VIA zeigt passiv gekühlte Quad-Core-CPU

ProzessorenVor einem knappen Monat überraschte VIA mit der Vorstellung seines ersten Quad-Core-Prozessors, der auf Sparsamkeit getrimmt ist. 18 Watt TDP sind eine Bestmarke im Vier-Kerne-Segment. Mehr oder minder erschlichen hat man sich diese Sparsamkeit durch einen Takt von "nur" 1 GHz pro Kern, der oftmals jedoch ausreichend erscheint.

Im Rahmen der Computex, die in wenigen Stunden ihre Pforten öffnen wird, wird VIA ein passiv gekühltes System mit Quad-Core-CPU vorführen.
Auch mit manchen AMD- und Intel-Prozessoren ist dies zum Teil möglich, wie unser Bericht Passiv gekühlter Quad-Core offenbart hat.

VIAs Quad-Core-Prozessor fußt auf den bisherigen Dual-Core-Modellen. Es werden lediglich - wie einst beim Core 2 Duo/Quad - zwei Packages auf einem Die untergebracht. Deshalb unterscheidet er sich auch architektonisch kein Stück von den Zwei-Kern-Vertretern, basiert also weiter auf der Isaiah-Architektur.

Interessant ist, dass VIA ihm - in Anlehnung an AMD und Intel - einen Turbo mit auf den Weg gegeben hat. Unter Single-Threaded-Applikationen können sich einzelne Kern von 1,0 auf 1,2 GHz hochtakten.
VIA positioniert seinen neuen Quad-Core-Prozessor gegen AMDs E-350-Prozessor auf Basis der Brazos-Plattform und wirbt mit einer deutlich höheren Performance.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Crimson II 31.05.2011 - 17:51 Uhr
Für einen HPC sollte der ausreichen. Die Frage ist, ob in diesem Bereich nicht ein Dual-Core mit mehr Takt besser abschneidet
1.) Egoshootermaster 31.05.2011 - 15:47 Uhr
nett, aber ich glaube schon fast unbrauchbar :/