AMD DX11-Chip Cedar abgelichtet & spezifiziert

AMDErst diese Woche hat AMD sein Desktop-Lineup um eine starke Mainstream-Karte auf Basis des so genannten Redwood-Kerns erweitert. Mit Hemlock, Cypress und Juniper gibt es bereits seit mehreren Wochen leistungsstarke Parts der DirectX 11-Generation. Um das Desktop-Lineup vorerst perfekt zu machen, mangelt es lediglich an einer Low-Cost-Lösung, die aber jetzt abgelichtet und spezifiziert wurde.

AMD DirectX 11-Low-Cost-Lösung Cedar

Unter dem Codenamen Cedar wird AMDs kleinster DirectX 11-Chip für das Desktop-Segment entwickelt. Nach letzten Informationen wird er der HD 5300- und HD 5400-Reihe dienen, wobei Fudzilla in seinem Bericht konkret die Grafikkartenmodelle HD 5450, HD 5550 und HD 5570 anspricht.

.CedarRedwoodJuniperCypressHemlock
BezeichnungHD 5300
HD 5400
HD 5500
HD 5600
HD 5700HD 5800HD 5900
Streamprozessoren20040080016002x 1600
TMUs102040802x 80
ROPs4816322x 32
Speicherinterface64 Bit128 Bit128 Bit256 Bit2x 256 Bit


Grob zusammengefasst soll Cedar ein halber Redwood sein. Dementsprechend werden 200 Streamprozessoren, 10 TMUs, 4 ROPs und ein 64 Bit breites Speicherinterface mit Unterstützung von maximal GDDR3-Speicher erwartet. Zudem ist von humanen Taktraten an Chip und Speicher die Rede.
Realistischer erscheinen uns in Anbetracht der Tatsache, dass zur Realisierung von 200 Streamprozessoren 2,5 SIMD-Einheiten nötig wären allerdings 160 oder 80 Streamprozessoren (2 oder 1 SIMD-Einheiten) und dementsprechend auch eine andere TMU-Anzahl.

AMD DirectX 11-Low-Cost-Lösung Cedar

Preislich erwartet man die günstigen DirectX 11-Beschleuniger zwischen 40 und 70 Euro. Noch im nächsten Monaten sollen die Karten offziell präsentiert werden. Bereits jetzt sind passive Kühllösungen ob der geringen Leistungsaufnahme und Temperaturentwicklung zu erwarten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) LoRDxRaVeN 18.01.2010 - 15:40 Uhr
Werden diese Chips, in leicht abgewandelter Form, dann auch als IGP's erscheinen? Die Zahl "5300" lässt mich auf die Frage kommen, da es ja auch die 3300er IGP's der GX790 gibt... (Eine 4300er IGP hingegen gibt es ja nicht)

LG
6.) Kellerkind 17.01.2010 - 22:30 Uhr
und vor allem keine 200 SP/10 TMU. Wäre auch unlogisch gewesen, da AMD bei allen R6xx, R7xx und R8xx bisher auf 4 TMU je SIMD gesetzt hat, da wären 10 TMU schon recht seltsam gewesen...
5.) TeHaR 17.01.2010 - 13:47 Uhr
Ich glaub eher das die Daten von eXEC stimmen. Also 80SP den es wird keinen extra Desktop Chip geben. Cedar ist also

# 292 million 40nm transistors
# TeraScale 2 Unified Processing Architecture

* 80 Stream Processing Units
* 8 Texture Units
* 16 Z/Stencil ROP Units
* 4 Color ROP Units

auf Deutsch eine höher getaktete (schätze 775 bis 850MHz, da die Mobile schon 750Mhz hat) HD 4550 mit alle HD5XXX Features.
4.) N1truX 17.01.2010 - 12:41 Uhr
Ich freue mich schon. Ne Stromsparende Karte für den HTPC (HDMI 1.3 mit HD-Audio, UVD 2.2) und/oder Arbeitsrechner für Multi-Monitoring (siehe Eyefinity) :)
Mal sehen was die Boardpartner so rauswerfen. Eine Variante mit 2x Display-Port (oder 1x DP + 1x HDMI) und DVI wäre schon was.
3.) Duplex 17.01.2010 - 12:22 Uhr
selbst meine 7200LE hat nen unnötigen quirl , und der chip von der 7200LE ist kleiner als ne 1cent münze ..

scheint jedoch billger zu sein ein kotzlen stahn ranzubaun..
2.) eXEC 17.01.2010 - 12:21 Uhr
Das hört sich imo sehr gut an, mit diesen Daten dürfte das seit langem der erste Chip mit einer 300 oder 400 am Ende sein, mit dem man wenigstens ältere Dinge ansatzweise sauber spielen kann...
1.) PCuser90 17.01.2010 - 11:53 Uhr
Schön, dass die Karte nun wohl doch nicht ganz so schlecht wird, wie ich befürchtet hatte. Die Mobility 5400-Serie hat ja nur 80 SPs, 8 TMUs und 4 ROPs (hier) und ich hatte eigentlich befürchtet, dass die Desktop-Varianten auf denselben Chip setzen...
Aber der Kühler auf dem Foto ist doch wohl ein schlechter Scherz! Das ist ja ein Blech mit Quirl drauf - da wäre ja jede passive Kühllösung besser gewesen!