Nvidia Geforce GT 430 gelistet

NvidiaMomentan deutet alles darauf hin, dass Nvidia in knapp zwei Wochen die Geforce GT 430 offiziell präsentiert. In einem österreichischen Online-Shop kann allerdings schon jetzt ein Gigabyte-OC-Modell vorbestellt werden.

Die Geforce GT 430 wird erstmals auf Nvidias Low-Cost-Chip GF108 setzen und voraussichtlich mit 96 Shader- und 16 Textureinheiten auf den Markt kommen. Wie jetzt auch die Listung bestätigt, ist der Speicher dabei standardmäßig 1024 MiB groß und vom Typ DDR3 - es soll auch noch eine GDDR5-Variante später geben. Sowohl die Taktrate der Chip-, Shader- als auch Speicherdomäne ist allerdings noch unbekannt.

.GF108GF106GF104GF100
Transistoren0,39 Mrd.?1,17 Mrd.1,95 Mrd.3,04 Mrd.
Shadereinheiten96192384512
TMUs16326464
ROPs16243248
Speicherinterface128 Bit192 Bit256 Bit384 Bit


BA-Computer, so der Name des Shops, führt die GT 430 unter der Herstellerbezeichnung Gigabyte GV-N430OC-1GI. Der Preis liegt bei 72,62 Euro und somit für einen Low-Cost-Chip auf recht hohem Niveau. So verkauft AMD die HD 5450 beispielsweise schon ab 45 Euro. Es scheint aber auch, als würde man leistungstechnisch eher mit HD 5550 und HD 5570 auf einem Level liegen, die in etwa bei 60 Euro beginnen. Genaueres wird sich erst beim Launch offenbaren.

Nvidias Antwort auf AMDs Low-Cost-Lösungen HD 54xx und HD 55xx folgt spät. In nur wenigen Wochen wird AMD selber wieder auf Basis der HD 6000-Generation neue Low-Cost-Lösungen präsentieren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare