Prozessormarkt Q4/2009

ProzessorenDieser Tage sind nicht nur Berichte ins WWW gelangt, die die aktuellen Machtverhältnisse im Grafikkartensegment darlegen, sondern auch die Sparte Prozessoren thematisieren. Anders als im Bereich der Grafikkarten gibt es hier quasi nur einen Zweikampf, wobei wir VIA mit 0,2 Prozent Marktanteil nicht völlig ungenannt lassen wollen.

Intel dominiert weiter im um über 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal gewachsenen Prozessormarkt. Dennoch hat man trotz eines sehr gut aufgestellten Lineups marginal Prozentpunkte verloren und steht derzeit bei 80,5 Prozent.
Dementsprechend hat AMD leicht zugelegt und kommt jetzt auf 19,4 statt 18,7 Prozent Marktanteil.

.Q3/2009Q4/2009
Intel81,1%80,5%
AMD18,7%19,4%


Die Zügel am stärksten hat Intel wie gehabt im Server-Segment in den Händen. Hier kommt man auf knapp 90 Prozent Marktanteil, so dass man ohne jeden Zweifel von einer Monopolstellung sprechen kann. Die 85 Prozent-Hürde nimmt man immerhin noch im mobilen Sektor.
Im Umkehrschluss heißt dies, dass AMDs stärkstes Feld der Desktop-Markt ist, wobei man im Vergleich zum letzten Quartal die stärksten Gewinne in den wie erwähnt gnadenlos unterlegenen Sparten Server und Mobil einfuhr. Trotzdem konnte man auch im Desktop-Markt einen kleinen Gewinn verbuchen und beansprucht für sich jetzt nunmehr 28,6 Prozent Marktanteil.

Generell wurden 2009 lediglich 2,5 Prozent mehr x86-Prozessoren als 2008 verkauft. Gleichzeitig fiel dabei der Umsatz um 7,1 Prozent, weil die Durchschnittspreise aufgrund des größeren Abverkaufs von günstigeren Prozessoren - insbesondere sei hier auf den Atom-Prozessor hingewiesen - weiter gefallen sind.
Für 2010 erwarten Analysten ein Marktwachstum von rund 15 Prozent. Demnach hat sich auch der Prozessormarkt wieder vollends erholt und auch Wachstum lässt sich keinesfalls leugnen, dennoch fällt dieses im Vergleich zur Grafikkartensparte überschaubar aus.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) saint-ch 27.01.2010 - 06:34 Uhr
hmm 100,5% für das Q4

da hat sich wohl ein fehlerteufel eingeschlichen

ich denke mal die zahlen von bei intel sollten anderes rum sein. wenn man nach dem text geht.