Frühe Xbox 720-Gerüchte

MicrosoftLeakmündern aus Redmond zufolge soll der Nachfolger - die potenziell betitelte Xbox 720 - schon größtenteils fertig gestellt worden sein. Alle Hersteller von Bauteilen wissen offenbar grundsätzlich bescheid, was sie bereitstellen müssen.

Zudem lässt sich aus einigen Gerüchtewinden entnehmen, dass Microsoft diesmal sehr auf Kompatibilität zu Vorgängertiteln geachtet hat. Demzufolge dürfte sich die grundlegende Architektur der Xbox 720 nicht von der Xbox 360 unterscheiden, da sonst nur eine Emulation der älteren Titel möglich wäre.

Vermutlich handelt es sich bei der CPU wieder um eine PowerPC-basierende CPU mit drei bis sechs Kernen von IBM. Die GPU soll weiter von AMD gestellt werden und dürfte somit entweder der aktuellen HD 6000-Reihe entspringen oder sogar schon der noch nicht vorgestellten HD 7000-Serie.
Weiterhin könnten zwischen 2 und 4 GiB RAM geplant sein und eine HDD als Festspeicher zum Speichern diverser Spieleimages.
Ein Blu-Ray-Player ist hingegen für den Xbox 360-Nachfolger weiter eher unwahrscheinlich, aber noch nicht gänzlich auszuschließen.

Kinect, die visuelle Steuerung der Xbox 360, könnte der Schlüssel zur Leistung des Xbox 360-Nachfolgers sein. Denn eine Leistungsfähigkeit über einem High-End-PC - Stand 2010 - wäre unvereinbar mit der Aussage, Windows 8 wieder für Spiele attraktiv machen zu wollen. Nun ist die Frage, wie Microsoft die beiden Systeme zueinander balancieren will. Das Leben des Einen wäre der Tod des Anderen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) Undergroundking 09.02.2011 - 22:02 Uhr
"Nun ist die Frage, wie Microsoft die beiden Systeme zueinander balancieren will. Das Leben des Einen wäre der Tod des Anderen."

ich frage mich grade, wie man solch blödsinn schreiben kann? leben nicht schon seit gefühlten 1000 jahren pc und konsolen nebeneinander?

und auch wenn die xbox720 extrem gute hardware bekommen wird, so ist es doch eh wieder nur eine frage der zeit, wann diese im vergleich zum pc alteisen ist. so wie es immer war.

wirkliche pc gamer werden eh kaum auf ein gamepad umsteigen. omg, shooter an ner konsole... ok, für noobs. und sie wissen es, aber geben es eh nie zu ;)
4.) Luk Luk 09.02.2011 - 16:34 Uhr
rizawi:
Dafür müsste man dann alles auf BluRays packen und wie viele Spiele brauchen das überhaupt? Ich find Bluray nach wie vor eine Sinn freie Erfindung, Games kriegt man auch übers Netz und Filme sowieso, optische Datenträger sind so tot wie die Grafik von der PS3 O.o.
So lange kein Game mehr als 2 DVDs braucht wird sich BluRay kaum lohnen, da die Lebensdauer einer BluRay kürzer ist und die Fertigung nach wie vor das doppelte kostet, wenn das langt. Nur mal als parallele zum PC, mir fällt nur ein Spiel ein, was 2 DVDs braucht, das is Total War und so was kann die Konsole eh nicht wegen minderwertiger Eingabekomponenten. Allgemein solln die lieber Kinect für den PC bringen, nen 500€ PC hat mehr Power als ne Konsole und damit kann man mehr machen.


Da bist du aber auf dem Stand einer Konsole von vor 5 Jahren. Als Games noch auf CDs gebrannt wurden, dachte auch keiner mehr "Ach du Schande, wie wollen wir 4,7GB füllen?". Heute braucht man 2x eine Double-Layer DVD für ein ordentliches Spiel. Von HD Filmen ganz zu schweigen, und außerdem hat nicht jeder ein VDSL Leitung, um sich die Spiele innerhalb eines Tages herunterzuladen.
PS3 und Xbox360 sind veraltet, daher wird die neue Generation auf Blu-Ray setzen, finde ich völlig okay. Letztenendes sind auch die Fertigungskosten höher, als die der DVD, genau wie damals, als die DVD langsam die CD ersetzte. Das ist der Lauf der Technik.
3.) rizawi 09.02.2011 - 14:03 Uhr
Dafür müsste man dann alles auf BluRays packen und wie viele Spiele brauchen das überhaupt? Ich find Bluray nach wie vor eine Sinn freie Erfindung, Games kriegt man auch übers Netz und Filme sowieso, optische Datenträger sind so tot wie die Grafik von der PS3 O.o.
So lange kein Game mehr als 2 DVDs braucht wird sich BluRay kaum lohnen, da die Lebensdauer einer BluRay kürzer ist und die Fertigung nach wie vor das doppelte kostet, wenn das langt. Nur mal als parallele zum PC, mir fällt nur ein Spiel ein, was 2 DVDs braucht, das is Total War und so was kann die Konsole eh nicht wegen minderwertiger Eingabekomponenten. Allgemein solln die lieber Kinect für den PC bringen, nen 500€ PC hat mehr Power als ne Konsole und damit kann man mehr machen. Das MS sich so selbst das Wasser abgräbt hilft nur Sony und in naher Zukunft vielleicht auch noch Google mit ihrem kostenlosen OS O.o. Ich kann nur für die Konsole hoffen das die nächste Generation FullHD oder mehr kann und MSAA, ansonsten wird das genau so ne Grafikniete wie die unzähligen Vorgänger und Kinect is aktuell in seinen Möglichkeiten Meilen über dem Niveau der Xbox, also vollkommen verschwendet...
2.) TeHaR 08.02.2011 - 01:10 Uhr
"Ein Blu-Ray-Player ist hingegen für den Xbox 360-Nachfolger weiter eher unwahrscheinlich" Auf was basiert den diese Aussage? BlueRay Laufwerke liegen jetzt schon bei nur noch 40€ !!!. 2013 dürften sie wohl an der 20€ Marke kratzen. Das Einsparpotenzial liegt also bei 5-10€ DVD vs BD Laufwerk. Auch gibt es jetzt schon Spiele die größer als 9GB sind. Eine einzellne DVD wird 2013 sicher nicht mehr aussreichen um moderne Spiele komplett unterzubringen...geschweige denn wie es nach 4-5 Jahren Lebenszyklus aussieht. Meiner Meinung nach ist es eher total unwahrscheinlich das die neue XBox ohne BD kommt. Zudem man mit der BD auch ein klein wenig gegen Raubkopien machen kann. Nen BD Brenner wird im Gegensatz zu nem DVD Brenner auch 2013 nicht jeder haben!
1.) eXEC 07.02.2011 - 16:14 Uhr
Ich hoffe inständig auf 4GB RAM, da einerseits RAM derzeit schweine billig ist und andererseits somit diese "Tot-Optimierung" von Texturen nicht mehr nötig ist. Da ist meistens die Umgebung richtig mieß aufgelöst, während die Charaktere und "wichtigen" Objekte gut aussehen