Windows 7 jetzt beliebter als Windows XP

InternWindows 7 heißt Microsofts aktuelles x86-Betriebssystem, welches im Gegensatz zu seinem Vorgänger, Vista, eine sehr gute Reputation hat und schon zu Beginn viele zum Wechsel überzeugen konnte. Bereits mehr als zwei Monate vor dem offiziellen Verkaufsstart nutzten 10 Prozent unserer Leser Windows 7. Windows Vista kam seinerzeit auf über 25 Prozent, Windows XP hielt scheinbar uneinholbar mehr als 50 Prozent Marktanteil.

Im laufenden Monat haben wir mehr Besucher mit Windows 7 als mit Windows XP registriert!

In den vergangenen Monaten deutete sich bereits an, dass Windows Vista und XP immer weiter Marktanteile verlieren und gleichzeitig Windows 7 immer stärker wird, doch dass das weniger als ein halbes Jahr alte Windows 7 das "Urgestein" Windows XP schon jetzt verdrängt, war so nicht abzusehen.

Beim Verkaufsstart im Oktober besaß Windows 7 18 Prozent Marktanteil, Windows Vista 24 und Windows XP 51. Schon im nächsten Monat (November) überholte Windows 7 Windows Vista, kam jetzt auf 26 Prozent, Vista nur noch auf 18 und XP auf 48. Dieser Trend hat sich Monat für Monat fortgesetzt, so dass sich letzten Monat Windows XP mit 41 Prozent nur noch knapp vor Windows 7 halten konnte, das inzwischen 38 Prozent der Nutzer beim Besuchen von Hardware-Infos verwendeten.

Fortfolgend die laufenden Zahlen für diesen Monat:

  • Windows 7 - 40,08%
  • Windows XP - 39,31%
  • Windows Vista - 13,71%
  • Linux - 2,34%
  • Mac OS X - 2,17%
  • Windows Server 2003 - 1,44%


Wie man sieht, ist Windows 7 in der laufenden Monatsstatistik einen knappen Prozentpunkt über Windows XP. Wir haben keinen Zweifel daran, dass man diesen Anteil in den übrigbleibenden 10 Tagen des Monats sogar noch ausbauen wird.
Ebenfalls interessant ist, dass sowohl absolut als auch relativ Windows Vista noch mal deutich schneller Marktanteile verloren hat als Windows XP. Jene Nutzer haben offenbar Microsofts attraktive Upgrade-Routinen dankend angenommen.

Weiter lässt sich entnehmen, dass Linux marginal an Anteilen verloren hat, Max OS X hingegen relativ stark zugelegt hat und auch Windows Server 2003 überholt hat.

Spätestens zum Jahresende wird es erneut eine ausführliche Gegenüberstellung geben. Sollten sich bis dahin wiederum interessante Entwicklungen ergeben, werden wir Sie selbstverständlich darüber gesondert unterrichten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

9 Kommentare

9.) Luk Luk 25.03.2010 - 21:56 Uhr
Um da mal ein wenig zwischenzufunken^^

Ich war schon immer ein Vista Verteidiger und habe trotzdem auf Windows 7 gewechselt^^

Vista war bei mir schon sehr stabil, hatte aber hier und da mal einen Treiber selbst zerhäxelt und somit nen Bluescreen verursacht. Seitdem ich auf Windows 7 gewechselt habe, ist mir aufgefallen, dass es schneller und noch stabiler ist als Vista.

Vista ist ein gutes Betriebssystem, aber Windows 7 ist dagegen die Perfektion :)
8.) KodeX 22.03.2010 - 20:53 Uhr
Klar, Windows 7 ist nicht schlecht. Würde ich mir jetzt ein Betriebssystem kaufen wäre es natürlich Windows 7. Ich sehe nur keine wirklichen Verbesserungen gegenüber Vista. Deswegen finde ich diesen Rummel um das neue Betriebssystem mehr als nur übertrieben. Microsoft macht mit Windows 7 eben viel mehr richtig als noch mit dem Vorgänger - aber hauptsächlich in der Produktwerbung xD...
7.) Phenocore 22.03.2010 - 19:16 Uhr
Alle die Vista schlecht fanden, haben auf win 7 gewechselt und haben keinen Grund mehr über Vista herzuziehen. Die die es gut fanden, sind geblieben, daher wohl auch das relativ positive Feedback zu Vista mit wenig Gegenstimmen.

Ich nutze beides.
Mit win 7 hab ich aktuell Probleme in das Hochschulnetzwerk einzuklinken, kann aber auch mir liegen...

Mit win Vista kann ich im Firefox keine divx-Streams abspielen, mit IE geht es. Bei win 7 geht beides.
Außerdem konnte ich mit einem winxp-Rechner nicht ins Internet über das W-Lan des Win Vista Rechners. Mit Win 7 hab ich es nach rummfummeln geschafft.

Die Standardeinstellungen bei der Taskleiste in win 7 sind übrigens grauenhaft. Erst als ich die ganzen Tabs wieder so hatte wie in win xp/vista hab ich entschieden win 7 zu behalten. Diese Riesensymbole ohne Text ist doch voll der Krampf, wenn eine Anwendung mehrmals offen ist, muss man ständig durch die Vorschau sliden um das richtige zu finden, anstatt einfach auf den Tab mit dem richtigen Text zu tippen... ne ne, so was ist alles andere als Bedienerfreundlich. Ansonsten bin ich mit win 7 zufrieden.
6.) KodeX 22.03.2010 - 12:44 Uhr
Ich frag' mich wo auf einmal diese ganzen Pro-Vista-Redner herkommen. Bis dato stand ich doch eigentlich immer ziemlich alleine mit der Meinung, dass sich Windows 7 kaum von seinem direkten Vorgänger unterscheidet ^^. Microsoft macht mit Windows 7 eben ein riesengroßes Fass auf, weil sich Vista nicht gut verkauft hat. Ich kenne so viele Menschen, die wirklich wenig Ahnung von Computern haben und behaupten "Vista ist scheiße", nur weil sie sowas irgendwo mal gehört haben. In meinen Augen ist Windows Vista die eigentlich Innovation, die mit Windows 7 lediglich etwas angepasst wurde...
5.) Crimson II 22.03.2010 - 11:55 Uhr
Positiv ist, dass man Vista in der Ultimalte Version (x86+x64) schon ab 20 € in Ebay ergattern kann. Das nur weil das OS schlecht gemacht wird und die Leute sich auf das "neu" Windows 7 stürzen.
Ich werde noch bis 2012 bei Vista bleiben und dann gleich auf Windows Next umsteigen.
4.) Sennahos 22.03.2010 - 03:14 Uhr
Ich nutz auch Vista und bin seit der installation absolut zufrieden. Seit geraumer Zeit hät ich auch die möglichkeit win7 draufzumachen aber das dann eben doch immer mit gewissem Stress verbunden. Wechseln werd ich erst beim Einbau einer SSD, also wenns zwingend nötig ist.
3.) Jooni 21.03.2010 - 21:44 Uhr
Ich hab Vista und 7 dank dem Upgrade, das es bei Vista in den letzten Monaten vor Windows 7 gab. Aber alle Probleme, die ich beim Umstieg von XP auf Vista hatte, hab ich jetzt mit 7 auch. Es sind ehr noch mehr, da mein Scanner zwar unter Vista aber nicht mehr unter 7 unterstützt wird.
Hätte ich extra nochmal Geld für Windows 7 ausgegeben, hätte mich das ziemlich geärgert. Zumal ich auch keine DirectX 11 Grafikkarte hab und nur für eine neue Taskleiste lohnt sich der Umstieg nicht ;)
2.) Scarred.Soul 21.03.2010 - 18:09 Uhr
Crimson II:
Nach meinen Erfahrungen ist der Vorteil von Win 7 zu Vista nicht wesentlich (sagt ja schon die Versionsnummer). Ich bin der Meinung der Ruf von Vista ist schlechter als das OS (zumindest seit dem SP2).
Wenn ich mir die Zahlen so anschaue dann stehe ich aber recht alleine mit der Meinung da...

zumindest ich teile deine Meinung^^
für Vista Nutzer lohnt sich ein Umstieg auf Win7 nicht. Ich habe auch nie verstanden warum Vista so schlecht gemacht wurde. Weil es anders ist als XP? Haben die Menschen wirklich Angst vor neuen Dingen und Veränderung? Das würde den Erfolg von Win7 erklären, denn Win7 ist mehr oder weniger bloß ein Vista 2 - also nicht wirklich neu^^
Vielleicht auch weil manche Programme/Spiele nicht auf Anhieb laufen? Das kommt bei (wirklich) neuen Systemen nun mal vor. Bei mir traten noch keine Probleme mit Vista auf - jedenfalls keine die NUR Vista hat.
1.) Crimson II 21.03.2010 - 13:45 Uhr
Nach meinen Erfahrungen ist der Vorteil von Win 7 zu Vista nicht wesentlich (sagt ja schon die Versionsnummer). Ich bin der Meinung der Ruf von Vista ist schlechter als das OS (zumindest seit dem SP2).
Wenn ich mir die Zahlen so anschaue dann stehe ich aber recht alleine mit der Meinung da...