IFA - UHS I-SDHC-Karten vorgestellt

SpeichermedienErst am 23. Juni dieses Jahres hat die für SD-Speicherkarten zuständige SD Association den Übertragungsstandard UHS (Ultra High Speed) vorgestellt. Im Gegensatz zu den bisher für SD-Karten gebräuchlichen Standards hat sich vor allem die theoretische Übertragungsrate deutlich erhöht. Damit geht man nun auch auf Konfrontationskurs mit dem Compact-Flash (CF)-Format, welches vorwiegend in professionellen Foto- und Filmkameras eingesetzt wird und gegenüber SD (bisher) mit höherer Geschwindigkeit punkten konnte.

Nomenklatur-Erklärung von UHS SD-Karten (Quelle: Toshiba)


SD InterfaceDS ModusHS ModusUHS-104 (UHS I)UHS-300* (UHS II)
SD Clock25 MHz50 MHz208 MHz600 MHz
TransferrateBis 12,5 MB/sBis 25 MB/sBis 104 MB/sBis 300 MB/s
SpeicherkartenSD/SDHC/SDXCSDHC/SDXCSDHC/SDXC?
Klassen2 / 4 / 610I (UHS I)II (UHS II)

* Spezifikationen noch nicht final.

Nun kann man auf der IFA auch die ersten Karten einiger Hersteller bewundern, andere haben bereits Modelle via Pressemitteilung angekündigt. Den absoluten Geschwindigkeitsrekord hält dabei aktuell das Unternehmen Toshiba mit 95 MB/s Lese- sowie 80 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Dicht dahinter folgt ein weiteres Line-Up von Toshiba mit 60 / 35 MB/s sowie drei Speicherkarten aus dem Hause Panasonic mit „up to“ 60 MB/s, allerdings gab es hier keine genaueren Angaben zur Lese- oder Schreibgeschwindigkeit.

Toshiba UHS I SDHC-Speicherkarten (IFA 2010)

Toshiba und Panasonic zielen mit den neuen Speicherkarten vor allem auf Fotografen ab, die häufig darauf angewiesen sind, Serienaufnahmen anzufertigen - beispielsweise Sportfotografen. Hier können bei sechs oder mehr Bildern je Sekunde entsprechend hohe Datenmengen anfallen. Aber auch (semi-)professionelle FullHD-Camcorder können bei geringerer Kompression, und damit meist besserer Bildqualität, höhere Datenraten erzeugen, als aktuelle SD-Speicherkarten zu verarbeiten vermögen.
Das große Problem besteht aktuell allerdings darin, dass weder Lese- noch Aufnahmegeräte mit UHS-Unterstützung auf den Markt sind. Das heißt die Daten lassen sich nicht mit der angegebenen Geschwindigkeit auf den PC überspielen, noch gibt es Geräte, die von der stark erhöhten Schreibgeschwindigkeit einen realen Nutzen ziehen können. Für den PC besteht zudem das Problem, dass bis heute keine USB 3.0 Card-Reader existieren, denn auch USB 2.0 ist nicht in der Lage, entsprechend hohe Transferraten zu liefern.

Panasonic UHS I SDHC-Speicherkarten (IFA 2010)

Hinter vorgehaltener Hand verriet man uns allerdings, dass sich sowohl UHS-Card-Reader in Entwicklung befinden als auch, dass man eng mit den Herstellern entsprechender Aufnahmegeräte (zum Beispiel Canon und Nikon) zusammenarbeitet, um möglichst schnell einen realen Nutzwert zu generieren. Handlungsbedarf besteht, auch wenn die meisten der gezeigten Speicherkarten erst im November respektive Dezember auf den Markt kommen sollen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare