Mobile Intel Sandy Bridge-CPUs mit besserer GPU

IntelVor wenigen Tagen wurden die für den Mobil- und Desktopmarkt angedachten Sandy Bridge-Modelle enttarnt. Die fehlenden Taktraten der integrierten GPUs der Mobil-Modelle können nun nachgereicht werden. Außerdem hat Anandtech, die schon exklusiv einen ersten Sandy Bridge-Test durchführen konnten, ein Geheimnis aufdecken können.

So werden die GPUs in den Mobil-Prozessoren über doppelt so viele Execution Units (EUs) verfügen wie die GPUs in den Desktop-Prozessoren, nämlich 12 statt 6. Inwieweit dies die Grafikperformance beeinflusst, ist noch nicht absehbar.
Interessant ist weiter, dass die GPUs in den Mobil-Prozessoren aber auch weniger hoch takten. Der Chip soll nur mit 650 MHz takten - im Desktop-Segment laufen fast alle mit 850 MHz auf -, wohingegen der Speicher mit 1150 und 1300 MHz auf Desktop-Niveau liegt.

Unklar ist jetzt, ob das Sandy Bridge-Engineering-Sample, welches eine hervorragende Grafikperformance bot, die der einer HD 5450 gar leicht überlegen war, über 6 oder 12 EUs verfügte. Anandtech versucht dies schnellstmöglich zu klären.

.CPU-Takt /
mit Turbo
ThreadingL3-CacheGPU-Takt /
mit Turbo
TDP
Core i5-2520M2,5 / 3,2 GHz2C/4T3 MiB0,65 / 1,15 GHz35 Watt
Core i5-2540M2,6 / 3,3 GHz2C/4T3 MiB0,65 / 1,15 GHz35 Watt
Core i7-2620M2,7 / 3,4 GHz2C/4T4 MiB0,65 / 1,30 GHz35 Watt



.CPU-Takt /
mit Turbo
ThreadingL3-CacheGPU-Takt /
mit Turbo
TDP
Core i7-2720QM2,2 / 3,3 GHz4C/8T6 MiB0,65 / 1,30 GHz45 Watt
Core i7-2820QM2,3 / 3,4 GHz4C/8T8 MiB0,65 / 1,30 GHz45 Watt
Core i7-2920QM2,5 / 3,5 GHz4C/8T8 MiB0,65 / 1,30 GHz55 Watt


Abseits der integrierten Grafiklösungen ist zu den kommenden, mobilen Sandy Bridge-Werken durchgesickert, dass sie offiziell bis zu DDR3-1600-Speicher unterstützen werden und nicht nur, wie bislang vermutet, bis zu DDR3-1333.

Gemäß einer Roadmap, die Computerbase vorliegt, werden die sechs mobilen Ableger schon im ersten Quartal 2011 das Licht der Welt erblicken. Es sollen im darauffolgenden Quartal Low-Voltage- und Ultra-Thin-Modelle mit geringerer Leistungsaufnahme folgen.
Bis dahin wird die erste AMD Fusion-Generation schon am Markt sein und die Zweite in den Startlöchern stehen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) N1truX 06.09.2010 - 06:35 Uhr
Naja 12 statt 6 EUs würde schon Sinn machen. Auch wenn sie weniger hoch takten ist die Verlustleistung in der Regel kleiner als bei wenigen, höher getakteten Recheneinheiten.