HD 5830 fällt erwartunsgemäß im Preis

AMDVor vier Tagen präsentierte Nvidia die Geforce GTX 460. Mit Preisen ab 176 (768 MiB) beziehungsweise 207 Euro (1024 MiB) hat man AMDs HD 5830-Lösung gehörig unter Druck gesetzt. Bis vor wenigen Tagen wurde sie für über 200 Euro verkauft, obwohl sie sogar der 768 MiB-Variante leistungstechnisch unterlegen ist und auch keine entscheidenden Vorteile bei Leistungsaufnahme, Lautstärke und co. vorzuweisen hat.

Jetzt hat AMD eine Preisanpassung vorgenommen, wie sich beim Blick in Preisvergleichsdienste auch direkt bestätigt.

No-Name-HD 5830-Karten gibt es hierzulande jetzt bereits ab 160 Euro, einige Marken-HD 5830-Karten ab 184 Euro. Somit liegt man in etwa auf dem Niveau der kleineren GTX 460-Lösung und steht beim Preis/Leistungsverhältnis nicht mehr ganz so schlecht da, wie zum Launch der GTX 460. Dass AMD nicht direkt zum Launch der GTX 460 den Preis überdachte, lässt sich damit begründen, dass man bis zuletzt steif und fest (öffentlich) behauptete, die HD 5830 sei das bessere Grafikprodukt, was allerdings ausnahmslos alle Reviews widerlegten.

Der Kunde hat vielleicht bald wieder die Qual der Wahl. Dank der Vorstellung der GTX 460 hat AMD den Preis der HD 5830 angepasst, welche für 160 Euro nun ebenfalls wieder eine interessante Aufrüstoption darstellt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) hmd 17.07.2010 - 13:35 Uhr
Das sagt doch gar nichts aus. Ob ein Produkt konkurrenzfähig ist, hängt primär vom P/L-Verhältnis ab. Wenn die HD5830 in den nächsten Wochen um 25% im Preis zerfällt, dann ist die GTX 460 ein überteuertes Produkt welches kaum mehr nachgefragt wird, egal ob sie ein wenig mehr Leistung hat. Die HD58xx-Karten sind doch nur so teuer, weil Nvidia bis jetzt nichts Vernüftiges am Start hatte. Auf den HD58xx-Karten liegen extrem hohe Margen die durch Konkurrenz locker halbiert werden könnte. Das wird auch eintreten, aber da bis jetzt noch Nachfrage ist (weil jetzt nur einem Bereich etwas Konkurrenz entsteht), gibts auch keinen schnellen Preiszerfall.

Nvidia bringt ja immer die kuriosen Vergleiche wo sie sich ihre Konkurrenten selber aussuchen. So stehen sie leistungsmässig immer als Sieger da, obwohl ihre Produkte zum Teil 20% und mehr kosten. In Realität sind die Preise der nächst schnelleren AMD-Karte so nah am deutlich langsameren Nvidia-Produkt, dass man eigentlich mit der leistungstärkeren Karte von AMD vergleichen müsste.
3.) KonKorT 17.07.2010 - 11:26 Uhr
Rein von der Leistung betrachtet ist die HD 5830 unterlegen.
2.) hmd 16.07.2010 - 22:40 Uhr
An der GtX 460 kommt man nicht vorbei? Soll das ein Witz sein, das Ding ist kaum ne Woche am Markt.
1.) Phenocore 16.07.2010 - 13:17 Uhr
Pixmania ist so ziemlich der einzige Laden, wo man das Ding für 160 Euro bekommt, und der Laden hat ziemlich schlechte Wertungen.
Überall sonnst ist die HD5830 immer noch über 190 Euro teuer. Viele modelle gar über 200 Euro...
Wenn man also aktuell in einem Laden mit guten Bewertungen kaufen will, kommt man an GTX 460 nicht vorbei, da die HD5830 nach wie vor überteuert ist.

Man achte auf den Durschnitsspreis aller Angebote: http://geizhals.at/deutschland/?cmp=550400&cmp=547457