Intel: Alle zwei Jahre neue Architektur

IntelKaum hat Chipriese Intel die Entwicklung der neuen Core Architektur eingestellt, schon redet man unbekannt offen über die weitere Zukunft. So plant man bei den auf Core basierenden Prozessoren für das Jahr 2008 die Umstellung auf 45nm. Jener in 45nm gefertigter Chip soll dann Penryn heißen und die Lücke zwischen Conroe und Nehalem schließen, der gar mit einer ganz neuen Architektur aufwarten wird. 2010 soll dann auch der 45nm-Chip Nehalem einen Die-Shrink (32nm) über sich ergehen lassen und fortan mit dem neuen Namen Nehalem-C gekennzeichnet sein.

Intel CEO Otellini ging sogar noch einen Schritt weiter und sagte, dass danach erneut eine neue Microarchitektur Einzug halten wird mit dem sogenannten Gesher Core - doch das ist vielleicht jetzt wirklich ein bisschen weit hergeholt. Festzuhalten bleibt aber, dass wir jetzt auch im CPU-Segment, ähnlich wie im Grafikkarten-Segment, öfter einen direkten Schlagabtausch erleben werden.

Paul Otellini plauderte im übrigen auch noch über die Core Architektur. So möchte man den Woodcrest (Server) auf den Juni vorziehen und der bisher inoffizielle Termin des Conroe (Desktop) im Juli wurde ebenfalls bestätigt. Im August soll dann auch schon der Merom (Notebook) vorgestellt werden - ein heißer Sommer ist vorprogrammmiert.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare