Nvidia Geforce GTX 465 (GF100) getestet

NvidiaErst gestern haben wir die neusten Gerüchte über Nvidias kommendes Geforce GTX 400-Lineup zusammengetragen. Nur einen Tag später finden sich auf der chinesischen Seite enet erste Benchmarks und ein Bild des Dies der GTX 465 wieder, welches keinen Zweifel darüber lässt, auf welchen Chip die Grafikkarte setzt.

Demnach nutzt die GTX 465 den GF100-Chip, der schon auf GTX 470 und GTX 480 Verwendung findet. Dies geht konform mit letzten Gerüchten, die behaupteten, Nvidia wolle so die Yield-Raten des GF100-Chips aufpolieren. Allerdings widerspricht sie sich mit der gestrigen Fudzilla-Meldung, wonach die GTX 465 auf den so genannten GF102-Chip setzt, welcher schlichtweg ein GF100 im B- statt A-Stepping ist. Man kann jedoch auch nicht ausschließen, dass zunächst für die GTX 465 der GF100 verwendet wird und später dann der GF102.

Die-Shot der GTX 465

Das Bild zeigt, dass die GTX 465 - wie auch GTX 470 und GTX 480 - auf das A3-Stepping setzt. Es wurden gegenüber den Flaggschiffen allerdings weitere Einheiten deaktiviert. So muss sich die GTX 465 mit nur 352 SPs, 44 TMUs, 32 ROPs und einem 256 Bit breitem Speicherinterface zufrieden geben - der GF100-Chip verfügt theoretisch über 512 SPs, 64 TMUs, 48 ROPs und ein 384 Bit breites Speicherinterface. Die Taktraten liegen mit 607/1215/802 MHz auf ähnlichem Niveau wie bei der GTX 470.

.GTX 465GTX 470GTX 480
CodenameGF100GF100GF100
Chiptakt607 MHz607 MHz700 MHz
Shadertakt1215 MHz1215 MHz1401 MHz
Speichertakt802 MHz837 MHz924 MHz
Shadereinheiten352448480
Rechenleistung855 Gigaflops1089 Gigaflops1345 Gigaflops
TMUs445660
Texturfüllrate26.708 MT/s33.392 MT/s42.000 MT/s
ROPs324048
Pixelfüllrate19.424 MP/s24.280 MP/s33.600 MP/s
Speichergröße1024 MiB1280 MiB1536 MiB
Speicherinterface256 Bit GDDR5320 Bit GDDR5384 Bit GDDR5
Speicherbandbreite102,7 GB/s133,9 GB/s177,4 GB/s
Preis249 EUR349 EUR479 EUR


Wie ein Screenshot sicherstellt, erreicht die GTX 465 im 3DMark Vantage eine Score von X5741. Dies liegt knapp unter dem Wert einer HD 5830, die es etwa auf X6100 Punkte bringt. Ebenfalls wurde die GTX 465 unter Crysis und im Unigine-Benchmark getestet. Die chinesische Seite kommt dabei zum Urteil, dass sie sich leistungstechnisch zwischen HD 5770 und HD 5830 einordnet.
Angaben zur Leistungsaufnahme macht man leider nicht.

Die Geforce GTX 465 soll Anfang Juni im Rahmen der Computex in Taipeh offiziell vorgestellt werden. Es wird ein Verkaufspreis von 249 Euro spekuliert.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) Flare 18.05.2010 - 20:42 Uhr
jo bulldozer hat recht.
und die restlichen 80€ sind für Physx und Tesseldings

gruß flare
4.) eXEC 15.05.2010 - 20:38 Uhr
Das beste - Der Stromverbrauch - Der wurde gar nicht erwäht.
Bestimmt 80 Watt über einer HD5870
3.) Bulldozer 15.05.2010 - 18:10 Uhr
so ist das ;) rechnet man DX11 dazu dann ist die Karte max. 170 € wert
2.) Crimson II 15.05.2010 - 18:04 Uhr
Der Meinung bin ich auch. Nicht genug Leistung für das Geld. Da muss man schon Fanboy sein um das Ding zu kaufen. Wenn man jetzt noch dazu bedenkt das eine HD 4870 die da dann auch noch mithalten kann nur 130 Euro kostet wird die Luft dann doch dünn...
1.) Bulldozer 15.05.2010 - 17:47 Uhr
250 € für GTX260 Leistung, einfach nur dreist von Nvidia, für das Geld bekommt man 1x 5850 oder 2x 5770 1GB Karten