Intel mit Direct3D 10 Grafik im Gepäck

IntelDer eigentlich eher als Prozessorschmied bekannte Hersteller Intel hat sich bekanntlich vor einiger Zeit auch in das Grafikkartengeschäft miteinbezogen. Wie jetzt die asiatischen Kollegen von HKEPC berichten, sind interne Datenblätter von Intel aufgetaucht, aus denen hervorgeht, dass die kommende integrierte Grafik auf Basis des Intel G965 Chipsatzes schon die Features von morgen mitbringt - Direct3D 10 und Shader Model 4.0 sind hier die Schlagwörter.

Bisher ging man klar davon aus, dass auf der integrierten Grafik ein DirectX 9.0 fähiger Chip sitzt. Dazu kommt noch, dass auf jener Präsentation über gestiegene Peformance dank verbesserter Z-Technologie, mit der sich die Bandbreite stark reduzieren lassen soll, die Rede ist. Außerdem soll der Chip erst malig mit 16x anisotropischer Filterung daherkommen. Des Weiteren darf man nicht die Unterstützung für HDMI und High-Definition Videos vergessen. Alles in allem darf man gespannt sein, wie dicht Intel mit der eigentlich eher schwachen Grafikeinheit vorstößt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare