E3: Nintendo hüllt sich weiter in Schweigen

NintendoWährend Sony auf seiner Pressekonferenz erste Hinweise zum Preis und der Veröffentlichung der Playstation 3 gab - wir berichteten -, hielt sich Nintendo noch in Schweigen und ließ lediglich durchblicken, dass man den Wii im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt bringen will. Auch sonst war die Präsentation der japanischen Kultschmiede alles andere als gewöhnlich, was auch deutlich im Konzept des Wiis zu erkennen ist. Während Microsoft und Sony hauptsächlich auf performante Hardware setzen, geht Nintendo - wie so oft in der Vergangenheit - einen eigenen Weg und will durch innovative Spielkonzepte in Verbindung mit dem revolutionären Controller punkten. Kritikern hält Nintendo entgegen, dass auch der Nintendo DS anfangs nur müde belächelt wurde und sich dieser trotz aller "Unkenrufe" prächtig entwickelt habe.

Wii Konsole

So ist es dann auch nicht verwunderlich, dass die Spezifikationen des Wii bei weitem nicht so "aufregend" klingen, wie dies bei der PS3 oder Xbox 360 der Fall ist. Die zentrale Recheneinheit basiert auf einem in 90 nm gefertigten PowerPC 750FX Chip von IBM, der mit 729 MHz taktet. Diesem ist ein 512 MiB großer Flash-Speicher zur Seite gestellt, welcher bei Bedarf mittels SD-Karten erweitert werden kann. Eine seperate Festplatte wie bei der Konkurrenz ist nicht vorgesehen. Für den Anschluss von Peripheriegeräten stehen dem Wii zwei USB 2.0 Ports zur Verfügung. Die Kommunikation mit dem Internet wird mittels W-LAN (802.11 b/G) oder einem USB-Netzwerkadapter ermöglicht. Zur GPU, welche übrigens - wie schon bei der Xbox 360 - von ATI stammt, gibt es keine Neuigkeiten zu berichten, da sich Nintendo weiter in Schweigen hüllt. Als Spielmedien kommen Single- oder Dual-Layer DVDs zum Einsatz, die von GameCube bekannten 8 cm Disks werden aber weiterhin unterstützt. Damit nicht genug wollen die Japaner über ihr hauseigenes Online-Portal auch NES, SNES und N64 Titel zum Downlaod anbieten.

Obwohl Nintento selbst sich nicht offiziell zum Preis des Wii äußern wollte, war unter vorgehaltener Hand zu hören, dass dieser bei rund 250 US-Dollar liegen dürfte, was im Vergleich zur Xbox 360 und Playstation 3 gerade zu ein Schnäppchen darstellen würde. Aber auch sonst vermochte uns der Wii von allen drei Konsolen am besten zu gefallen, was vor allem daran liegt, dass Nintendo sich auf seine Stärken besinnt und nicht versucht sich im Technologie-Wettlauf um die schnellste und beste Hardware zermürben zu lassen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare