Nvidia verliert viele Marktanteile im Mobilmarkt

NvidiaEs hagelte vergangene Woche Negativschlagzeilen bei Nvidia: Auf die Umsatzwarnung folgten Meldungen über verlorene Marktanteile und einen geplatzten Apple-Deal. Und nun verheißt auch die erst gestern begonnene, neue Woche nichts Gutes für Nvidia.

Wie das Marktforschungsinstitut Jon Peddie Reasearch ausweist, hat Nvidia im vergangenen Quartal rekordverdächtig viele Marktanteile im mobilen Markt an AMD und Intel verloren.
Fortfolgend die Marktanteile des letzten und vorletzten Quartals sowie des Vorjahresquartals im Überblick:

.Q2/2009Q1/2010Q2/2010
Intel51,1%49,7%54,9%
Nvidia29,2%28,0%19,7%
AMD18,4%21,4%24,4%
Andere1,3%1,0%0,9%


Konnte sich Nvidia über das letzte Jahr hinweg und gar noch zu Beginn des diesjährigen stets über knapp 30 Prozent Marktanteil erfreuen, ist man nun plötzlich bei unter 20 Prozent gelandet. Derweil hat AMD leicht zugelegt und somit das vor Monaten noch für unmöglich geglaubte möglich gemacht, nämlich Nvidia als zweite Kraft im mobilen Markt abzulösen.

Auch Intel hat von Nvidias Schwäche profitiert und sich weitere Marktanteile gesichert. Man steht jetzt bei knapp 55 Prozent sehr gefestigt. Hier zahlt sich Intels Atom und die gesamte, makellose Mobilflotte in Form von Core i3, Core i5 und Core i7 aus.

Nvidia muss möglichst schnell seine Fermi-Chips mobiltauglich machen, um zunächst einmal im diskreten, mobilen Markt gegen AMD bestehen zu können. Weiter sollte man sich über einen Wiedereinstieg in AMD- und Intel-Platinen Gedanken machen, wobei letzteres gewiss nicht in Kürze zu erreichen ist.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) TeHaR 03.08.2010 - 20:41 Uhr
Auf lange Zeit wird diese Aufteilung eh für den Arsch. Ab 2011 wird quasi jede Intel CPU auch eine Intel IGP haben, genauso bei AMD. Es wäre nur möglich das AMD stärker als Intel wird wenn AMD mehr CPUs als Intel im Mobilgeschäfft verkauft. Was aber in den nächsten 5 Jahren nicht passieren wird.

NV wird in Zukunft nur noch die Mainstream/Performance Laptops beliefern können. Selbst ION und Chips wie der GF 310M werden einfach sinnlos. Selbst die Intel IGPs sind inzw. in der Lage HD Videos und Bluerays ohne Probleme wiederzugeben. Und das war der einzige Pluspunkt der NV Produkte gegen die Intel GMA.
2.) eXEC 03.08.2010 - 19:48 Uhr
Naja, zumindest kann AMD sich jetzt mal festigen und den Größenwahn von Nvidia entgültig stoppen. Ich erinner mich noch an eine Meldung eines NV-Chefs, nachdem "AMD überhaupt keine Rolle mehr Spielt". Das war zu G80-Zeiten. Wobei konkurrenzfähige Produkte von den grünen auch mal was sinnvolles wären, dann gäbs nämlich günstigere Preise.
1.) m4c 03.08.2010 - 16:51 Uhr
Tolle Nachrichten <3 AMD wird bald N°1 ^^