HD 6770- und HD 6750-Specs aufgedeckt?

AMDEnde Oktober wird AMD die HD 6000-Serie in den Markt lassen. Beginnen wird sie nach letzten Gerüchten allerdings nicht mit der HD 6800-Reihe, sondern der HD 6700-Serie, welche - so zeigen neuste AMD-Dokumente - mit Nvidias GTX 460 konkurrieren soll.

AMD HD 6750- und HD 6770-Spezifikationen

Im AMD-Dokument sind die Grafikkarten als Barts PRO und Barts XT gekennzeichnet. Dahinter verbergen sich aller Voraussicht nach HD 6750 und HD 6770, weswegen wir folgend auch immer diese Bezeichnungen verwenden wollen.

HD 6750 und HD 6770 setzen beide auf den so genannten Barts-Chip, allerdings sind bei der HD 6750 nur 10 statt 12 SIMD-Einheiten aktiv, weswegen sie "nur" auf 800 Streamprozessoren und 40 TMUs statt 960 Streamprozessoren und 48 TMUs kommt.
Interessant ist, dass AMD offenbar das Shader/TMU-Verhältnis beibehält, das man nun schon seit der HD 4000-Generation "mitschleppt". Ob sich hinter den 800 und 960 Streamprozessoren tatsächlich bereits 4D- statt 5D-Einheiten verstecken, geht aus dem AMD-Dokument leider nicht hervor.

.HD 6750HD 6770
CodenameBarts PROBarts XT
Chiptakt725 MHz850 MHz
Speichertakt1000 MHz1050 MHz
Streamprozessoren800960
Rechenleistung1160 Gflops1632 Gflops
TMUs4048
Texelfüllrate29.000 MT/s40.800 MT/s
ROPs3232
Pixelfüllrate23.200 MP/s27.200 MP/s
Speichergröße1024 MiB1024 MiB
Speicherinterface256 Bit GDDR5256 Bit GDDR5
Speicherbandbreite128,0 GB/s134,4 GB/s
Leistungsaufnahme< 150 W> 150 W


Bei der Speicheranbindung und -größe gehen HD 6750 und HD 6770 hingegen konform. Ein 256 Bit breites Speicherinterface wird mit 1024 MiB großem GDDR5-Speicher gefüttert. Zudem besitzen beide Karten 32 ROPs.
Unterschiede ergeben sich dann letztendlich nur noch bei den Taktraten und somit auch der Leistungsaufnahme. Während die HD 6750 mit 700 bis 725 MHz Chiptakt sowie 1000 MHz Speichertakt aufläuft und weniger als 150 Watt verbraucht, wird die HD 6770 mit 850 MHz Chiptakt sowie 1050 MHz Speichertakt und mehr als 150 Watt TDP gekennzeichnet.

Die HD 6750 soll Konkurrent der GTX 460 768 werden, die HD 6770 Konkurrent der GTX 460 1024. Insofern dürfte auch schon mal sichergestellt sein, dass beide Karten für weniger als 200 Euro den Besitzer wechseln werden. Genauere Details wird es dann vermutlich erst zum Launch geben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) isigrim 15.09.2010 - 22:12 Uhr
Das Problem bezüglich Fake oder nicht ist: AMD macht selbst öfters Schusseleien in seinen Folien (ich sag nur Propos) und ändert deren Aussehen von mal zu mal. Warhscheinlich liegt das daran, dass da immer der Praktikant dafür zuständig ist. Das ist übrigens der gleiche, der bei Nvidia letztes Jahr für das Basteln eines Puppies zuständig war. :lol:
Nein im Ernst: Ich denke die Folie ist am ehesten für die Boardpartner, damit die einschätzen können, was auf sie zukommt. Dementsprechend wird ein Hinweis drauf gewesen sein, um wen es sich handelt.

Was mich wirklich stört ist dieses "Cypress Dual Engine". Was soll das? Nur weil es zwei SIMD Arrays gibt? Cypress hat ja eigentlich trotzdem keine Dual Engine, oder? Es gibt nur einen Ultra-Threaded Dispatch Processor, der die Daten an die SIMDs verteilt.
Einzig die Doppelung des Rasterizers inkl Hierarchical-Z Einheit ist bei Cypress vorhanden und bei den anderen Evergreens nicht.
2.) Phenocore 15.09.2010 - 21:34 Uhr
Stimmt. Normalerweise schreibt AMD nicht über die Gesamte Folie "Confidential AMD" drüber. Das steht sonnst immer nur unten. Außerdem steht auch unten "ATI Radeon Premium Graphics" oder so was unten, jetzt steht da nur "AMD...."aber das "Radeon Premmum Grahips" wurde dort in der Folie weg gemacht. Die Frage ist nur warum.

Kann auch sein, dass das die echte Folie ist, nur aus welchen Gründen auch immer so komisch bearbeitet...
1.) TeHaR 15.09.2010 - 14:40 Uhr
Kleiner Fehler: laut Bild ist der Speichertakt des Bart Pro nur 1000MHz. (Und somit auch die Bandbreite etwas geringer)

Insgesamt find ich das Bild schon sehr Fake verdächtig.