Intel in Q1/2010 mit 2,4 Millarden USD Gewinn

IntelDas neue Jahr beginnt für Intel ähnlich erfolgreich, wie das Letzte geendet hat. Die weltweite Wirtschaftskrise hat man definitiv gemeistert.

Intel hat im ersten Quartal 2010 einen Nettogewinn von 2,4 Millarden US-Dollar erzielt und damit sogar noch 0,1 Millarden US-Dollar mehr als im letzten Quartal, welches gemeinhin als das Absatzstärkste gilt. Gegenüber dem Vorjahresquartal hat sich der Gewinn gar vervierfacht! Lediglich im vierten Quartal 2005 hat man in der Firmengeschichte einen noch höheren Gewinn vorzeigen können.

. Zeitraum Umsatz in USD Gewinn in USD
Q1 04 28.12.03 - 27.03.04 8,1 Mrd. 1,7 Mrd.
Q2 04 28.03.04 - 26.06.04 8,1 Mrd. 1,8 Mrd.
Q3 04 27.06.04 - 25.09.04 8,5 Mrd. 1,9 Mrd.
Q4 04 26.09.04 - 25.12.04 9,6 Mrd. 2,1 Mrd.
Q1 05 01.01.05 - 02.04.05 9,4 Mrd. 2,2 Mrd.
Q2 05 03.04.05 - 02.07.05 9,2 Mrd. 2,0 Mrd.
Q3 05 03.07.05 - 01.10.05 10,0 Mrd. 2,0 Mrd.
Q4 05 02.10.05 - 31.12.05 10,2 Mrd. 2,5 Mrd.
Q1 06 01.01.06 - 01.04.06 8,9 Mrd. 1,3 Mrd.
Q2 06 02.04.06 - 01.07.06 8,0 Mrd. 0,9 Mrd.
Q3 06 02.07.06 - 30.09.06 8,7 Mrd. 1,3 Mrd.
Q4 06 01.10.06 - 30.12.06 9,7 Mrd. 1,5 Mrd.
Q1 07 31.12.06 - 31.03.07 8,9 Mrd. 1,7 Mrd.
Q2 07 01.04.07 - 30.06.07 8,7 Mrd. 1,3 Mrd.
Q3 07 01.07.07 - 29.09.07 10,1 Mrd. 1,9 Mrd.
Q4 07 30.09.07 - 29.12.07 10,7 Mrd. 2,3 Mrd.
Q1 08 29.12.07 - 29.03.08 9,7 Mrd. 1,4 Mrd.
Q2 08 30.03.08 - 28.06.08 9,5 Mrd. 1,6 Mrd.
Q3 08 30.06.08 - 30.09.08 10,2 Mrd. 2,0 Mrd.
Q4 08 01.10.08 - 31.12.08 8,2 Mrd. 0,2 Mrd.
Q1 09 01.01.09 - 01.04.09 7,1 Mrd. 0,6 Mrd.
Q2 09 02.04.09 - 30.06.09 8,0 Mrd. -0,4 Mrd.
Q3 09 01.07.09 - 30.09.09 9,4 Mrd. 1,9 Mrd.
Q4 09 01.10.09 - 31.12.09 10,6 Mrd. 2,3 Mrd.
Q1 10 01.01.10 - 01.04.10 10,3 Mrd. 2,4 Mrd.


Der Umsatz hat gegenüber dem letzten Quartal leicht abgenommen, man kommt aber immer noch auf beachtliche 10,3 Millarden US-Dollar, die gegenüber dem Vorjahresquartal einem Wachstum um 45 Prozent entsprechen.

En Detail lässt sich feststellen, dass die guten Absatzzahlen sehr guten Verkäufen im Mobilsegment vorausgehen, wobei der Umsatz an Atom-Prozessoren leicht rückläufig war. Der starke Gewinn rührt unter anderem daher, dass sich die Durchschnittspreise für einen verkauften Prozessor erhöht haben.
Eine interessante Randnotiz ist, dass Intel, wenngleich sie an Rekordgewinn und -umsatz kratzen, fast 3.000 Arbeiter entlassen haben, was etwas mehr als 3 Prozent der gesamten Belegschaft entspricht. Aktuell arbeiten damit "nur" noch 79.800 Menschen für den weltweit größten Halbleiterhersteller.

Optimistisch blickt man auch in das bereits angelaufene, zweite Quartal. Man erwartet 9,8 bis 10,6 Millarden US-Dollar Umsatz.
Als weiteres Indiz kann gelten, dass man die für dieses Jahr geplanten Investionen in Forschung & Entwicklung sowie Marketing & Verwaltung noch mal von 11,8 auf 12,4 Millarden US-Dollar angehoben hat, nachdem man im letzten Jahr lediglich 3,1 Millarden US-Dollar in die Hand nahm.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) touly 14.04.2010 - 19:34 Uhr
denke es soll heißen "Verdammt optimistisch..."
2.) Crimson II 14.04.2010 - 18:16 Uhr
Schau mal hier:

http://newsroom.intel.com/community/de_de/blog/2010/01/14/intel-schlie%C3%9Ft-das-vierte-quartal-mit-einem-nettogewinn-von-23-milliarden-dollar-ab

der Umsatz 2009 lag bei 35,1 Mrd. und der Nettogewinn bei 4,4 Mrd. Da sind die 10 Mrd. in 2010 sicher erreichbar.
1.) MrMad 14.04.2010 - 15:41 Uhr
"Optimistisch blickt man auch in das bereits angelaufene, zweite Quartal. Man erwartet 9,8 bis 10,6 Millarden US-Dollar Gewinn."

Soso, das wäre aber eine ordentliche Steigerung.... Ich denke es ist wohl eher der Umsatz gemeint! ;-)