Anwender zufrieden mit AMDs Grafiktreibern

GrafikkartenImmer wieder wird von Treiberfehlern berichtet und oft sind diese sehr ärgerlich, aus diesem Grund wollten wir in unserer letzten Umfrage wissen, wie gut die Anwender mit den Treibern von AMD und Nvidia zurechtkommen.

Da sich die Treiber mit verschiedenen Betriebssystemen unterschiedlich verhalten, wollen wir zunächst auf unsere User-Statistik verweisen. Im Zeitraum der Umfrage waren die meisten Anwender entweder mit Windows 7 oder Windows XP unterwegs, weit abgeschlagen folgen Vista, Linux, Mac OS X und andere.

Die Information, welches Betriebssystem die Umfrageteilnehmer bei welchem Abstimmungsverhalten haben, haben wir zwar nicht, jedoch kann man davon ausgehen, dass Aufgrund der frühen Vorstellung von DirectX 11-Karten durch AMD gerade diese Anwender oft ein neues System haben, so dass vermutlich der Anteil an Anwendern mit Windows 7 mit einer AMD-Grafikkarte höher ist als bei Nvidia, da dort viele noch auf die „alten“ Karten und damit auch teilweise auf „altes“ System setzen. Auch erklärt dieser Umstand die Tatsache, dass viel mehr Besucher unserer Seite bei AMD (1083 Stimmen) abgestimmt haben als bei Nvidia (764 Stimmen).

Als sehr gut bezeichneten 69 Prozent der AMD-Anwender die Treiber, 23 Prozent hatten nur kleinere Bugs, als problematisch stuften 8 Prozent der AMD-Anwender die Grafikkarten-Treiber ein.

  • sehr gut - 69 %
  • gut, nur kleine Bugs - 23 %
  • größere Bugs, problematisch - 8 %


Nvidia-Anwender waren hier kritischer, nur 61 Prozent attestierten dem Treiber ein sehr gut, 18 Prozent sahen nur kleinere Bugs und erschreckend viele 21 Prozent der User stießen bei Nvidia auf problematische Fehler.

  • sehr gut - 61 %
  • gut, nur kleine Bugs - 18 %
  • größere Bugs, problematisch - 21 %


Das Ergebnis ist für manche vielleicht überraschend, schließlich wird oft behauptet, dass Nvidias Treiber besser seien. Wir können auf jeden Fall dies hier mit unserer Umfrage nicht bestätigen. Entweder sind die Anwender von Nvidia härter bei der Beurteilung von Bugs oder Nvidias Nutzer sind aktuell tatsächlich öfters von kritischen Problemen betroffen.

Wie immer wollen wir an dieser Stelle auch auf unsere neue, soeben online gestellte Umfrage verweisen. Diese widmet sich der Frage, was Sie nach Kauf eines neuen PCs mit ihrem Alten tun. Wir hoffen erneut auf eine so rege Beteiligung wie in unserer letzten Umfrage und wollen uns hier auch nochmal für die eingegangenen Stimmen recht herzlich bedanken!


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

14 Kommentare

14.) Zero-11 07.04.2010 - 22:13 Uhr
Wir Nvidia User sind einfach viel zu verwöhnt, das will uns diese Umfrage sagen.
13.) SunBlack 07.04.2010 - 20:42 Uhr
Allgemein muss man sagen, dass die Treiber schon in Ordnung sind. Aber fehlerfrei sind sie trotzdem nicht (so wie jede Software ;) ).

Ich habe zu Hause eine (ATI) 9600 XT (temporär hatte ich in dem Rechner mal eine 2600 Pro eingebaut [da ich die Leistung nicht mehr brauchte, habe ich die wieder verkauft ;) ]), welche bei UT3 immer wieder abstürzte (lief so ~10min mit ~30fps und dann auf einmal Blackscreen -> nur noch Resetknopf half [manchmal meldete der ATI-Treiber noch das nen Fehler auftrat und er die GPU resetet hat, aber das kam selten]) und bei Siedler 5 hatte ich mal bei einigen Treibern nen Texturenflackern, was aber auch behoben wurde.

In meinem Notebook habe ich eine (Nvidia) 9600M GT. Was mir hier auffällt: Gelegentlich schmiert der Treiber mal ab (so aller 1-2 Monate 1x), was besonders lästig ist, da die Displayhelligkeit dann ersteinmal auf Maximum gestellt wird (wenn man statt 100 auf einmal 300 cdm hat, nervt das den Augen gewaltig ;) ). Was mich aber wesentlich eher stört: die GPU ist unter Win7 ca. 15°C wärmer als unter Vista (gleicher Treiber, nur verschiedene Plattformen). Irgendetwas hat Nvidia unter Win7 noch nicht im Griff.
12.) touly 07.04.2010 - 20:05 Uhr
das einzige was mich am Catalyst stört ist das ewige warten wenn ich den aufrufen will
11.) apollo4244 07.04.2010 - 16:38 Uhr
...dann stellt sich mir doch noch eine Frage: wie viele Benutzer sind tatsächlich in der Lage zu bestimmen, das wirklich ein Bug im jeweiligen Grafikkartentreiber Schuld am gerade passierten Ausfall oder Umstand von was auch immer ist? 5%... 80%... oder doch nur Einer? Und wie hat Der das rausgefunden…
10.) hmd 07.04.2010 - 10:04 Uhr
Mehr als jeder Fünfte hat gröbere Probleme mit Nvidia-Teibern. Da kann man doch nicht von Zufriedenheit sprechen, dieser Prozentsatz ist extrem hoch. Ich glaub aber nicht dass Nvidia schlechtere Treiber programmiert. Was mir auffällt, ist das es mehr wirklich grobe Fehler gibt. Die üblen Bluescreens mit Vista, jetzt das Beispiel wieder mit der Lüftersteuerung. So was kommt bei ATI in den letzten Jahren nicht vor. Die Endkontrollen/Tests sind vermutlich besser.

Wenns mal in einem Spiel nicht recht läuft, das veranlasst ja noch niemand hier die schlechteste Wertung einzutragen. Das was den User richtig nervt, ist wenn Basics nicht funktionieren. Hier seh ich den Unterschied zwischen Nvidia und ATI.
9.) KodeX 06.04.2010 - 20:36 Uhr
@ Federvieh: Schon die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass die X1950 kaputt war?

Meine Meinung zu den Treibern spiegelt das allgemeine Bild wieder. Beide Hersteller machen ordentliche Treiber. Ab und zu gibt es kleine Probleme - größere Bugs hatte ich nie...
8.) Federvieh 06.04.2010 - 17:55 Uhr
Mit NV Treibern gabs bei mir noch nie Probleme, egal ob Chipsatz oder Grafik.

Hatte mal eine X1950, dort bin ich bald irre geworden mit den Treibern (Nummern weiß ich nicht mehr...) Bildfehler in diversen Spielen, Abstürze etc. Damals sagte ich mir: Nie wieder Ati.

Habe nun mein Wort gebrochen und habe eine 5970 mit 10.3 laufen - zur vollsten Zufriedenheit und allerbester CF-Unterstützung auch in enorm alten Spielen - Glückwunsch Ati!
7.) N1truX 06.04.2010 - 14:46 Uhr
Na gut, wir wollen jetzt mal hoffen das die Leute hier weniger vom hören-sagen angeklickt haben, als nach eigenen Erfahrungen.
6.) Duplex 06.04.2010 - 14:42 Uhr
ich meinte ehr mit den 80% das sich sowas viel schneller verbreitet , ich hab z.b nie was von nen Matrox Treiber bug gehört , obwohls sicherlich gib...
5.) atrox 06.04.2010 - 14:22 Uhr
Denke auch das beide Treiber etwa gleich gut sind, dass Nvidia Treiber besser sind kann ich jedenfalls auch nicht unterschreiben.
Hatte in letzter Zeit (wie die Umfrage auch zeigt) tendenziell mehr Probleme mit Nvidia Treibern als mit denen von ATI.

Die Umfrage lief vielleicht auch zu einer ungünstigen Zeit. Nvidia hatte das Problem mit der Lüftersteuerung und AMD hat in diesem Zeitraum sehr gute Treiber in Form des Catalyst 10.2 und Catalyst 10.3 raus gebracht.
4.) N1truX 06.04.2010 - 14:09 Uhr
Duplex:
klar wen ein hersteller angenommen 80% marktanteil hat ist die fehlerquote deutlich höher als einer mit 3%marktantei...

Kommt drauf an ob wir von einem absoluten oder relativen Fehleranteil reden. Absolut wäre er höher, relativ kann er aber gleich groß sein. In unserem Fall haben wir die Fehlerquotienten je Hersteller ja auf 100% Normiert, sprich die Verteilung bei AMD würde der bei Nvidia entsprechen (wären sie denn gleich groß), nur das in unserem Fall bei den AMD-Stimmen etwa 20% mehr Leute dahinter stehen.

Damit deine Aussage einen Sinn ergibt, hätten ja etwa doppelt soviel Nv-User wie AMD'ler abstimmen und wir das Absolut angeben müssen. Beides ist nicht der Fall. NV:AMD = ~40:60 und wie bereits gesagt normiert.
3.) Duplex 06.04.2010 - 13:19 Uhr
das mit dem treiber sind auch nur geschichten

das hat recht mit der marktdominaz der jeweiligen herstellern zu tun meinermeinung nach


klar wen ein hersteller angenommen 80% marktanteil hat ist die fehlerquote deutlich höher als einer mit 3%marktantei...

und das kommt auch aufn Treiber drauf an siehe Nvidias letzten mit einen bug der lüftersteurung , kommt vor , verschlechtert aber den Ruf ungemein
2.) N1truX 06.04.2010 - 13:15 Uhr
Ja das ist wirklich schwer zu beurteilen.. Letztendlich gibt es seit WDDM 1.0 (also Vista) viel weniger Treiber bedingte BSODs als zuvor, da die Treiber einfach nicht mehr ganz so tief ins System vordringen. Und davor - also besonders XP - gab es nach meiner eigenen Erfahrung bei NV mehr Abstürze und auch BSODs als bei ATi.
Die Treiber unter Vista / 7 sind eigentlich von beiden da sehr stabil und zuverlässig geworden und auch ausgereift. Von daher könnte es vllt wirklich etwas an der OS Verteilung liegen oder auch das vllt. mehr Leute bei Nv Sachen wie SLI, PhysX o.ä. nutzen und die ggf. auch ein paar mehr Probleme machen können. KA.

Aber Insgesamt finde ich es erfreulich, das die Treiber von beiden Herstellern ganz gut sind, zumindest werden sie ja so wahrgenommen :)
1.) CandyMan10 06.04.2010 - 12:47 Uhr
Ich denke ja diese Geschichte mit "nvidia Treiber sind besser als ATI Treiber" ist eine Legende --> Irgendeiner sagt mal diesen Sch... und zig andere plappern es nach. Einen echten Vergleich gibt es da meiner Ansicht nicht.
Was die vergangengen Monate gezeigt haben war: es gab verbuggte AIT und nvidia Treiber. Dann hat aber wieder alles gepasst bei rot-grün.

"Auch ein Treiber hat mal nen schlechten Tag" egal von wem er kommt.

Schöne Grüße aus den Bergen :-)