Schmiedet Intel schon am zweiten Sechs-Kerner?

IntelSchon vor einem Jahr setzte Intel mutig einen Sechs-Kern-Prozessor auf seine Roadmap. Offenkundiges Ziel war es, nicht nur den ersten Vier-Kern-Prozessor am Markt zu haben, sondern auch den ersten Sechs-Kern-Prozessor. Im Laufe der Zeit verdichteten sich die Gerüchte, dass Intel vorerst lediglich einen Sechs-Kerner plant und diesen als Extreme Edition an die Spitze des Desktop-Portfolios stellen will.

Die jüngsten Entwicklungen, nämlich, dass auch AMD wohl nur wenige Wochen nach Intel einen Sechs-Kerner wird anbieten können und im Gegensatz zu Intel gar vier Modelle zum Start plant, haben offenbar dazu geführt, dass Intel ebenfalls erwägt, einen kleineren Sechs-Kerner schnellstmöglich hinterher zu schicken.

Laut Fudzilla soll der zweite Intel-Sechs-Kerner im dritten Quartal aufschlagen. Sollte sich der Modellname, den die Gerüchteseite nennt, bewahrheiten, wäre allerdings ein Chaos vorprogrammiert. Unter der Bezeichnung Core i7 970 würde man nämlich eher einen Quad-Core-Prozessor mit 4x 3,33 GHz vermuten als einen Hexa-Core-Prozessor mit noch unbekannter Taktfrequenz, wobei man fairerweise sagen muss, dass, wenn man sein Topmodell mit 6x 3,33 GHz als Core i7 980X auf den Markt bringen will, für einen kleineren Sechs-Kerner kaum ein anderer Name in Betracht gezogen werden kann.
Intel hätte entweder wie AMD für seine Sechs-Kerner in die 1000er greifen sollen oder schlichtweg den Modellnamen Core i9 ausgraben sollen. So ist nämlich vom Modellnamen nicht abzuleiten, wie viele Kerne der Prozessor besitzt, was doch ein erhebliches Kriterium für die theoretische Rechenleistung ist.

Der Intel Core i7 970 wird wie der Core i7 980X ebenfalls auf den Sockel LGA1366 mit X58-Chipsatz setzen und spätestens nach einem Bios-Update auf entsprechenden Mainboards lauffähig sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) f1delity 02.02.2010 - 09:24 Uhr
Also meine 8 Threads (4 Cores) langweilen sich zwar im Idle, aber das macht ein Dualcore auch nicht anders, sobald aber etwas benutzt wird, Codieren, VMs sind die gut dabei.

Wenn du keine Verwendung dafür hast, kauf es nicht, zumal die Multicore-Unterstützung fortfährt ;)
1.) saint-ch 01.02.2010 - 17:24 Uhr
Aktuelle mehrkerne kommen mir langsam vor wie Bauarbeiter bei der Bahn, einer Schuftet 3 schauen zu. Wozu bitte sehr sechskerne im Desktop bereich, sollen sich nun 5 statt 3 Kerne langweilen.