HD 6700-Serie mit 256 Bit und 1280 SPs?

AMDMomentan macht nicht nur AMDs kommendes Flaggschiff, HD 6870, von sich zu reden, sondern ebenso die Karten der späteren Performance-Klasse alias HD 6700. Die türkische Seite Donanimhaber will Informationen zur Speicheranbindung haben, die deutsche Seite Radeon3D zur Shaderanzahl.

Demnach soll die HD 6700-Serie, Nachfolger der HD 5700-Serie, mit einem 256 statt 128 Bit breitem Speicherinterface aufwarten und somit zu Bandbreiten vorstoßen, die bislang nur High-End-Chips besaßen. Um trotzdem den Abstand zur HD 6800-Serie zu wahren, welche ebenfalls auf ein 256 Bit breites Speicherinterface setzt, soll langsamerer und günstigerer GDDR5-Speicher verwendet werden, wie er momentan auch in der HD 5000-Serie zu Genüge zu finden ist.

Des Weiteren werden der HD 6700-Serie bis zu 320 4D-Einheiten (1280 Streamprozessoren) nachgesagt.

Schon Mitte Oktober soll die Performance-Reihe in den Markt gelassen werden. Es wird vermutet, dass der Performanceabstand zur aktuellen HD 5800-Reihe ausgesprochen gering ausfallen wird und somit auch die Konkurrenz ordentlich in Zugzwang bringen wird. Erste Benchmarks liegen hier - im Gegensatz zur HD 6870 - aber noch nicht vor.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Bommel789 12.09.2010 - 10:12 Uhr
Der Preis wird wahscheinlich nicht so gut sein.
Aus gutem Grund es fehlt die Konkurenz.
1.) Zockerherz 09.09.2010 - 16:50 Uhr
wenn jetzt auch noch der Preis passt, ist es gekauft.