Nvidia Quadro 600 und Quadro 2000 offiziell

NvidiaNvidia hat zu Beginn dieser Woche neue Profi-Grafikkarten auf Fermi-Basis vorgestellt, und zwar für den kleinen Geldbeutel. Quadro 600 und Quadro 2000 heißen die neuen Grafikkarten, die auf den Desktop-Chips GF108 und GF106 basieren.

Die Quadro 600 setzt auf den GF108-Chip, der auf der GT 430 debütieren wird. Sie ist ebenfalls mit 96 Shader-, 16 Textur- und Rastereinheiten ausgestattet. Das Speicherinterface ist 128 Bit breit und es wird 1024 MiB großer DDR3-Speicher verwendet.
Die maximale Leistungsaufnahme liegt mit 40 Watt unter Desktop-Niveau, weil die Taktraten für Chip, Shader und Speicher 640, 1280 und 800 MHz betragen anstatt 700, 1400 und 800 MHz. Der Preis ist mit 159 Euro festgesetzt.

.Quadro 600Quadro 2000
Chiptakt640 MHz625 MHz
Shadertakt1280 MHz1250 MHz
Speichertakt800 MHz900 MHz
Shadereinheiten96192
Rechenleistung123 Gflops240 Gflops
TMUs1632
Texelfüllrate10.240 MT/s20.000 MT/s
ROPs1616
Pixelfüllrate10.240 MP/s10.000 MP/s
Speichergröße1024 MiB1024 MiB
Speicherinterface128 Bit GDDR3128 Bit GDDR5
Speicherbandbreite25,6 GB/s57,6 GB/s
TDP40 Watt106 Watt
Preis159 EUR429 EUR


Als Zweite im Bunde präsentiert sich die Quadro 2000 auf Basis des GF106-Chips, der bisweilen ausschließlich auf der jüngsten Nvidia-Desktop-Karte GTS 450 verbaut wird. Mit 192 Shader-, 32 Textur- und 16 Rastereinheiten ist die Grafiklösung deutlich potenter, allerdings wird sie im Gegensatz zur GTS 450 nicht über ein 192, sondern 128 Bit breites Speicherinterface angebunden. Dank GDDR5-Speicher ist die Speicherbandbreite aber immer noch merklich höher als bei der Quadro 600.
Die Taktraten sind mit 625/1250/900 MHz angegeben und liegen somit deutlich unter denen des Desktop-Derivats, dafür ist die Leistungsaufnahme mit 106 Watt auch erfreulich. Für 429 Euro wechselt sie den Besitzer.

Die High-End-Lösungen auf Fermi-Basis Quadro 4000, Quadro 5000, Quadro 6000 und Quadro 7000 sind schon länger erfolgreich am Markt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare