Intel fertigt Sandy Bridge bereits in Masse

IntelBei der Besprechung zu den Quartalszahlen hat Intel bekannt gegeben, dass sich die für Anfang 2011 erwarteten Sandy Bridge-Prozessoren schon im Stadium der Massenfertigung befinden. Damit steht einem planmäßigen Launch mit anschließender breiter Verfügbarkeit nichts mehr im Weg.

Intel testet seine Prozessoren gewöhnlich sehr lange, bevor man sie in den Handel schickt. Da man bei der Chip-Fertigung inzwischen der gesamten Konkurrenz mehr als ein Jahr voraus ist, kann man sich lange Debugzeiten leisten, in denen mit neuen Steppings auch schon vor dem offiziellen Start Verbesserungen in die Prozessoren einfließen können. Gleichzeitig haben die Partner dadurch sehr lange Zeit, auch ihre Plattformen entsprechend zu validieren. So hatte Intel kürzlich erwähnt, dass es momentan schon erste Prototypen des für Ende nächsten Jahres erwarteten Sandy Bridge-Nachfolgers Ivy Bridge in den eigenen Labors gibt, der dann in 22 nm gefertigt werden soll.

Sandy Bridge wird dagegen noch in dem inzwischen gut eingefahrenen 32 nm-Prozess gefertigt, der schon beim CPU-Teil der aktuellen Clark- und Arrandale-Prozessoren zum Einsatz kommt. Erstmals wandert hier - abgesehen von den aktuellen Atom-Prozessoren - die Grafikeinheit mit aufs Die und wird auch gleich gemeinsam mit den CPU-Kernen auf den L3-Cache zugreifen können. Gerade bei der IGP wird es voraussichtlich große Leistungssprünge gegenüber den aktuellen CPUs geben. Erste Vorabtests von Anandtech sehen die größere Version Intel HD 200 etwa auf Augenhöhe mit der dedizierten Radeon HD 5450.

Immer noch unklar ist dagegen der Zeitplan des Konkurrenten AMD für die 32 nm-Prozessoren. In einem Interview hatte Leslie Sobon kürzlich erwähnt, dass der größere Fusion-Prozessor Llano für Sommer 2011 geplant sei - genaueres war bisher nicht zu hören. Die neuen Bulldozer-Prozessoren werden derzeit eher gegen Jahresende 2011 erwartet, wodurch sie dann vielleicht schon gegen Intels Ivy Bridge antreten müssten. Es gibt aber auch anders lautende Gerüchte, die besagen, dass es zumindest im Serverbereich schon im 2. Quartal erste Bulldozer-CPUs für den Sockel G34 - Codename Interlagos - geben könnte. Offiziell spricht AMD bei Bulldozer nach wie vor ganz allgemein von einer Einführung in 2011.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare