Windows Phone 7: Update verzögert sich weiter

MicrosoftDas erste Update unter dem Codenamen "NoDo" respektive "No Donut" für Microsofts neuestes Smartphone-Bestriebssystem Windows Phone 7 verzögert sich aktuell weiter. Bisher wird das Update wohl nur auf Smartphones ohne Hersteller-Branding ausgeliefert, aber auch hier gibt es zahlreiche Stimmen in diversen Foren, die davon sprechen, dass bisher noch keine Update-Meldung erschien.

Microsoft hat derweil eine Übersicht über den Status der verschiedenen Mobilfunkanbieter in diversen Ländern aufgestellt und will die Liste möglichst häufig aktualisieren. Demnach seinen fast alle Anbieter derweil damit beschäftigt, die Auslieferung des Updates vorzubereiten, einige wenige - darunter auch die Deutsche Telekom - haben bisher allerdings noch nicht einmal das vorbereitende Update an die Endkunden ausgeliefert und befinden sich laut Microsoft noch in der Test- oder Planungsphase.

Nun melden sich allerdings die Hersteller zu Wort und betonen, dass Microsoft die Quelle der Verzögerung sein soll. So sagte Vodafone Uk gegenüber den Kollegen von Winrumors, dass man die Updates für das HTC 7 Trophy und LG Optimus 7 bereits validiert habe und noch auf Microsoft warte.
Auch der Mobilfunkanbieter Orange und eine weitere, anonyme Quelle eines großen europäischen Anbieters haben bestätigt, dass Microsoft die Quelle der Verzögerung sein soll und nennen den 29. März als neuen Auslieferungstermin.

Windows Phone 7 - Kalender und Email

Microsofts Zögern soll mit einigen Problemen beim vorbereitenden Update in Zusammenhang stehen, welches für schlechte Presse gesorgt hatte. So wurden einige Smartphones wohl während des Updates unbrauchbar. Laut Microsoft soll es sich aber um Einzelfälle gehandelt haben.

Das erste Update soll vor allem die Copy'nPaste-Funktion sowie viele kleine Verbesserungen - auch bezüglich der Leistung auf verschiedenen Endgeräten - bieten. Eine genaue Auflistung finden Sie bei den Kollegen von WPcentral.com.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) isigrim 29.03.2011 - 06:32 Uhr
Da geb ich Dir recht, tatsächlich ist alles was du aufzählst ein Problem.
Der Unterschied ist nur der, dass man bei Android im Normalfall bei Problemen Alternativen durch die Community bekommt, weil es eben ein NDK plus gutes SDK gibt. Bei Windows Phone 7 wird das mit Sicherheit auch angegangen werden, allerdings eben erst nach langer Zeit mit größeren Updates von Microsoft selbst. Und das ist wahrscheinlich ein weiteres Problem. MS würde mit seiner generelleren Update-Politik gut daran tun häufiger kleinere Software-Updates zu veröffentlichen, wenn sie schon die Entwickler-Community so kurz halten.
Ich hatte eigentlich gedacht, dass das NoDo-Update spätestens Mitte Februar kommt...und dass die Strategie zu einer einheitlichen Plattform über mehrere Hersteller hinweg dazu führt, dass Updates sehr einfach verteilt werden können. So wurde es zumindest von MS zu Start kommuniziert.
Mir ist schleierhaft wie ein so großer Konzern mit soviel finanziellen Mitteln so extrem an einem Wachstums- und dem wichtigsten Zukunftsmarkt für Softwarekonzerne vorbeiarbeiten kann.

Meine Empfehlung wäre daher trotzdem, dass du dir vielleicht ein Android Phone holst. ;)
6.) eXEC 28.03.2011 - 22:42 Uhr
@isigrim: Du hast im Prinzip schon recht, aber mich stört, dass meine Anforderungen eigentlich ziemlich niedrig sind und trotzdem nicht erfüllt wurden.
Frei Wählbare Klingeltöne für Wecker, SMS und Anrufe - Mein 2 Jahre altes Billig-Handy konnte das. Ist es zu viel verlangt, dass auch Ordner meines Hotmail-Accounts synchronisiert werden? Brauche ich dafür ein besonderes Frickel-OS? Ist es Hardcore, dass ich eine funktionierende Facebook-App wünsche - Die wohl größte Plattform weltweit?

Das sind in meinen Augen Grundfunktionen, die JEDES mobile OS beherrschen sollte. Und diese ganzen kleinen Ärgernisse, wie nur ein angezeigter Termin in der Kalender-Kachel ist einfach unverständlich. Oder warum wird der Browser bei der URL-Eingabe nur im Hochformat unterstützt? Das ist eine reine Software-Implementierung und die ist eben nicht zu Ende gedacht. Das hat nichts mit Konfigurierbarkeit zu tun, sondern mit einer Software, die definitiv nicht Final ist.

Und das ich mit meiner Meinung hier nicht alleine bin, lässt sich brilliant an der Preiskurve von WP7-Geräten ablesen.
5.) isigrim 28.03.2011 - 20:49 Uhr
@eXEC
Du gehörst eindeutig nicht zur Zielgruppe von Windows Phone 7. Das Konzept zielt auf einfache Bedienung, schnelle Reaktion und Einheitlichkeit. Für dich scheint aber eher ein sehr breiter Funktionsumfang und umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten wichtig zu sein.

Android ist ein extrem flexibles System, bei dem dank SDK und NDK sowie offenem Quellcode (mal abgesehen von Honeycomb) an allen Stellen herumgebastelt werden kann. Windows Phone 7 ist so ziemlich das Gegenteil, soll dafür aber einheitlich und einfach sein. Es gibt ja nur ein SDK, nicht einmal ein NDK (was ich für das größte Manko überhaupt halte), daher fehlen derzeit auch noch die alternativen Browser und umfangreichere Apps.

Vieles von dem was du sehen willst, wird wahrscheinlich erst mit dem Mango Update in Q3 kommen, das NoDo-Update ist ja eher eine Art SP1.
4.) Duplex 26.03.2011 - 15:17 Uhr
eXEC:
und ist sogar so dreißt durchgesetzt, dass man nichteinmal eigene MP3-Dateien als Klingelton verwenden kann. Das heißt für Wecker, SMS und Anrufe muss man aus den (total mießerablen) vorhandenen Klingeltönen auswählen.



ihr lacht... das ist beim Iphone auch net möglich ohne Tricks , nur da ist das einfach Akzeptiert ...

ohne Umconvertierung mit Programmen in ein ITunes/iphone Klingelton geht da garnix

ganz zu schweigen von der Individualität die man ein Iphone geben kann (Hintergrund und fertig... mehr hats da eben net )

WP7 ist eben ein IOS von Microsoft
3.) eXEC 26.03.2011 - 15:05 Uhr
Mein Samsung SGH800 Soul - 1,5 Jahre Alt und damals 80€ schwer - konnte das auch.
WP7 ist einfach eine Blamage und ich verstehe nicht, warum es in nur ganz wenigen Tests wirklich "verrissen" wird. Auch der Test hier ist VIEL zu positiv (HTC 7 Trophy).
Ich wünschte nur, ich hätte so einen Bericht, wie meinen Kommentar, vor dem Kauf gelesen. Behalten werde ich es jetzt trotzdem, weil mir der Aufwand sonst zu groß ist. Dafür war es mit 215€ sehr günstig, leider ohne Garantie.
2.) Phenocore 26.03.2011 - 14:55 Uhr
eXEC:
und ist sogar so dreißt durchgesetzt, dass man nichteinmal eigene MP3-Dateien als Klingelton verwenden kann. Das heißt für Wecker, SMS und Anrufe muss man aus den (total mießerablen) vorhandenen Klingeltönen auswählen.

lol, das kann ich ja sogar auf meinem Nicht-"Smartphnone", einem normalen Klapphandy von Sony Erricson machen :)
Das ist ja mal wirklich FAIL...
1.) eXEC 26.03.2011 - 14:28 Uhr
Also ich bin selbst Besitzer eines HTC 7 Mozart Handy, das ursprünglich ein T-Mobile Branding hatte. Aufgrund eines sehr günstigen Angebots von 215€ für ein neues Gerät habe ich zugeschlagen. Das Branding habe ich entfernt und das Update eingespielt, trotzdem bin ich von WP7 ziemlich enttäuscht. Es funktioniert weit weniger gut wie z.B. Android. Man kann quasi gar nichts selbst anpassen. Das fängt beim Hintergrundbild an, geht weiter zu den Icons für die Kacheln und ist sogar so dreißt durchgesetzt, dass man nichteinmal eigene MP3-Dateien als Klingelton verwenden kann. Das heißt für Wecker, SMS und Anrufe muss man aus den (total mießerablen) vorhandenen Klingeltönen auswählen. Desweiteren ist eine Synchronisierung von Kontakten, Kalender usw. nur über die Windows-Live Seite möglich. Eine Anpassung über ZUNE? Fehlanzeige! Weiter gehts dann mit dem App-Store, es gibt extrem wenige Apps und davon sind grob über den Daumen 90% kostenpflichtig. Von den restlichen 10% sind ungefähr die hälfte "Basic"-Versionen ihrer kostenpflichtigen Pedants mit eingeschränktem Funktionsumfang und/oder Werbung. Die Quallität der Apps ist zum Großteil mießerabel, als Beispiel allen voran ist die offizielle Facebook-App: Beim Versuch Nachrichten anzusehen stürzt die Applikation ab und beim Wechsel von verschiedenen Reitern ruckelt/stockt das ganze Handy, der Facebook-Chat ist hier auch nicht möglich und muss über eine zweite App eines Drittanbieters realisiert werden. Auch unverständlich ist, dass man Apps nicht vom Computer via USB installieren kann. Man muss die Apps mit einer UMTS-Verbindung herunterladen, bei einem 200MB Datentarif sehr ärgerlich! Nächstes Ärgernis ist der integrierte Browser, man kann keinen alternativen Browser installieren, hat demnach das volle Spektrum an Werbung auf seinem Handy und kann auch die URL-Leiste und die untere Konfigurationsleiste nicht ausblenden. Das sorgt bei dem eh "nur" 3,7" Display für vielleicht 3,2" effektive Nutzung für Internetseiten. Lieber wäre mir, dass die Leisten automatisch verschwinden und dann wieder erscheinen, wenn man mit dem Finger ganz oben (URL-Leiste), bzw. ganz unten (Konfigurationsleiste) tippt. Außerdem unterstützt der Browser bei der URL-Eingabe kein Querformat, was die virtuelle Tastatur extrem eng macht und ständige Fehler bei der Eingabe provoziert. Als Modem lässt sich das Smartphone nebenbei auch nicht nutzen. Die Synchronisierung der Mails mit einem Windows Hotmail Account funktioniert in der Basis gut, allerdings können auch nur die Mails vom "Posteingang"-Ordner automatisch synchronisiert werden. Wenn man beispielsweise eine GMX-Adresse mit dem Hotmail-Account verwaltet und Mails an diese GMX-Adresse aus Gründen der Übersicht automatisch in einen Unterordner verschiebt, ist eine Synchronisierung nicht mehr möglich. Und als ob das nicht genug wäre, kommen noch tausende Kleinigkeiten hinzu, bei denen man sofort sieht, dass gute Ansätze nicht zu Ende gedacht werden. Bei der Kachel für Kalender wird immer nur 1 Eintrag angezeigt, obwohl leicht für 2 Platz wäre. Die offizielle Wetter-APP von Microsoft zeigt nicht in der Kachel auf dem Menü-Bildschirm das Wetter an, stattdessen muss die App erst geöffnet werden. Diese Liste lässt sich leicht weiterführen, würde aber den Rahmen eines Kommentars sprengen. Es ist einfach ein Betriebssystem im Beta-Status.

Insgesamt ist das WP7 eine herbe Enttäuschung. Es ist in meinen Augen völlig unverständlich, warum das OS bei diversen Tests insgesamt doch gut abgeschnitten hat und als "Erfolg" für Microsoft gesehen wird. WP7 ist extrem unvollständig, es fehlen absolute Grundfunktionen, die völlig unverständlich nicht integriert sind. Ich besitze das Handy nun seit Mittwoch und kann nach nur 3 Tagen Benutzung eklatante Fehler ermitteln, die bei einem finalen Betriebssystem und der Konkurrenz am Markt einfach nicht sein dürfen. Wie unbeliebt WP7-Smartphones sind, lässt sich auch an der Preiskurve erkennen: Zum Release vor etwa 5 Monaten kosteten WP7-Handys der gehobenen Klasse (z.B. das HTC 7 Mozart) neu etwa 500€. Mittlerweilen sind exakt die gleichen Geräte neu für 250-300€ zu haben.
Als kleines Fazit also an alle, die mit einem WP7-Kauf liebäugeln: VORSICHT! Schaut euch das Smartphone lieber im Laden oder bei einem Freund an, bevor ihr einen Kauf tätigt.