Neue Informationen zur GeForce GTS 450

NvidiaErst gestern berichteten wir über Nvidias Schwierigkeiten, sich im Bereich von unter 150 Euro zu behaupten. Hier dominiert immer noch AMD das DirectX 11-Feld der Pixel-Beschleuniger. Besonders der Juniper-Die mit lediglich 166 mm² Fläche und 128-Bit Speicherinterface ist in Form von HD 5770 und HD 5750,für AMD aktuell ein oft verkauftes Produkt, welches zudem noch hohe Margen verspricht.

Nvidia will auch diesen Bereich nach der Veröffentlichung der GTX 460-Karten (endlich) bedienen und soll dazu Ende August die GTS 450 auf Basis eines GF106 getauften Chips veröffentlichen - zumindest wenn es nach der türkischen Gerüchteküche Donanimhaber.com geht. Diese sprechen von einem 128 Bit-Speicherinterface, an welchem standardmäßig 1 GiB GDDR5-Speicher angeschlossen sein sollen.

Über nähere Spezifikationen ist bisher leider nichts bekannt. Angesichts der bekannten Leistung des GF104 mit 336 Shadereinheiten dürften allerdings sechs GF104-äquivalente Shader-Cluster von Nöten sein, um der HD 5770 Einhalt gebieten zu können - zumindest unter der Annahme, dass die Taktrate nicht übermäßig stark ansteigt. Dies wäre lediglich ein Cluster weniger als bei den teildeaktivierten GTX 460 mit sieben von acht Clustern.
Dementsprechend gehen wir von fünf Shader-Clustern und entsprechend 240 Shadereinheiten aus. Dies sollte, je nach Einfluss der geringeren Speicherbandbreite und damit verbundenen kleinen Pixelfüllrate (16 vs. 32 ROPs), noch ausreichen, um sich mit der HD 5750 duellieren zu können. Des Weiteren soll Nvidia den Board-Partnern gestattet haben, direkt zum Verkaufsstart eigene Designs auf den Markt zu bringen.

Zu der GTS 450 wirft VR-Zone noch die Namen GTS 455 und GTS 445 in den Raum. Die GTS 455 soll ein weiter beschnittener GF104-Chip sein und würde die Lücke zwischen GTS 450 auf GF106- und der GTS 460 auf GF104-Basis gut füllen und womöglich der eigentliche HD 5770-Konkurrent werden, wenn auch nicht von den Herstellungskosten. Die GTS 445 soll ein kleineres Derivat des GF106 darstellen und muss möglicherweise mit einem Shader-Cluster weniger auskommen. Genauere Informationen liegen hierzu allerdings noch nicht vor.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) core 22.07.2010 - 22:01 Uhr
Da ist wohl was dran…für 200€ bietet Nvidia anständig Grafikpower für ´s Geld, vorausgesetzt man will nicht selbst Übertakten.
7.) Phenocore 22.07.2010 - 21:32 Uhr
core:
(sagen wir mal @1000/1300)

Was soll das bedeuten? Du willst die manuell übertakten? Viele übertakten eben nicht manuell selbst, daher vergleichen die auch Werks-OC-Karte mit einer anderen Karte. die HD5850 PCS+ ist eine super Karte, weil die eine Leise Kühlung hat. Von OC kann man bei der aber nicht reden bei +25 MHz. Von selbst Hand anlegen hat keiner geredet. Es werden Karten, die vom Hersteller mit Garantie mit bestimmten Taktraten hergestellt werden mit einander verglichen und da schneiden eben die GTX 460 Werks-OC-Karten gut gegen die HD5850 ab. Es ist dem Konsumenten doch völlig egal, was nVidia auf ihre Chips schreibt, sie sehen die Taktraten mit der die Karte geliefert wird, sie sehen die Leistung und sie sehen den Preis und Lautstärkemessungen. Das wars und da ist es ganz normal das Werks-OC-Karten mit HD5850 verglichen werden. Die HD4890 war auch eine Werks-OC-Karte, nur das die von ATI als Referencedesign so vorgestellt wurde, ändert aber nichts an der Tatsache, dass es im Prinzip auch nur eine übertaktete HD4870 war und da hat sich auch keiner beschwert, dass die HD4890 mit der GTX 260 NOn-OC oder 280 Non-OC verglichen wurde. Ob nun ATI eine Referencekarte mit höheren Taktraten rausbringt, oder die Grakahersteller gleich jeder sich selbst eine Karte bastelt, die mit den höheren Taktraten zurechtkommen, ist doch völlig wuscht für den Konsumenten.
6.) core 22.07.2010 - 19:46 Uhr
Werks OC 460 mit 800/4000 trennt zur 5850PCS+ gerade einmal 50€ (zur standart 850iger 4 €!!!)

Die 460 hängt am Limit und hat keine SpaWa Kühler mehr … ich denk mal mit der PCS+ (sagen wir mal @1000/1300) hat man mehr Spaß….und im Vergleich zur damit wohl knapp überflügelten 480(ab 419,-) steht ja wohl fest was in Punkto Preis Leistung empfohlen werden sollte….

Ich will die 460 auch nicht schlecht reden, wer nicht mehr als 200 Euro für eine Graka ausgeben möchte, dem würde ich diese Karte durchaus empfehlen…
5.) Phenocore 22.07.2010 - 18:11 Uhr
core:
Die 460OC scheint für einige Konsumenten das Maß bei der 460Reihe darzustellen. Immer wieder wird über eine geringe Mehrleistung zur zbsp minimal teureren 5850 disskutiert, ohne daran zu denken, das diese auch geocct werden kann bzw das es auch da WerksOC gibt, die eben, verständlicher weise,nicht als Maß herhalten.


Das die 460-Werks-OC mit der HD5850 verglichen werden und das Maß aller Dinge sind, hängt einfach damit zusammen, dass diesese Werks-OC-Karten günstiger sind als die HD5850. Man vergleicht also Leistung und Preis, was völlig vernünftig ist.

Zeig mir eine hinreichend leise HD5850 Werks-OC-Karte die nicht teurer ist als eine Standard-HD5850 um hier mit der GTX 460-Werks-OC bei Preis/Leistung wieder gleich zu ziehen.
4.) N1truX 22.07.2010 - 16:19 Uhr
Dem stimme ich zu. Fast jede HD 5770 und HD 5850 ist ohne Spannungserhöhung auf mehr als 920 MHz zu bringen. Gute Modelle machen selbst noch 960 MHz mit. Für 1 GHz reicht schon minimal mehr Vcore.
3.) core 22.07.2010 - 15:11 Uhr
770? mit bissel Spannung machen die alle nahezu 1K ohne Probleme!
Meine macht 940/1300@stock...
2.) TeHaR 22.07.2010 - 14:35 Uhr
Sag ich auch immer. Jede 5850 macht locker 770 MHz und mehr mit. Von GB und Powercoler gibts OC Versionen mit 765MHz die kaum teurer sind als die normale 5850. Damit ist die ATI dann nochmal 7-10% schneller. Da kommt selbst keine GTX460 @ 800MHz ran.

Zum Thema. Ich weiß echt nicht wie es NV schafft. Seit dem GT200 hat NV immer deutlich größere Chips als AMD bei gleichem ASP. Trotzdem machen sie guten Gewinn. Selbst im Q4/2009 zB. wo ATI sooo dominant war. Ich glaub die bekommen einfach viel bessere Preise bei TSMC...

Der GF106 wird auch deutlich größer werden als nen RV740. Ich bin mal gespannt.
1.) core 22.07.2010 - 13:27 Uhr
Oh gleich eigene designes...da kann man wieder schön mit OC Modellen über die eigentliche Leistung der Karte hinwegtäuschen.

Die 460OC scheint für einige Konsumenten das Maß bei der 460Reihe darzustellen. Immer wieder wird über eine geringe Mehrleistung zur zbsp minimal teureren 5850 disskutiert, ohne daran zu denken, das diese auch geocct werden kann bzw das es auch da WerksOC gibt, die eben, verständlicher weise,nicht als Maß herhalten. Mit jenen Karten ließe sich geauso gegen 470 und 480 argumentiern obwohl's da ja auch noch bessere Argumente gibt...

Traurig das diese FanBoys das teilweise nicht einmal realisieren können/wollen...NV Kunden sind scheinbar nicht glücklich ohne "Haken" ;)