AMDs letzte Sockel AM3-CPUs lüften sich

AMDAMD wird in den nächsten Monaten und Jahren mit komplett neuen Prozessorarchitekturen das Duell mit Intel weiter aufnehmen. Die zukunftsweisenden Worte lauten hier: Llano, Zacate/Ontario und Bulldozer.
Doch ehe die "Neulinge" kommen und auch noch währenddessen, wird AMD sein bestehendes Lineup punktuell mit Taktupdates verbessern. Diese führt ATI-Forum nun anhand von offenbar offiziellen AMD-Roadmaps vor.

Demnach wird noch in diesem Quartal das Low-Cost-Segment durch den Sempron 150 gestärkt, der mit 2,9 GHz rechnen soll.
Nennenswerte Änderungen schließen sich dann im nächsten Quartal an: An die Spitze soll sich der so genannte Phenom II X6 1100T mit 3,3 GHz Takt stellen. Gleichzeitig soll es den Phenom II X6 1065T zu diesem Zeitpunkt mit 95 Watt TDP geben. Ebenfalls erscheinen sollen Phenom II X4 975 und Phenom II X2 565 mit 4x 3,6 respektive 2x 3,4 GHz.

Das erste Quartal 2011 wird drei neue AMD-Desktop-Prozessoren liefern. Neben den Vier-Kernern Phenom II X4 960 mit erstmalig 95 Watt TDP sowie dem Athlon II X4 650 mit 4x 3,2 GHz den Zwei-Kerner Athlon II X2 270 mit 2x 3,4 GHz.
Nur ein Quartal weiter soll der Athlon II X4 650 schon vom Athlon II X4 655 mit 4x 3,3 GHz übertroffen werden.
Im dritten Quartal soll die 95 Watt-TDP-Variante des Phenom II X6 1075T zur Marktreife gebracht werden.

Selbstverständlich handelt es sich hierbei noch um einen vorläufigen Plan von AMD, der selbst noch überarbeitet werden kann oder durch den Konkurrenten Intel Änderungen erfordert.
Interessant ist übrigens, dass AMD offenbar seine Drei-Kerner nicht weiterentwickelt. Nirgendswo wird erwähnt, dass auch die Phenom II X3- und Athlon II X3-Reihe aktualisiert wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare