AMD Fusion: Sockel, TDP, Speicher, Launch

AMDAMDs Fusion-Chips Ontario und Llano sind in Sichtweite. Ersterer soll gemäß einer heutigen Meldung auf Fudzilla nun sogar noch in diesem Jahr auf den Markt kommen - schon Anfang Januar 2011 zur CES sollen viele Hersteller Desktop- und Mobilsysteme mit Ontario anbieten können. Llano wird frühestens im ersten Quartal 2011 erscheinen, wahrscheinlicher ist momentan das zweite Quartal 2011.

Wie schon länger bekannt, heißen die neuen Chips Fusion, weil sie nicht mehr nur eine CPU beinhalten, sondern auch eine GPU. Man spricht in diesem Zusammenhang von einer Accelerated Processing Unit (APU).

Ontario wird bei der CPU auf einen Dual-Core zurückgreifen, der leistungstechnisch das Niveau des Intel Atoms übersteigen soll. Die Grafikeinheit wird vermutlich im Low-Cost-Segment angesiedelt sein - 40 Shadereinheiten stehen im Raum. Der Speicher wird maximal DDR3-1333 unterstützen - Low-Voltage-Speicher inklusive. Alles keine herausragenden Leistungsmerkmale, allerdings wird das Gesamtpaket mit maximal 20 Watt TDP überzeugen können. Es wird sogar Modelle mit nur 9 Watt TDP geben und eine Ein-Kern-Variante mit nur 5 Watt TDP.
Verwendung wird Ontario wie auch Intels Atom in Netbooks, Tablets usw. finden.

.Sockel FT1Sockel FP1Sockel FS1Sockel FM1
SegmentNetbooks
Tablets
Mobil (M)Mobil (H)Desktop
PlattformBrazosSabineSabineLynx
Verfahren40 nm-Bulk32 nm-SOI32 nm-SOI32 nm-SOI
ProzessorOntario (14h)Llano (12h)Llano (12h)Llano (12h)
SpeicherDDR3-1333
DDR3L-1333
DDR3-1866DDR3-1866DDR3-1866
TDP20 W - 2 Kerne
18 W - 1/2 Kerne
9 W - 1/2 Kerne
5 W - 1 Kern
30 W - 4 Kerne
26/20 W - 2 Kerne
45/35 W - 4 Kerne
33 W - 3 Kerne
30 W - 2 Kerne
<= 100 W - 4/3 Kerne
<= 75 W - 4/3/2 Kerne


Für den Otto-Normal-Verbraucher sicherlich interessanter ist Llano, AMDs kommende APU im Desktop- und Mobilsegment. Auf Prozessorseite stehen zwei bis vier K10.5-Kerne, auf Grafikseite werden bis zu 200 Shadereinheiten spekuliert, Speicher soll offiziell bis zu DDR3-1866 unterstützt werden.
Im Desktop werden bei drei bis vier Kernen TDPs von bis zu 100 Watt genannt, bei zwei bis vier Kernen TDPs bis 75 Watt. Somit wird man sich in etwa auf bisherigem Mainstream-Niveau bewegen. Für den High-End-Desktop-Bereich wird es bekanntlich eine klassische Acht-Kerne-CPU (Zambezi) auf Basis der neuen Bulldozer-Architektur geben.
Das Mobilsegment trennt sich auf in Mainstream und High-End. Im Mainstream soll es Llano Vier-Kerner mit 30 Watt TDP geben und Zwei-Kerner mit 20 oder 26 Watt TDP. Als Sockel soll hier FP1 zum Einsatz kommen, nach bisherigen Gerüchten in BGA-Bauart und somit besonders für flache Designs geeignet. Im High-End sollen Vier-Kerner mit 35 oder 45 Watt, Drei-Kerner mit 33 Watt und Zwei-Kerner mit 30 Watt TDP erscheinen. Hier soll auf den Sockel FS1 gesetzt werden, welcher anscheinend Nachfolger des aktuellen S1 in klassischer PGA-Bauweise ist.

Alle genannten Informationen stammen von einer vorläufigen und unbestätigten AMD-Roadmap. Die nächsten offiziellen Details sind auf dem "Hot Chips"-Symposium am 24. August zu erwarten. Der "Financial Analyst Day" am 9. November dürfte ebenfalls weiterführende Informationen zu den Fusion-Chips liefern.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) KonKorT 26.06.2010 - 14:37 Uhr
@ LoRDxRaVeN

Danke, die Formulierung mit Prozessor ist wirklich im nachhinein etwas unglücklich. Habe es abgeändert! ;)

Zu "aufschlagen": Ich finde, dies bringt aber in die Sprache schon ein wenig Abwechslung und jeder weiß ja auch, was damit gemeint ist. Habe es jetzt mal in "erscheinen" abgeändert, aber schlag mich nicht, wenn in einer kommenden News noch mal "aufschlagen" enthalten sein sollte. ;)
3.) LoRDxRaVeN 26.06.2010 - 12:41 Uhr
Danke für die schön aufbereiteten Information. Das ist eine Stärke von euch.

PS:
Quote:
Ontario wird beim Prozessor auf einen Dual-Core zurückgreifen,...

"Prozessor" ist leider etwas unglücklich ausgedrückt, denn auch die GPU ist ein Prozessor :)

LG

OT
Ich möchte euch nochmals darum bitten, alternative Formulierungen statt diesen "aufschlagen" zu verwenden. Man muss sich nicht jeden dämlichen Trend anschließen...
2.) N1truX 25.06.2010 - 21:39 Uhr
Wo? Bei "Segment" wird das H für High-End stehen. Bei Prozessor ist das AMDs Standard-bezeichnung für CPU-Designs. 11h ist beispielsweise Griffin (K8 Core + K10 Uncore), 10h sind dann alle K10 CPUs - also Phenom I/II sowie die Athlons auf K10 Basis, 0Fh dann die ganze K8-Familie usw.
1.) Stangmar 25.06.2010 - 20:57 Uhr
Weiß jemand, was das (h) jeweils bedeutet?