Grafikkartenmarkt Q4/2009

GrafikkartenWie haben sich die Grafikkartenmachtverhältnisse im letzten und traditionell stärksten, vierten Quartal des vergangenen Jahres entwickelt? Heute hat das Marktforschungsinstitut Jon Peddie Research seine neusten Zahlen veröffentlicht. Insgesamt haben alle Hersteller mehr Grafikkarten verkaufen können, wobei einzig und allein Intel weiter Marktanteile gewinnen konnte. AMD und Nvidia mussten relativ gesehen leicht federn lassen.

Vorreiter ist und bleibt Intel, die in Q4/2009 auf bemerkenswerte 55,2 Prozent Marktanteil kommen. Wie gehabt ergeben sich die über 50 Prozent Marktanteil lediglich durch den Verkauf der integrierten Grafiklösungen, nachdem das vorläufige Einstampfen des Larrabee-Projekts den Zugang zum diskreten Grafikkartenmarkt vorerst versperrt hat.

Dahinter lauert weiter Nvidia, die sich in starker Konkurrenz zu AMD befinden und in Q4/2009 auf 24,3 statt 25,3 Prozent in Q3/2009 kommen. Dass der relative Rückgang nicht noch stärker ausfällt, hat man überraschenderweise dem weiterhin noch recht guten Verkauf der diskreten Grafiklösungen zu verdanken, obwohl inzwischen kaum noch Geforce GTX 200-Karten erhältlich sind und die Konkurrenz seit Oktober bereits ein starkes DirectX 11-Lineup aufzieht.

.Q3/2009Q4/2009
Intel53,6%55,2%
Nvidia25,3%24,3%
AMD/ATI20,1%19,9%
VIA0,7%0,6%
SiS0,3%0,0%


Bei AMD fällt der relative Verlust nicht ganz so stark aus. Man kommt jetzt auf 19,9 statt 20,1 Prozent Marktanteil und hat somit die Differenz auf Nvidia verkürzt. Dass AMD nicht noch weitere Anteile verloren hat, ist den guten Verkaufszahlen im Bereich integrierter Desktop- und Mobillösungen zuzuschreiben, in der vermeintlichen Paradedisziplin der diskreten Grafiklösungen musste man hingegen zurückstecken.

Unabhängig von den Herstellern kann man dem Grafikkartenmarkt im Allgemeinen ein starkes Wachstum attestieren. Im Vergleich zum dritten Quartal wurden nochmals knapp 15 Prozent mehr Grafikkarten (137 Millionen) verkauft. Setzt man das gesamte Jahr 2009 in Relation zum Krisenjahr 2008, ergibt sich gar ein Wachstum von mehr als 85 Prozent! Und obwohl die Rekorde geradezu purzeln, glauben Analysten, dass auch 2010 ein Rekordjahr wird. Dort erwartet man nochmals 28 Prozent mehr verkaufte Grafikkarten als in 2009.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare