Schnellere HD 5670 kündigt sich an

AMDAus Asien gibt es Gerüchte, wonach AMD in Kürze eine Neuauflage der HD 5670 präsentieren wird. Diese verspricht deutlich mehr Leistung, setzt aber wohl nicht mehr auf den Redwood-Chip, sondern den leistuungsstärkeren Juniper-Chip, der derzeit bei der HD 5700-Reihe Verwendung findet. Allerdings scheinen nicht alle 800 SPs und 40 TMUs aktiv.

Die aktuelle HD 5670 vertraut auf den Redwood-Chip, besitzt 400 SPs und 20 TMUs. Die neue HD 5670 soll auf einen kastrierten Juniper-Chip setzen und mit 640 SPs und 32 TMUs ausgestattet sein. Dadurch, dass mehr Shader- und Textureinheiten zur Verfügung stehen, soll der Chiptakt von 775 auf 750 MHz auch leicht fallen. Das Speicherinterface bleibt 128 Bit breit und es wird erneut 1000 MHz schneller GDDR5-Speicher eingesetzt - ob 8 oder 16 ROPs zum Einsatz kommen, ist noch nicht geklärt.

Mit knapp 55 Prozent mehr Shader- und Texturleistung sollte sie der HD 5750 bedrohlich nahe kommen können. Wie groß der reale Leistungsgewinn gegenüber der aktuellen HD 5670 ausfällt, lässt sich gegenwärtig allenfalls schätzen - man spekuliert 20 bis 50 Prozent.

Die neue HD 5670 soll noch in diesem Monat auf dem PCB der laufenden HD 5670 in den Markt gelassen werden. Allerdings wird vermutet, dass der Absatzmarkt sich vorerst auf Fernost beschränkt. Ebenfalls noch ungeklärt ist, ob die neue Grafikkarte weiter unter der Bezeichnung HD 5670 läuft oder möglicherweise sogar als HD 5690.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) TeHaR 19.05.2010 - 17:51 Uhr
Jap hier in Europa / Deutschland ist die News wohl überflüssig. Wird es nie hier zu kaufen geben. Wobei ich mir kaum vorstellen kann das man vom relativ kleinen Juniper so viele defekte hat, besonders da man die paar ja schon als 5750 verkaufen kann.
2.) Kellerkind 19.05.2010 - 12:51 Uhr
Also die selbe Sache wie mit der 4860... Viel heiße Luft um (für alle außer China) nichts.
1.) Phenocore 19.05.2010 - 09:01 Uhr
Laut Quelle wahrscheinlich nur für den chinesischen Markt. Offenbar will man nur ein paar halb defekte Juniper-Chips loswerden, aber es sind nicht so viele, dass man den kompletten Weltmarkt damit bedienen kann/will.