CeBIT: Lucids Hydra-Chip ein Auslaufmodell?

MainboardsVor beinahe drei Jahren stellte Intel auf dem IDF erstmals Lucids Multi-GPU-Technologie auf Basis des so genannten Hydra-Chips vor. Es folgte ein Jahr später mit dem MSI P55 Big Bang die erste Platine. Die letzte Cebit nutzte MSI dann intensiv, um Hydra zu umwerben. Auf der diesjährigen Cebit sah dies anders aus.

Schon auf der ersten MSI-Pressekonferenz, der wir beiwohnten und die abgehalten wurde, ehe die Cebit überhaupt offiziell ihre Pforten öffnete, war kein Wort mehr von Hydra zu hören. Auf Anfrage musste MSI-Marketing-Manager Sascha Heinrich weite Schritte machen, um uns dann am MSI-Stand eine einzige Platine mit Lucids Hydra-Chip zu zeigen, und zwar das so genannte Big Bang Marshal, das mit insgesamt acht PCI-Express x16-Anschlüssen auftrumpfen kann.

Er klärte uns auf, dass die Multi-GPU-Technologie, die auch die Kombination aus AMD- und Nvidia-Grafikkarte ermögliche, beim Kunden nicht wirklich gezogen hätte und sich nicht als verkaufsförderndes Argument, wie es einst geplant war, entpuppt habe. Genaue Gründe konnte Heinrich nicht liefern, denn laut unabhängigen Benchmarks scheint die Technik inzwischen relativ ausgereift.

Die meisten anderen Boardpartner waren von vornherein nicht von dieser Technologie überzeugt, die einst auch mit einer besseren Skalierung und keinen Mikrorucklern angepriesen wurde, so dass Lucids Hydra in gewisserweise auch ein MSI-Steckenpferd ist. Von einem Auslaufmodell kann man aber noch nicht ganz sprechen: Wir haben auf der Cebit von einem anderen AMD-Boardpartner immerhin eine AMD 990-Platine mit Hydra-Chip gesehen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) TeHaR 06.03.2011 - 18:46 Uhr
Die Hoffnung auf Hydra war ja das er die Microruckler beseitigen sollte... hat er aber nicht. NV/AMD Mischbetrieb war nie wirklich nen Kaufgrund. Microruckler weg und bessere Skalierung wären Kaufargumente, beides gibts nicht.