AMDs Pläne für Next-Generation-GPUs

AMDKurz nach dem Fermi-Launch wollen wir etwas Klarheit in AMDs Pläne für die nächste GPU-Generation bringen. Oder um genau zu sein die nächsten beiden, aber der Reihe nach. Bereits Ende Januar berichteten wir über AMDs Pläne bezüglich eines kompletten Refresh der aktuellen HD 5000-Serie im zweiten Halbjahr 2010. Wirklich erklärbar war dies allerdings im angesicht der erwarteten, komplett neuen Architektur nicht, welche ebenfalls für Ende 2010 beziehungsweise Anfang 2011 erwartet wird. Damals erschien uns ein Wechsel von TSMC zu Globalfoundries (GF) am Plausibelsten. Aufgrund des nicht verfügbarem 40 nm-Prozesses bei GF spekulierten wir auf einen Shrink der R800-Generation auf 32 nm-Strukturbreite.

Mittlerweile sind etwas mehr Details bekannt und es gibt neue, eindeutigere und auch widerspruchsfreiere Hinweise auf AMDs Pläne. Es wird bei GF keinen 32 nm-Bulk-Prozess geben, entsprechende Einträge auf der Internetpräsenz wurden wieder entfernt und der 28 nm-Bulk-Prozess dafür um ein Quartal nach vorne verschoben. Dies rückt einen Launch der nächsten Architektur, welche unter dem Codenamen Northern Island entwickelt wird, für Anfang 2011 in greifbare Nähe. TSMC soll entgegen früherer Annahmen allerdings nicht bedeutend früher als GF ihren 28 nm-Prozess anbieten können, zumindest wohl nicht ohne die Gefahr, ähnliche Probleme wie beim 40 nm-Prozess zu erleiden.

Die Entwicklung einiger Teilbereiche der Northern Island-Generation scheint indes bereits weit fortgeschritten und so wird AMD den ominösen Refresh der HD 5000-Serie wohl mit dem "Uncore"-Bereich der Northern Island-Generation ausstatten und in dem bis dahin weiter "gereiften" 40 nm-Prozess bei TSMC fertigen. Unter Uncore sind Teile der GPU abseits von Shadern, TMUs und ROPs zu verstehen. Sprich AMDs Streamprozessoren bleiben erhalten, Bereiche wie die Videobeschleunigung (UVD), Tessellator et cetera werden hingegen auf den neusten Stand gebracht. Die Entwicklung der Hybrid-Generation soll unter dem Codenamen Southern Island stattfinden.

Abschließend noch der Hinweis, dass es sich hierbei noch um unbestätigte Gerüchte handelt. Diese widersprechen allerdings nicht zwingend denen von vor etwa drei Monaten, sondern sind eher als Konkretisierung und Aktualisierung zu verstehen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) Daedalus 04.04.2010 - 13:24 Uhr
Zwei Fertigungsgrößen in einem Die geht schon, einfach nur einen Teil mit größeren Transistoren bestücken. Aber im Fall von TSMC 28 nm und 40 nm gehts nicht da Gate Last und Gate First Ansatz.
6.) N1truX 03.04.2010 - 20:08 Uhr
Hybrid aus Evergreen-Core und N.I. Uncore in 40 nm, siehe News. Zwei verschiedene Fertigungsverfahren in einem DIE zu vereinigen ist nahezu unmöglich.
5.) CaptainCosmotic 03.04.2010 - 19:25 Uhr
Wird das also eine Hybrid GPU aus 28nm und 40nm sein. Was sind denn die Vor- und die Nachteile?
4.) TeHaR 03.04.2010 - 19:19 Uhr
Ich glaube nicht das AMD das ganze als 5X90 Serie bringt, denn es ist nicht wirtschaftlich: Man bräucht wohl nochmal 3 neue Chip für 5890 für 5790 und 5690 etc... Das lohnt sich nicht. Außer die Refreshen nur Highend und Mainstream. So das wir "nur" eine 5790 (RV850), 5890 (RV890) und 5990 (2x RV890) bekommen. Wobei ich einfach mal von ausgehe das nur der Cypress Refreshed wird. Und der Chip dann mit vielleicht mit etwas mehr Takt und wie schon erwähnt neuer Tessellation Engie kommt. Wenn das ganze noch in 40nm gefertigt wird dürfte das Release wohl in den nächsten 2-3 Monaten drin sein.
3.) Flare 03.04.2010 - 18:26 Uhr
stimmt, die alten Spekulationen gingen von der gesammten GPU in 28nm und breiterem Ram-Interface aus.
Somit ist wie in der News ein Wechsel der Speicherbandbreite vom Tisch und ein sehrviel höherer GPU-Takt auch weil der Kern bei 40nm bleibt.
Wobei meiner ohne Probleme auf 1GHz läuft.

Ich bin gespannt.
2.) N1truX 03.04.2010 - 17:58 Uhr
Da AMD ja schon nicht gerade unwesentliche Teile der GPU ändert tippe ich eher auf eine HD 6000 Serie. Im Uncore-Bereich steckt auch ein großer Teil des Feature-Sets einer GPU. Zwei so unterschiedliche Produkte dann als eine Generation zu verkaufen ist vllt. auch nicht förderlich.
Aber bis dahin wird eh noch viel spekuliert werden...
1.) Flare 03.04.2010 - 16:41 Uhr
sind das dann die 5x9x-Chips, welche auf einigen Spekulations-Tabellen gestanden haben könnten?

gez.
flare