Intel Core i7 knackt 7 GHz-Schwelle

IntelZwei Core i7-Herzen auf über 7 GHz hieven: Genau das ist dem taiwanesischen Übertakter HiCookie erstmals gelungen. Mit dem Glück eines handverlesenen Engineering Samples und Stickstoffkühlung stellte er den Rekord auf.

Das Engineering Sample des Gulftowns lief standardmäßig mit nur 2,40 GHz. Schnell zeigte sich aber, dass die 3,33 GHz des Core i7-980X ohne jedwede Probleme möglich sind und eben auch noch viel mehr: Letztendlich konnte man den Core i7 mit 7,04 GHz betreiben. Dazu hatte man den Referenztakt von 133 auf 199 MHz angehoben sowie den Multiplikator von 18 auf 37.

Um diese extreme Taktung auf ein einigermaßen stabiles Niveau zu bringen, musste die Versorgungsspannung von den üblichen 1,375 Volt auf 1,984 Volt angehoben werden. Weil mit Anheben der Versorgungsspannung die Leistungsaufnahme und somit auch die Temperatur exponentiell zunimmt, musste zudem eine Kühlung aus flüssigem Stickstoff verwendet werden.

Trotz wahnsinnigen 7 GHz Takt, den offenbar nicht alle Kerne mitmachten, sondern nur zwei, sollte man sich vor Augen führen, dass die die theoretische Rechenleistung auch bei 6 Kernen "nur" bei 169 Gigaflops liegen würde und somit schon von Low-Cost-Karten wie der Geforce GT 220 übertroffen wird.
In diesem Zusammenhang kann man auch gut auf die jüngste Intel-Studie, die von bit-tech gut aufbereitet wurde, verweisen. Dort heißt es, dass die GPU in Parallelanwendungen "nur" 14-mal schneller als die CPU sei.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

15 Kommentare

15.) VinD 08.07.2010 - 22:50 Uhr
aus spaß mal gemacht... abgesehen davon das es ewig gedauert hat die Festplatte so herzurichten das DOS sie annimmt ... und es funzt und es wurde nur eine Core(soweit man das unter dos beurteilen kann) angesprochen
14.) eXEC 08.07.2010 - 22:05 Uhr
Schonmal MSDos mit einem Quadcore gestartet?
13.) VinD 08.07.2010 - 19:46 Uhr
@eXEC ich hab die erfahrung gemacht, dass wenn OS's nicht soviele Cores unterstützt wie die CPU besitz, dann werden die restlichen einfach ignoriert. Mit Kompatibel bleiben hat das nichts zutun. Eher damit das Cores die den Takt nicht schaffen rundertaktbar oder abschaltbar sind. Rein aus stabilitätsgründen ;)
LG
12.) eXEC 08.07.2010 - 13:32 Uhr
Man kann im BIOS einzelne Cores deaktivieren, z.B. um noch mit alten MSDos-Betriebssystemen einigermaßen kompatibel zu sein. Ich kann bei mir im Gigabyte-BIOS z.B. einstellen, wie viele Kerne genutzt werden sollen, von 1-4 stufenlos regulierbar Ö:)=
11.) Luk Luk 07.07.2010 - 17:40 Uhr
Kann man denn überhaupt Cores abschalten?

Immerhin hängen alle Cores am L3 Cache und eine Einstellung in Windows bzw. BIOS wäre mir neu. Zwar kann man bei Windows die Kernzahl bestimmen, allerdings zweifel ich an der Abschaltbarkeit von Cores.

Ich tendiere dazu, dass es volle 6 Cores waren.
10.) LoRDxRaVeN 07.07.2010 - 12:40 Uhr
VinD:
@lord. Hast es richtig gelesen: nur von 2 Kernen sind 7GHz erreicht worden
http://valid.canardpc.com/cache/screenshot/1272581.png <-- guck bei "Cores" :>


Danke für die Info.
Aber in dem Fall ist der erste Satz der News definitiv falsch...

LG
9.) MrMad 07.07.2010 - 12:17 Uhr
Auf pcgameshardware.de steht auch,dass nur zwei Kerne aktiv waren......
8.) KonKorT 07.07.2010 - 11:04 Uhr
Ich bin mir unsicher zwecks Auslesefehler bei Engineering-Samples.
7.) VinD 07.07.2010 - 09:38 Uhr
@lord. Hast es richtig gelesen: nur von 2 Kernen sind 7GHz erreicht worden
http://valid.canardpc.com/cache/screenshot/1272581.png <-- guck bei "Cores" :>
6.) LoRDxRaVeN 07.07.2010 - 08:34 Uhr
Hmm, ich bin da jetzt verwirrt. Haben die 7 GHz jetzt alle 6 Kerne geschafft, so wie im ersten Satz steht, oder nur 2, so wie im letzten Absatz steht? Denn 2 Kerne auf diesen Takt zu bekommen ist ja etwas anderes wie 6!?

LG
5.) eXEC 07.07.2010 - 01:55 Uhr
Das entspricht dann einer Onboard-Grafik von Intel :)
4.) Phenocore 06.07.2010 - 19:46 Uhr
ich finde Fahrräder viel toller^^

SCNR
3.) eXEC 06.07.2010 - 14:42 Uhr
Man kann den Funktionsumfang von GPU und CPU überhaupt nicht vergleichen, da sind Welten dazwischen.

Das ist, wie wenn ich Auto und Motorrad vergleiche. Ein Auto muss einen rießen Kofferraum, Klima, Radio, Navi, Platz für 4 Leute, bequeme Sitze, und noch 7000 andere Sachen können.
Ein Motorrad kann das alles nicht, es gibt kein Klima, kein Navi, kein Radio, es haben maximal 2 Leute Platz, es ist unbequem, usw... Dafür ist es bei vergleichbarem Kostenaufwand viel viel schneller...

Ist jetzt deswegen ein Auto überflüssig? NEIN!
2.) N1truX 06.07.2010 - 13:56 Uhr
Naja obwohl man die "nur" 169 GFLOPs wesentlich bessere in real nutzbare Rechenleistung umsetzen kann als 2 TFOPs+ einer aktuellen High-End GPU ;)
1.) VinD 06.07.2010 - 12:28 Uhr
ich erinnere an den immernoch aktuellen Weltrekord eines Celeron mit 8,199GHz :>
bin gespannt wann die 10 GHz Grenze fällt