AMD Phenom II X6 1055T mit 95 W TDP gesichtet

AMDEnde April stellte AMD die Phenom II X6-Reihe vor. Während für den Retail-Markt bislang lediglich die Modelle Phenom II X6 1055T (6x 2,8 GHz) und 1090T (6x 3,2 GHz) mit 125 Watt TDP zur Verfügung stehen, ist im OEM-Markt neben dem Phenom II X6 1035T (6x 2,6 GHz) auch ein Phenom II X6 1055T (6x 2,8 GHz) mit 95 Watt TDP zu finden. Letzterer soll nun auch in den Retail-Markt gelangen.

Wie die Seite Akiba berichtet, gibt es seit wenigen Tagen im japanischen Handel Phenom II X6 1055T-Prozessoren aus der 17. Kalenderwoche - 26. April bis 2. Mai - mit lediglich 95 Watt TDP.
Die geringere TDP wird durch das Absenken der Versorgungsspannung von 1,400 auf 1,375 Volt erzielt.

AMD Phenom II X6 1055T mit 95 Watt TDP (3 Bilder)
AMD Phenom II X6 1055T mit 95 Watt TDP

Für die bessere Leistungsaufnahme veranschlagen die Händler in Japan einen rund 10 Prozent höheren Verkaufspreis. Die 125 Watt-Version wird hierzulande derzeit für rund 180 Euro gehandelt, entsprechend dürfte die 95 Watt-Version anfangs etwa 200 Euro kosten. Erfahrungsgemäß nähern sich die Preise allerdings innerhalb weniger Wochen an.

Ob und wann AMD auch den Phenom II X6 1035T in den Retail-Markt vordringen lässt, ist derzeit noch ungewiss. In Komplettsystemen wird er bereits seit Mitte Mai verbaut.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) hmd 05.07.2010 - 11:37 Uhr
Ich hab den X6 1055 fürs Rendering gekauft. Der Standardkühler ist aus meiner Sicht nicht zu gebrauchen wenn alle 6 Kerne permanent arbeiten. Er kühlt zwar ausreichend, ist aber extrem laut. http://www.scythe-eu.com/produkte/cpu-kuehler/big-shuriken.html
Hab den drauf, so läuft das System trotz mehrstündigem rechnen, sehr ruhig. Finds schon schade, dass man nicht mehr wert auf einen ruhigen Standardlüfter legt. Mir ist schon klar, dass im Normalfall kaum 6 Kerne gleichzeitig voll ausgelastet sind und sonst wahrscheinlich die Lautstärke kein Problem ist. Trotzdem, wenn man schon 6 Kerne anbietet, ... .
4.) MerciundDanke 03.07.2010 - 20:25 Uhr
Danke für die ausführliche Antwort.
3.) N1truX 03.07.2010 - 15:48 Uhr
Weniger Verbrauch bei gleicher Leistung resultiert ja in einem geringeren Kühlaufwand. TDP steht für "Thermal Design Power", also die Verlustleistung in Watt die dein Kühlsystem abführen können muss um die CPU ausreichend zu kühlen wenn diese voll belastet wird.
Allerdings dürfte die reale Einsparung weit geringer ausfallen. Wahrscheinlich verbraucht der aktuelle 1055T nur knapp über 95 Watt unter maximaler Last. Denn zum 1090T BE ist es bezüglich realer Leistungsaufnahme noch eine ganze Ecke und dieser ist ebenfalls mit 125W TDP spezifiziert.

Die Leistung in Form von Rechenleistung bleibt die Gleiche, aber die Effizienz steigt und du hast ein kühleres/leiseres System.
2.) MerciundDanke 03.07.2010 - 14:49 Uhr
Ach so, by the way: - Ab wann werden denn die Sechskerner in den Prozessor-Charts aufgenommen?
1.) MerciundDanke 03.07.2010 - 14:48 Uhr
Was für Vorteile birgt denn die gesenkte Watt-Zahl?
- Nur weniger Verbrauch bei gleicher Leistung?
- Oder ist dadurch auch eine geringere Kühlleistung von Nöten?
--> Die Leistung zwischen x6 1055 125W und 95W ist aber die gleiche im Endeffekt?!