Prozessormarkt Q1/2010

ProzessorenEbenso wie für den Grafikkartenmarkt liegen auch neue Zahlen für den Prozessormarkt vor, in welchem es seit Jahren ein Duell zwischen AMD und Intel gibt. Starke Änderungen gibt es bei der Verteilung nicht, lediglich das starke Wachsen auch dieser Sparte ist nennenswert. 39 Prozent mehr Prozessoren wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Q1/2009) abgesetzt.

Intel hat seine Marktanteile von 80,5 auf 81,0 Prozent ausbauen können. Diese Steigerung auf neue Produkte zurückzuführen, wäre blanke Spekulation, denn relativ betrachtet handelt es sich hier um eine Steigerung von weniger als einem Prozent. Man kann lediglich davon sprechen, dass man seine Marktposition gefestigt hat.

.Q4/2009Q1/2010
Intel80,5%81,0%
AMD19,4%18,8%
VIA0,1%0,2%


Dementsprechend hat es auch bei AMD keine nennenswerten Veränderungen gegeben. Hier sind es jetzt 18,8 statt 19,4 Prozent Marktanteil. Eine Kehrtwende im profitablem Serversegment steht somit weiter aus, hier hat man sich von 10,2 auf 9,8 Prozent gar weiter verschlechtert.

Nicht ungenannt lassen wollen wir auch VIA, welche ihre Anteile unwesentlich auf 0,2 Prozent ausgebaut haben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare