 oder HD 6970 statt einer GTX 560 Ti oder HD 6950 benötigt wird.

Die zweite Erkenntnis ist, dass die Nvidia-Karten zwar allgemein betrachtet weiter besser abschneiden als die AMD-Karten, durch den Patch die AMD-Karten aber ein paar Prozentpunkte an die Nvidia-Karten heran gerückt sind. Wir sprechen hier von etwa 3 bis 5 Prozent, die auch nur eine Momentaufnahme sein können, bis neue Treiber erscheinen.

Alles in allem erlangt Crysis 2 durch den Patch einen sichtbaren Mehrwert, der allerdings auch Performance kostet und daher eher für Besitzer von Performance- und High-End-Karten interessant ist. Die kriegen eine in anderen Spielen bisher nicht dagesehene Grafikpracht geboten. Besitzer von Mainstream- und Low-Cost-Karten sind hingegen weiter besser mit den bisherigen Detailstufen auf Basis der DirectX 9-API bedient.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare