GTX 580 mit neuem, leisem Kühlsystem

NvidiaIn wenigen Stunden wird Nvidia nach bisherigen Gerüchten die so genannte GTX 580 launchen. Nachdem die finalen Spezifikationen schon letzte Woche durchgesickert sind, gab es jetzt im Rahmen der PDX LAN Informationen zum Kühlsystem der neuen Nvidia-High-End-Karte.

Demnach wird die nach Nvidia-Angaben schnellste DirectX 11-GPU der Welt mit einem Kühler ausgestattet, der eine unter Vakuum stehende Dampfkammer hat, mit der höhere Wärmemengen abtransportiert werden können. Gänzlich neu ist diese Kühlmethode nicht. Man denke an Sapphires "Vapor-X"-Kühler, die ebenfalls durch das Verdampfen von Flüssigkeit im Inneren effizienter Wärme abführen als ein herkömmlicher Luftkühler.

GTX 580 mit neuartigem Kühlsystem

Durch die neue Technik soll die Lautstärke merkbar fallen. Man gibt an, dass Crysis Warhead unter 1920x1200 Pixeln lediglich 47 Dezibel erzeugt haben soll, was im Vergleich zu den über 60 Dezibel bei den jetzigen High-End-Produkten ala GTX 470 und GTX 480 ein großer Fortschritt wäre.

Das nachfolgende Foto zeigt den Kühler der Geforce GTX 580:

GeForce GTX 580-Kühler mit Vapor Chamber (oben)


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

26 Kommentare

26.) Phenocore 11.11.2010 - 14:47 Uhr
So als Wohnwagenzugmaschine sind die SUVs ja noch zu gebrauchen... und sehr große und übergewichtige Menschen schätzen auch die hohe Einstiegshöhe und den Platz. Ansonsten ja, für die meisten überflüssig wie das 5-te Bein am Tisch.

Glühbirnen ist ein ganz anderes Thema. Ich bin gegen das Verbot von Glühbirnen. Einfach deswegen weil es keine 100 Prozentige Alternative für die Glühbirne gibt, die Marktwirtschaftlich Sinn macht.

Sogenannte Sparlampen sind ja schön und gut, aber sie liefern kein kontinuierliches Lichtspektrum, sondern lediglich drei Peaks, die zusammen gemischt "Weiß" ergeben, aber es ist eben ein anderes weiß, denn in diesem "Weis" fehlt eine menge von Spektren. So viel zu der wissenschaftlichen Betrachtung.

Die Praxis: Ich kann Sparlampenlicht nicht auf Dauer in meinem Zimmer ertragen.
Nicht all zu teure Stromsparlampen brauchen viel zu lange zum Erreichen ihrer Leuchtstärke, für Korridore und andere Durchgangsräume kaum zu gebrauchen.

Zur Ersparnis: Strom wird ja nicht verschluckt von einer Glühbirne sondern in Wärme umgewandelt. Im Winter muss man eh Heizen, da ist also die Wärme kein Verlust. Also nur das was im Sommer an Mehrverbrauch anfällt ist der Mehrverbrauch von Glühbirne vs. "Stromsparlampe".

Da Frage ich mich doch tatsächlich wie man per Gesetz etwas verbieten kann, wofür es kein gleichwertiges Ersatzprodukt gibt, das hinreichend ökonimisch ist. LEDs sind zu teuer und zu schwach, bzw. brauch man viele davon, also noch mal teurer....
25.) hmd 11.11.2010 - 08:52 Uhr
Tschuldigung wegen unanstädigem Ton, nehm ich auf meine Kappe!

@core
Die Energieffizienz bezieht sich selbstverständlich auf die direkten Wettbewerber. Da kann man doch nicht behaupten, Fermi habe eine gute Energieeffizienz. Die ist jetzt etwas besser aber immer noch mehr als kritikwürdig.

Und wieso floppt ein Lupo? Autos werden über Emotionen gekauft (Statussymbole), ganz bestimmt nicht wegen Nutzen, ansonsten müsste man ja das SUV gleich mal generell verbieten. Ich bin selbstverständlich für freie Marktwirtschaft, dass auch jeder frei wählen kann. Aber wenn mit dem Konsum in einem übergeordneten Interesse (Klima) ein massives Problem auftritt, kann ich doch nicht dauernd die absolute Freiheit propagieren.

In Deutschland gibts z.B. ein Verbot für Glühbirnen. Man muss sich mal vorstellen, wenn man so was bei unsinnigen Autos durchsetzen würde, was das beim Pöbel für Folgen hätte. Es gibt Limiten/Einschränkungen die nicht durchsetzbar sind, aber sinnvoll wären. Z.B. das Wagengewicht sollte man auch pro Platz beschränken, diese Panzer sind im höchsten Masse unsinnig, sowohl bezüglich Energieverbrauch als auch bei Crashes. Partnerschutz ist ein enormes Problem, je höher die Masse ist, aber da setzt sich die Autolobby der Dickschiffe ja auch immer durch.

Ich les auch gerne von schneller, höher, mehr ... aber das sollte schon auch etwas kritisch ins Verhältnis gesetzt werden. Kommt mir hier leider auch zu kurz, obwohl die Seite gut ist.
24.) core 10.11.2010 - 22:31 Uhr
Rainerstd:

Ich bin schon knülle, gib mal bitte ein Tipp ;)


der dritte quote ;)

Rainerstd:

Ich hoffe nicht das wir in dieses Niveau rutschen, es wäre mehr als schade. Noch nie habe ich so einen "guten Ton" wie hier erlebt.


AHMEN!

EDIT: eifrige mitleser hier...vlt sollten wir das thema auslagern lukluk ;)
...aber du hast wohl recht! wenn's eine steigerung von OT gibt, dann diesen Thread hier.
23.) Luk Luk 10.11.2010 - 22:30 Uhr
So langsam wirds mir zu viel :lol:
22.) Rainerstd 10.11.2010 - 22:15 Uhr
core:
prüf mal deine Quote du zitierst hmd aber mein Name steht da

Ich bin schon knülle, gib mal bitte ein Tipp ;)
Was sag ich gern auf Arbeit: Es werden berichtete Berichte berichtet.

core:
Na Geld auf Bäumen-schön währs

nicht nur des Geldes wegen, dann könnte und sollte man ja damit heizen, weil wir dann bestimmt ne Superinflation hätten :roll:

core:
und bekommt Subventionen wenn er alternative Energien mit einbringt

mit den Subventionen bin ich mir mal gar nicht sicher, ich glaube dann gibts eben keine Baugenehmigung.
Macht ja auch Sinn, wenn das langfristige Risiko beim Bauherren liegt, den kann man ja zur Not die Hosen ausziehen... :shock:

core:
@Rainerstd: schön das noch wer mit diskutiert

In diesem Fall gern. GEZ z.B. ist nicht gut für den Blutdruck http://www.anwalt.de/rechtstipps/gez-pflicht-fuer-internetfaehige-pc_014580.html ohne jetzt ein neues Thema anreißen zu wollen, ehrlich 8)

core:
meiner Meinung nach (und ich bitte dich diese zu Akzeptiren oder zumindest respektieren: bitte kein "was laberst du für einen scheiß" !)

Ich hoffe nicht das wir in dieses Niveau rutschen, es wäre mehr als schade. Noch nie habe ich so einen "guten Ton" wie hier erlebt.

core:
@LukLuk: sry fürs ganze OT ;)

Man möge uns verzeihen, letztendlich macht es ja auch gerade das lebhaft :mrgreen:

Wie definieren wir jetzt dies Extra Offtopic? :oops:
21.) core 10.11.2010 - 20:48 Uhr
hmd:
Und wer finanziert dir dein CO2 neutrales Haus? Und all die Bauherren haben sicher alle 100000 Euro vorrätig um ihr Bauten so zu isolieren und mit Solarstrom auszustatten, dass wir keinen zusätzlichen Strom brauchen. Hallo, bei dir wächst das Geld offensichtlich auf den Bäumen.


Bloß wech mit der Goldwaage das ist mehr als Gleichnis gedacht ;)

Na Geld auf Bäumen-schön währs ;)
Wer heute neu baut muss (relativ) strenge Auflagen einhalten-Wärmedämmung usw und bekommt Subventionen wenn er alternative Energien mit einbringt: Pellet Heizung, Photovoltaik, Erdwärme usw…

Gezielt fördern halte ich alle mal besser als alle pauschal durch hohe Energiepreise zu bestrafen!!!

Dem mit seinem V8 AMG juckt es auch dann nicht, wenn Benzin 3€ pro Liter kostet…Mr“Tripple SLI“ hab ich ja schön erwähnt oder?
hmd:
Dann rufst du noch oberschlau raus, "Effizienz ist gefragter denn je".

Na aber hallo! Augen auf!
In 5 TV Werbeminuten habe ich ca. 10 Spots gesehen die mehr oder weniger direkt auf effizienten und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen angespielt haben: Wassersparen bei Siemens, Effizient Dynamic bei BMW, ein Smarter IBM Planet, Start Stopp bei VW, Rekord Emissionen beim Fiat Multi Air….
Was glaubst du wohl warum die das machen?
Genau Effizienz ist gefragt!-der "Kapitlistische Konsumapperat" ( :lol: ) hat s erkannt

…der grüne Gedanke ist da, bares Geld wert und er wächst!


hmd:

Selber findest du es aber nicht komisch, dass neueste Grafikkarten mit einer sehr bescheidenen Energieeffizienz zu Werke gehen (im direkten Vergleich zur Konkurrenz).


Du scheinst mich nicht zu verstehen-gutheißen kann ich den Fermi auch nicht wirklich.
…was glaubst du denn warum ich eine HD5 von ATI drin habe?
Die GTX580 bietet aber auch nie dagewesene Leistung , das das Energie kostet dürfte doch klar sein-ob man´s braucht sei mal dahingestellt… Die Grafikkarten von vor 10 Jahren haben sicher weniger verbraucht, aber würdest du ein imaginäres Mega SLI aus selbigen aufbauen um an die GTX580 ran zu kommen-ich wette du würdest deutlich mehr verbrauchen.
„ sehr bescheidenen Energieeffizienz“ - Das rechne mir bitte erst mal vor!
hmd:
1L Kraftstoff 4414 KM fahren, ... dann verzichtest du aber ab heute auf jeglichen Komfort, stellst keine Musik an, fährst keine Berge rauf, verzichtest auf Wintertauglichkeit, verzichtest auf ein Mindestmass an Crashschutz u.s.w..


Das das nicht alltagstauglich ist, ist mir durchaus klar!
Aber es zeigt was machbar ist wenn man auf „ein wenig“ Komfort verzichtet!
Und glaub mal nicht das der 3L Lupo wegen den Mangel an Komfort gefloppt ist-weißt du was das Teil neu gekostet hat?
hmd:
a) ständig neu Geräte kaufst, die Herstellung selbst braucht auch verdammt viel

Geld auf Bäumen?-Nein!

hmd:
b) du einen energieeffizienteren Monitor kaufst, um dann mit dem GPU-Monster gleich die doppelte Energie wieder aufzunehmen..

Der TV musste eh neu und anstatt mir für weniger Geld einen Plasma der noch 20‘‘ mehr hat zu kaufen, habe ich mich für die Stromsparende LED Variante entschieden…gleiches gilt für meine GraKa…

hmd:
c) das neue Fahrzeug zwar effizienter verrbrennt, aber durch den ganzen Schrott an Glasscheinwerfer, Komfortausstattung mittlerweile selbst als Kleinwagen mehr als 1.5 Tonnen wiegt. d) Den angegebenen Verbrauch sowieso nie erreicht (Verbrauchslüge), weil die Testparcours eh nicht der Realität entsprechen.


Tja Komfort VS Effizienz…mein reden!

hmd:

Es wäre ganz einfach, das Gros der Steuern zurückfahren und die Energie höher besteuern, dann wirst du und die Industrie viel schneller zu sinnvollen Produkten kommen, als das jetzt der Fall ist.


Und genau da machst du es dir zu einfach!
Wie oben schon gesagt sollte man Effiziente Technologien, meiner Meinung nach (und ich bitte dich diese zu Akzeptiren oder zumindest respektieren: bitte kein "was laberst du für einen scheiß" !) fördern, anstatt alle pauschal zu bestrafen.
Eine geschwächte Wirtschaft kann nicht effizient Produzieren und ein ausgenommener Bürger kann nicht Umweltfreundlich konsumieren und Die, die du da auf dem Kieker hast würde es noch nicht einmal stören!

@Rainerstd: schön das noch wer mit diskutiert, prüf mal deine Quote du zitierst hmd aber mein Name steht da ;)

Und hör bloß auf mit Öffentlichen Verkehrsmitteln! Ich bin in Meck-Pomm (MÜR) aufgewachsen, da kam zwei mal am Tag ein Bus, in den Ferien natürlich nicht…wer da kein Auto/Krad hatte war direkt „am Arsch“!-auch mit dem Fahrrad! :lol:

Und btw: eine Klimaanlage ist genauso effizient wie ein offenes Fenster ;)
Auf Automatik könnte man aber durchaus verzichten…

@LukLuk: sry fürs ganze OT ;)
20.) Rainerstd 10.11.2010 - 20:10 Uhr
hmd:
Deshalb: Zur Vernuft kann der Käufer eigentlich nur über höhere Strompreise kommen. Da das die Kokurrenzfähigkeit der eigenen Industrie abträglich ist (Wettbewerb mit anderen Staaten), wird das nicht passieren. Also wird munter drauflos konsumiert, im Moment reicht ja der Strom noch.


Genau, wenn wir weniger verbrauchen muß der Strom ja auch teurer werden. Außerdem ist ja der allgemeine Konsum gewollt, mit wachsender Menge an Zeitarbeitskräften, die massig Kohle verdienen sehe ich da kein Problem... :lol:
Hier würde ich gern noch zudem die Geschichte mit dem Trinkwasser anführen. Es wird teilweise so wenig verbraucht, das die Verweildauer des Wassers im Rohr zu lang ist, d.h. es muß aufwendig gespült werden, im Extremfall sogar Rückbau, zudem sollen die Klärwerke auch mehr Wasser benötigen, weil es sonst zu konzentriert ist. Alles muß wieder bezahlt werden... :?

core:
In einem Punkt gebe ich dir allerdings Recht-freiwillig wird kaum einer Nachhaltigkeit und Effizienz über Komfort stellen…


Ich zieh mal wieder das Auto ran. Wenn mir jemand die Klima aus meinem Auto abkaufen würde, und ich diese leicht ausbauen könnte, würde ich das tun, weil: mit diesem Mistding man das Gefühl hat man ziehe einen Anker hinter sich her. Bis die Büchse kühl ist, stelle ich das Auto eh wieder ab, (die Trockenphase außen vor gelassen) und dann brauch das Ding auch noch Wartung (Geld) um nicht kaputt zu gehen und oder miesen Geruch zu verbreiten. Schwer soll das Ganze auch noch sein. :twisted:
Jetzt kommt der Knüller warum soll mein Auto besser ausgestattet sein, als mein Heim?
Gemessen an der Bedürfnispyramide http://de.wikipedia.org/wiki/Bed%C3%BCrfnispyramide
sollte man daran auch nicht soviel verschwenden. Auto abschaffen? Dafür reicht es allerdings bei mir auch nicht, in der Not ist das aber auch machbar. Mit dem Fahrrad habe ich mich schon Dank platter Reifen (Glasscherben) schwarz geärgert, mit dem Bus brauche ich 2,2x solange, Mitfahrgelegenheit paßt auch nur leider auf dem Hinweg.

core:
1L Kraftstoff 4414 KM fahren, ... dann verzichtest du aber ab heute auf jeglichen Komfort, stellst keine Musik an, fährst keine Berge rauf, verzichtest auf Wintertauglichkeit, verzichtest auf ein Mindestmass an Crashschutz u.s.w..


Das ist natürlich das andere Extrem, da hätte unser Staat schon Not sich mit der Mineralölsteuer zu finanzieren, wäre mit unserer Regierung aber kein Problem.
Das Stichwort bei dem Crashschutz ist Crashkompatibilität! Mein Gott, was da entwickelt wird, heutzutage sollte ein Kleinwagen nach Möglichkeit den Einschlag einer SUV-Bombe aushalten, am besten von allen Seiten..Na sicher ist es toll, wenn man da einigermaßen unbeschadet wieder rauskommt, langfristig ist dies "Kalter Krieg" bei den Autos... :shock:

hmd:
Und wer finanziert dir dein CO2 neutrales Haus? Und all die Bauherren haben sicher alle 100000 Euro vorrätig um ihr Bauten so zu isolieren und mit Solarstrom auszustatten, dass wir keinen zusätzlichen Strom brauchen. Hallo, bei dir wächst das Geld offensichtlich auf den Bäumen.


Hier stimme ich voll mit zu. Man sollte sich bewußt sein das bei einer Hausfinanzierung, übern Daumen und unterm Strich das Doppelte (sogar etwas mehr) zu zahlen ist. "Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Pinke Pinke..."
Thema Auto kurz: Mein Auto is 13 Jahre alt, verbraucht eine Menge Sprit, andererseits muß (hoffentlich) erstmal kein Auto für mich hergestellt werden, was ja auch irgendwie CO2 neutral ist. Des weiteren muß ich noch relativ wenig Wertverlust hinnehmen :lol: :lol: :lol:


core:
Und wenn mein Passiv-Haus Co2 neutral arbeitet und fast mehr Energie abführt als es braucht, dann kann mein PC doch gerne mal 2000 Watt saugen ;)


Mein PC verbraucht zwar keine 2000 Watt dennoch habe ich das Gefühl, das der PC im Winter deutlich zum Wohlbefinden beiträgt :P Man könnte ja auch den Kühlschrank im Winter nach draußen stellen, dann "heizt" er aber nicht mehr mit. Frage: was würde er bei Frost, wie im letzten Winter, im Inneren machen? Heizen? Geht das überhaupt konstruktionsbedingt?


Ich bin auch hundert pro für den Umweltschutz, nicht das ich falsch verstanden werde, jedoch sollte das alles vernünftig gemacht werden. Es gibt immer Aspekte die man meist nicht berücksichtigt.
19.) hmd 10.11.2010 - 14:12 Uhr
Und wer finanziert dir dein CO2 neutrales Haus? Und all die Bauherren haben sicher alle 100000 Euro vorrätig um ihr Bauten so zu isolieren und mit Solarstrom auszustatten, dass wir keinen zusätzlichen Strom brauchen. Hallo, bei dir wächst das Geld offensichtlich auf den Bäumen.

Dass die Energie vorhanden ist, ist klar. Aber es ist immer eine Frage was sie in der Herstellung kostet. Du kannst doch nicht von allen Bauherren verlangen, dass die von heute auf Morgen alternative Energien nutzen, das ist ein extrem langwieriger Prozess bei den Bauten. Einen PC kaufen und ein Haus auf Solarstrom umzustellen, sind nun mal finanziell zwei paar verschiedene Schuhe.

Dann rufst du noch oberschlau raus, "Effizienz ist gefragter denn je". Selber findest du es aber nicht komisch, dass neueste Grafikkarten mit einer sehr bescheidenen Energieeffizienz zu Werke gehen (im direkten Vergleich zur Konkurrenz).

1L Kraftstoff 4414 KM fahren, ... dann verzichtest du aber ab heute auf jeglichen Komfort, stellst keine Musik an, fährst keine Berge rauf, verzichtest auf Wintertauglichkeit, verzichtest auf ein Mindestmass an Crashschutz u.s.w..
Tatsache ist einfach, dass bei aller Euphorie für die Technik, der ganze Fortschritt bezüglich effizienter Geräte, gleich wieder durch die Unvernuft der Leute aufgefressen wird. Es macht doch keinen Sinn wenn du dir a) ständig neu Geräte kaufst, die Herstellung selbst braucht auch verdammt viel Energie b) du einen energieeffizienteren Monitor kaufst, um dann mit dem GPU-Monster gleich die doppelte Energie wieder aufzunehmen. c) das neue Fahrzeug zwar effizienter verrbrennt, aber durch den ganzen Schrott an Glasscheinwerfer, Komfortausstattung mittlerweile selbst als Kleinwagen mehr als 1.5 Tonnen wiegt. d) Den angegebenen Verbrauch sowieso nie erreicht (Verbrauchslüge), weil die Testparcours eh nicht der Realität entsprechen.

Es wäre ganz einfach, das Gros der Steuern zurückfahren und die Energie höher besteuern, dann wirst du und die Industrie viel schneller zu sinnvollen Produkten kommen, als das jetzt der Fall ist.
18.) core 10.11.2010 - 12:30 Uhr
Na wenn ich eins für absoluten Blödsinn halte, dann die Vorstellung das der Strom mal knapp wird!
Ebenso der Gedanke das höhere Energiepreise "Mr. GTX480 Tripple SLI @ Core2Extrem 5GHz@WaKü" davon abhalten ineffiziente Technik zu kaufen...Bullshit!

Und wenn mein Passiv-Haus Co2 neutral arbeitet und fast mehr Energie abführt als es braucht, dann kann mein PC doch gerne mal 2000 Watt saugen ;)

Also solange Wind weht, Sonne scheint, die Erde im inneren Kocht, Bäume Wachsen, Bio Masse vergast, Raps gedeit und der Mond Gezeiten verursacht.... solange werden wir genügend Strom haben. Wenn nicht rettet und die Kernfusion...Das Know How ist vorhanden, die Umsetzung wird zwangsläufig kommen müssen-Stromknappheit? ...das ist wirklich absurd!

BTW: es ist ja nun auch nicht so, dass alle ineffizienter wird!
Ingenieure zeigen z.Bsp. das man mit 1L Kraftstoff 4414 KM fahren kann, mein LEDLCD TV verbraucht nur noch ein Bruchteil von dem was ein Vergleichbarer konventioneller LCD oder Plasma ziehen würde, Sparsame CPU´s mit IGP´s werden gebaut usw usw….

Gerade in der Wirtschaft summieren sich hier und da mal ein/zwei KW schnell mal zu Millionen.

Effizienz ist gefragter denn je!


In einem Punkt gebe ich dir allerdings Recht-freiwillig wird kaum einer Nachhaltigkeit und Effizienz über Komfort stellen…
17.) atrox 10.11.2010 - 12:18 Uhr
Phenocore:
Weiß eigentlich jemand, warum die Damfdruckkammer auch über Kopf funktioniert?

So wie auf dem Bild, sollte ja die Kühlflüssigkeit nach dem kondensieren runter fließen. Der Kühler auf der Grafikkarte ist aber über Kopf eingebaut, da wirkt die Schwerkraft ja in die falsche Richtung. Warum sollte nun die kondensierte Flüssigkeit wieder zum Chip sich hin bewegen?


Es ist egal da, die Kapillarwirkung genutzt wird. Am äußeren Bereich der Kammer ist irgend ein feinmaschiges Material das unter Nutzung von Kapillarkräften die Flüssigkeit zurück zur Wärmequelle befördert.
Es ist so ähnlich wie bei einer Kerze wo das flüssige Wachs durch den Docht zur Flamme transportiert wird.
16.) hmd 10.11.2010 - 09:52 Uhr
Der Strom als Ressource ist doch nicht unbegrenzt verfügbar, was quatschst du da für einen Unsinn zusammen. In Zukunft wird der Strom endliche Ressourcen wie Kohle, Gas und Öl ersetzen müssen. Es wird viel mehr Strom nötig sein, als das wir jetzt verbrauchen. Da hab ich schon Mühe wenn man solchen Unsinn erzählt.
Uran ist auch nicht unendlich verfügbar und wie du zumindest dort richtig erkannt hast, ist die Produktion/Endlager möglicherweise mit fatalen Folgen behaftet.

Je effizienter die Kühlung wird, desto weniger wird sich der Verbraucher Gedanken über den Stroverbrauch machen. Bis jetzt wars tatsächlich noch so, dass man über die Lautstärke erahnen konnte, was da an Energie konsumiert wurde, was wiederum auch ein wenig zur Vernuft der Käufer beigetragen hat. Mit solch guter Kühlung wird in Zukunft der Gamer-PC wahrscheinlich mit 1000Watt Standardleistun ausgestattet sein. Wo führt das hin? Nur weil wir ein wenig mehr Fotorealität haben und noch unsinniger, durch die Luft segelnde Dinger physikalisch absolut Korrekt auf den Boden fallen. Dafür aber nochmal 250 Watt gezogen wird.

Deshalb: Zur Vernuft kann der Käufer eigentlich nur über höhere Strompreise kommen. Da das die Kokurrenzfähigkeit der eigenen Industrie abträglich ist (Wettbewerb mit anderen Staaten), wird das nicht passieren. Also wird munter drauflos konsumiert, im Moment reicht ja der Strom noch.
15.) core 09.11.2010 - 20:36 Uhr
@touly:
richtig macht Nvidia mMn folgendes:
Rechtzeitiger launch (vor AMD´s High End 6er´n)…die 580 ist immerhin in just dieser Minute bereits sofort lieferbar!!!

Einen scheinbar sehr guten kühler.

Ebenso haben sie an der Effiziens gearbeitet…selbst der höchste Verbrauch kann sich durch entsprechende Leistung wieder relativieren!

@Rainerstd:
das war eher eine Anspielung auf hdm´s „leider ist der Energiepreis aus politischen Gründen, viel zu niedrig.“
Klar geht etwas OT, aber um effiziente Technologien zu pushen müssen die Energiepreise nicht anziehen…

Letztendlich ist gerade Strom eine „Ressource“ die uns unbegrenzt zur Verfügung steht und auf alle erdenklicher Arten produziert werden kann-wo auch schon wieder der Haken liegt…aber für Atommüll kann man keine Nvidia User verantwortlich machen ;)

…man sollte sich halt zweimal überlegen wie man den Verbrauch einer Grafikkarte wertet!
14.) Rainerstd 09.11.2010 - 20:24 Uhr
core:
Wie teuer sollte energie denn noch sein? Hoehere energiepreise belasten nur die Wirtschaft, den Verbraucher und damit wieder die Wirtschaft....lernen wird da auch keiner draus,viel schlimmer noch, es trifft dann wieder die, die eh schon jeden euro zweimal umdrehen-sieht man doch bei Kraftstoffen, Alkohol und Zigaretten...


Solange sichergestellt ist, das einige Wenige ihre Kohle kriegen ist doch alles schön :roll:
Sehe ich da eine Anspielung auf unsere Bundesregierung, die der Wirtschaft eine Steuererlaß gegeben hat, was nun die Raucher tragen sollen? Was ist denn, wenn die Raucher kein Bock mehr haben? Nagut es wird Offtopic...

hmd:
leider ist der Energiepreis aus politischen Gründen, viel zu niedrig.

Ich finde dies ist eine Form der Selbstkasteiung, die nur wieder einigen Wenigen zu Gute kommt. Immerhin zieht ja der Rest der Welt bestimmt mit, da ist sowas ungemein wirkungsvoll...Außerdem sehen das die Ölbillardäre bestimmt genauso :?

atrox:
die frage ist wer braucht so ein Monster ?

touly:
das teil zieht imme rnoch 244 watt aus der dose was is daran richtig


Das, finde ich, ist eine gute Frage. Vorsprung durch Technik? Ich meine wenn man das in die Automobilwelt transformiert, was haben wir denn da? Einen Veyron? Glücklicherweise braucht den nicht jeder, obwohl "viele" diesen vielleicht einigermaßen sinnvoll einsetzten könnten, das natürlich ohne Andere zu gefährden...
Der Lupo 3L ist ja auch nicht zum Erfolgsmodell geworden. Evtl würde uns ja da eine Geschwindigkeitsbeschränkung helfen, da hätte man nicht diese Verlustängste. Wenn man ehrlich ist: mit 200+ über die Autobahn zu bügeln.. Ist schon out of Control. Wer meint "alles cool", sollte mal versuchen einem liegendem Holzbrett sicher auszuweichen... Es wird schon wieder Offtopic.

Sollte sich jemand auf den Schlips getreten fühlen: Sorry, ist nicht so arg gemeint. Irgendwie hätte ich gerade Lust auf eine Rubrik Leserbriefe 8) Mist, wieder Offtopic :lol:
Irgendwie hatte ich gerade Lust zu tippern...
13.) core 09.11.2010 - 19:42 Uhr
...na das währe eine frage für "gallileo"...aber die Antwort wüsste ich auch geren!
12.) Phenocore 09.11.2010 - 19:20 Uhr
Weiß eigentlich jemand, warum die Damfdruckkammer auch über Kopf funktioniert?

So wie auf dem Bild, sollte ja die Kühlflüssigkeit nach dem kondensieren runter fließen. Der Kühler auf der Grafikkarte ist aber über Kopf eingebaut, da wirkt die Schwerkraft ja in die falsche Richtung. Warum sollte nun die kondensierte Flüssigkeit wieder zum Chip sich hin bewegen?
11.) core 09.11.2010 - 16:17 Uhr
na i5 und x6 liegen schon sehr nah bei einander (um die 160 Euro-ich rede nicht von den SMT Modellen, die braucht es nicht um einen x6 in die schranken zu weisen, gerade beim spielen) und es sind 95 zu 125 Watt, also genau 30...wer dann meint er braucht zu spielen 6Kerne (noch bertaktet wenns geht), sich dann ueber den Themi aufgrund des Mehrverbrauchs aufregt, der wirkt schon fast heuchlerisch...

Wie teuer sollte energie denn noch sein? Hoehere energiepreise belasten nur die Wirtschaft, den Verbraucher und damit wieder die Wirtschaft....lernen wird da auch keiner draus,viel schlimmer noch, es trifft dann wieder die, die eh schon jeden euro zweimal umdrehen-sieht man doch bei Kraftstoffen, Alkohol und Zigaretten...


Da haben wir im IT-Bereich ja noch Glueck, das Mehrverbrauch zusammen mit mehr Hitze und Laerm daherkommt....
10.) hmd 09.11.2010 - 16:14 Uhr
Also der Verbrauch ist sehr wichtig, es kann ja nicht sein, dass man überall Energie spart und dann solche Dinger zum Gamen derart viel Energie verschleudern. Wenn das nicht bald bessert, sollte man hier auch eine Verbrauchsabgabe erheben, sonst lernen es die Hersteller nie. Vom Verbraucher kann man sowieso keine Vernunft erwarten, leider ist der Energiepreis aus politischen Gründen, viel zu niedrig.
9.) atrox 09.11.2010 - 15:58 Uhr
Weil AMD in der Regel auch 50€ - 100€ günstiger ist und das nie bei 10W-20W mehr Verbrauch wieder reingeholt wird. Aber die GTX 580 ist ja selbst teurer als die HD 5970 und dann kommen noch die 30W mehr drauf und die HD 69xx kommen auch noch.
8.) core 09.11.2010 - 15:35 Uhr
Ist wie mit AMD's Sechskerner, der zieht (nicht uebertaktet) auch 30 Watt mehr aus der Dose wie ein aehnlich starker i5...da jammert ja auch keiner ueber den Verbrauch...
7.) atrox 09.11.2010 - 15:21 Uhr
Ja erste Tests zeigen das sie so schnell wie eine HD 5970 ist, Verbraucht zwar immer noch zuviel, aber wenigstens ist sie nicht mehr so unheimlich laut. Scheint abgesehen vom Stromverbrauch eine gute Karte zu sein, die frage ist wer braucht so ein Monster ?
6.) Phenocore 09.11.2010 - 14:45 Uhr
Das wird der Cayman (HD6970) auch ziehen, ungefähr. Du brauchst dir das Teil ja nicht zu kaufen, wenn du die Leistung nicht brauchst. Kannst also auch einfach bei GTX 460 1G bleiben.

Für all die anderen wird die Graka wohl interessanter sein, als all die MultiGPU-Lösungen mit ähnlicher Leistung.
5.) touly 09.11.2010 - 14:28 Uhr
core:
Nvidia scheint diesemal alles richtig zu machen!


das teil zieht imme rnoch 244 watt aus der dose was is daran richtig
4.) core 09.11.2010 - 13:37 Uhr
Sieht sehr beeindruckend aus...Nvidia scheint diesemal alles richtig zu machen, die Kaeufer werdens Ihnen danken!
3.) Phenocore 09.11.2010 - 13:08 Uhr
Hab mal ein reales Foto des Kühlers mit Vapor Chamber in die News eingefügt.

Quelle mit weiteren Fotos und Messungen: http://translate.google.de/translate?js ... 3376.shtml
2.) N1truX 09.11.2010 - 12:12 Uhr
Sapphire hat meines Wissens nach die Patentrechte zum Nachbau oder Kühler von der Firma entworfen, aber nicht die Technologie selbst entwickelt.
1.) core 09.11.2010 - 12:04 Uhr
Ich dachte das waehre ein Sapphire Patent....