Nvidia demonstriert GTX 480 auf GDC 2010

NvidiaAuf der PAX East 2010 am 27. März wird Nvidia seine neue Grafikkartengeneration GTX 400 vorstellen. Nachdem es auf der Cebit bei diversen Nvidia-Boardpartnern ein Demo-System mit Geforce GTX 480 zu sehen gab, welches die schon bekannte Fermi-Demo Supersonic Sled in einer Endlosschleife abspielte, zeigte Nvidia auf der diese Woche stattfindenden GDC 2010 in Zusammenarbeit mit den Spieleentwicklern bereits deutlich mehr.

Metro 2033 auf GTX 480

Mitunter für das größte Aufsehen sorgte auf der diesjährigen GDC die Demonstration des THQ-Shooters Metro 2033, der auf einer Geforce GTX 480 mit Nvidias 3D-Brillen gezeigt wurde und mit DirectX 11-Effekten wie Tiefenschärfe-Verwischungen (Depth of Field Blur) und Parkettierungs-Effekten (Tesselation) in Echtzeit glänzte.

DirectX 11-Inseldemo mit und ohne Tesselation auf GTX 480

Weiter demonstrierte Nvidia seine neue Generation anhand einer eigens erstellten DirectX 11-Insel-Demo. Angeblich soll die Geforce GTX 480 auf höchster Detailstufe knapp 1,6 Millarden Dreiecke pro Sekunde berechnet haben, wobei 20.000 Grundobjekte vorgegeben worden sein sollen.
In erster Linie diente die Demo allerdings weniger dazu, die Vorzüge der neuen Nvidia-GPU herauszustellen, als viemehr zu zeigen, inwieweit das DirectX 11-Feature Tesselation eine Szene optisch aufbessert.

Gras-Animation auf GTX 480

Optisch weniger ansprechend, dafür zum Prahlen von imposanten Zahlen gut geeignet, war eine Gras-Animation. Sage und schreibe 3,5 Millionen Grashalme ließ die Geforce GTX 480 im Wind hin- und herschwingen. Dabei wurden pro Frame 48 Millionen Dreiecke erzeugt.
Tesselation wurde auch in dieser Szene verwendet.

Darstellung einer Frauenfrisur auf GTX 480

Beinahe so beeindruckend wie die Demonstration von Metro 2033 war dann noch die Berechnung einer im Wind wehenden, blonden Frauenfrisur. Mithilfe von mehreren hundert so genannter Leitsträhnen stellte man die Haare dar, die dank PhysX natürlich fielen (abhängig von Haarlänge und möglichem Wind).
Die Geforce GTX 480 war imstande, die Demo mit etwa 40 Bildern pro Sekunde zu erzeugen. Wurde herangezoomt und mussten dementsprechend weniger Haare berechnet werden (Level-of-Detail-Routine), stieg die FPS-Zahl auf über 200 Bilder pro Sekunde. Auch das Abschalten von Schatteneffekten erhöhte die Frameraten um das Vierfache.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) Flare 14.03.2010 - 22:50 Uhr
Sieht etwas so aus, als ob die Haare ein paar Gramm zu schwer sind und dann aber der Luftwiederstand total überproportional hoch wirkt.
Fast wie schwere Fäden in Flüssigkeit.

oder ist mein Kopf nicht Physx-konform ?

Gruß
flare
4.) isigrim 14.03.2010 - 20:07 Uhr
@Phenocore
Danke für den Link
Auf dem Video fällt leider stark auf, dass da relativ wenige Kurven berechnet wurden und der Rest in seiner Bewegung dann interpoliert. Die einzelnen Haarbüschel setzen sich dadurch doch recht stark voneinander ab und irgendwie wirkt es so ein bisschen gummiartig. Damit ist das Ganze zwar immernoch beeindruckend, aber nichmehr ganz so, wie ich es von den Bildern und Beschreibungen her erwartet hatte. Allerdings sieht man in dem Video auch noch keine Schlagschatten.
3.) Phenocore 14.03.2010 - 18:16 Uhr
Hier gibt es ein Video: http://www.youtube.com/watch?v=YEddrY0f ... _embedded#
2.) Elandur 14.03.2010 - 17:16 Uhr
Nun, die News ist schon interessant - mal schauen was uns NVidia am 27. März zeigt.
Aber ich hätte mich schon ein bisschen gefreut, von den tollen ruckelfreien Animationen ein Video anstatt nur ein Bild zu sehen. ;)
Soll keine Kritik an Hardware-Infos sein - was man nicht hat, kann man nicht zeigen. Ich wollte ich es nur erwähnen was mir fehlt. :D
Ohne Animation kann ich nicht viel beurteilen, das Gras sieht besser aus als die meisten anderen Grafiken, jedoch haut es mich nicht um, vor allem ist es zu Grün. So ähnlich verhält es sich bei mir zu dem anderen beiden Bildern. Gut, bei den Haaren kann man schon sagen, sieht recht natürlich aus... ;)
1.) (th) 14.03.2010 - 15:54 Uhr
"Nvidia demonstriert GTX 480 auf GDC eindrucksvol" - da fehlt ein l bei eindrucksvoll.
Ansonsten schöner artikel, finde es persönlich jetzt nicht so unglaublich eindrucksvoll, hätte lieber benches gesehen. Aber es ist schließlich die Games Developer Conference. Das Gras ist schön