High-End-GPUs in 28 nm erst spät im Jahr 2011

GrafikkartenFudzilla schreibt die Tage, dass High-End-GPUs von AMD und Nvidia erst spät im Jahr 2011 kommen sollen.

Wie üblich bei Fudzilla bleibt man auch diesmal belastbare Quellen schuldig. Allerdings ergibt die Behauptung, dass der 28 nm-Prozess erst sehr viel später im Jahr 2011 eingesetzt wird als von manchen vorherigen Gerüchten kolportiert, durchaus Sinn.

Erstens hat TSMC angekündigt, bis Ende 2010 die Fertigungskapazitäten für 40 nm zu verdoppeln. Diese bis Ende 2010 zu verdoppeln und bereits im ersten Quartal bei GPUs auf 28 nm umzusteigen, hat schon damals die Frage aufgeworfen, wohin man die gerade gewonnenen 40 nm-Fertigungskapazitäten so schnell anderweitig einsetzten möchte. Vor allem müssten aber auch erst einmal die 28 nm-Fertigungskapazitäten ausgebaut werden und der Prozess gut beherrscht werden, um nicht wieder in ähnliche Lieferschwierigkeiten zu geraten wie schon beim 40 nm-Prozess. Der früheste Start für den 22/20 nm-Prozess ist für das dritte Quartall 2012 auf der Roadmap bei TSMC eingetragen, so dass auch da noch ein Jahr Laufzeit für den 28 nm-Prozess übrig bliebe.

Zweitens will AMD schon Ende dieses Jahres einen Refresh der HD 5000-Serie vorstellen, die laut bisherigen Gerüchten unter dem HD 6000-Namen laufen wird. Eine potentielle HD 7000-Serie schon nach ein paar Quartalen wäre selbst für AMD dann doch etwas zu schnell und ein neuer Rekord. Stattdessen kann AMD nach dem Launch der HD 6000-Serie in 40 nm sich auch in Ruhe auf die 28 nm-Fertigung von Globalfoundries im nächsten Jahr umstellen. Vielleicht gibt es bis zur nächsten Generation noch eine Midrange-GPU, die den 28 nm-Prozess austestet, so wie damals beim 40 nm-Prozess mit der HD 4770 geschehen ist.

Von Nvidia ist aktuell nichts über eine neue Serie zu hören, allerdings ist deren aktuelle Geforce 400-Serie noch nicht komplett, so dass hier die zu überbrückende Zeit bis zum zweiten Halbjahr 2011 auch überschaubar bleibt. Auf der einen Seite wäre ein GF100 in 28 nm so schnell wie möglich durchaus interessant, auf der anderen Seite hat Nvidia in jüngster Vergangenheit nicht übers brechen und biegen so schnell auf einen neuen Prozess gewechselt und wenn Nvidia diese Strategie beibehält, dann könnte Fudzilla letztendlich Recht behalten und es kommen so schnell keine High-End-GPUs im 28 nm-Prozess.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare