Für Intel gibt es keine Wirtschaftskrise

IntelIntel hat gestern die Zahlen für das vierte Quartal 2009 vorgelegt. Dabei steht am Ende der Rechnung ein Gewinn von 2,28 Milliarden US-Dollar, wobei hier zu bemerken ist, dass dabei schon die Zahlung an AMD von 1,25 Milliarden US-Dollar mit eingerechnet wurde. Somit betrug der Gewinn pro Aktie 40 Cent, ohne die Zahlung an AMD wären es sogar 55 Cent gewesen. Die Analystenerwartungen von 30 Cent pro Aktie wurden also deutlich übertroffen. Der Umsatz lag bei 10,6 Milliarden US-Dollar.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte Intel seinen Gewinn damit knapp verzehnfachen, denn im 4. Quartal 2008 hatte man "nur" 234 Millionen US-Dollar verdient. Der Ausblick fällt ebenfalls positiv aus. So wird für das erste Quartal mit einem Umsatz zwischen 9,3 und 10,1 Milliarden US-Dollar gerechnet.

. Zeitraum Umsatz in USD Gewinn in USD
Q1 04 28.12.03 - 27.03.04 8,1 Mrd. 1,7 Mrd.
Q2 04 28.03.04 - 26.06.04 8,1 Mrd. 1,8 Mrd.
Q3 04 27.06.04 - 25.09.04 8,5 Mrd. 1,9 Mrd.
Q4 04 26.09.04 - 25.12.04 9,6 Mrd. 2,1 Mrd.
Q1 05 01.01.05 - 02.04.05 9,4 Mrd. 2,2 Mrd.
Q2 05 03.04.05 - 02.07.05 9,2 Mrd. 2,0 Mrd.
Q3 05 03.07.05 - 01.10.05 10,0 Mrd. 2,0 Mrd.
Q4 05 02.10.05 - 31.12.05 10,2 Mrd. 2,5 Mrd.
Q1 06 01.01.06 - 01.04.06 8,9 Mrd. 1,3 Mrd.
Q2 06 02.04.06 - 01.07.06 8,0 Mrd. 0,9 Mrd.
Q3 06 02.07.06 - 30.09.06 8,7 Mrd. 1,3 Mrd.
Q4 06 01.10.06 - 30.12.06 9,7 Mrd. 1,5 Mrd.
Q1 07 31.12.06 - 31.03.07 8,9 Mrd. 1,7 Mrd.
Q2 07 01.04.07 - 30.06.07 8,7 Mrd. 1,3 Mrd.
Q3 07 01.07.07 - 29.09.07 10,1 Mrd. 1,9 Mrd.
Q4 07 30.09.07 - 29.12.07 10,7 Mrd. 2,3 Mrd.
Q1 08 29.12.07 - 29.03.08 9,7 Mrd. 1,4 Mrd.
Q2 08 30.03.08 - 28.06.08 9,5 Mrd. 1,6 Mrd.
Q3 08 30.06.08 - 30.09.08 10,2 Mrd. 2,0 Mrd.
Q4 08 01.10.08 - 31.12.08 8,2 Mrd. 0,2 Mrd.
Q1 09 01.01.09 - 01.04.09 7,1 Mrd. 0,6 Mrd.
Q2 09 02.04.09 - 30.06.09 8,0 Mrd. -0,4 Mrd.
Q3 09 01.07.09 - 30.09.09 9,4 Mrd. 1,9 Mrd.
Q4 09 01.10.09 - 31.12.09 10,6 Mrd. 2,3 Mrd.


Paul Ottelini führt das Ergebnis vor allem auf die "industrieweit führenden Produktions- und Produktinnovationen" zurück.
Und tatsächlich erschließt Intel zunehmend neue Märkte. Mit den Netbooks und den dazugehörigen Atom-Prozessoren hat man ebenso Standards gesetzt wie mit den hauseigenen SSDs. Dazu kommt die wachsende Bedeutung des Notebook-Marktes, in dem Intel noch mehr Marktanteile besitzt als im Desktop-Bereich. Deutlichen Einfluss auf das Ergebnis hatte aber auch der Verkauf von Server-Hardware, der um 21 Prozent zulegte.

Zwar gab der Umsatz über das Gesamtjahr 2009 gegenüber 2008 um knapp 7 Prozent nach und der Gewinn sogar um 35 Prozent - was allerdings auch mit der schon erwähnten Zahlung an AMD zusammenhängt -, insgesamt konnte Intel aber dank seiner Finanzressourcen auch in 2009 ohne Probleme umfangreich investieren. So verschlingt zum Beispiel das Sorgenkind Larrabee wohl seit einiger Zeit erhebliche Ressourcen, dürfte aber, genauso wie das SCC-Projekt, langfristig positive Auswirkungen auf Intels Know-How im Many-Core-Bereich haben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) SunBlack 15.01.2010 - 23:50 Uhr
Ja, da gebe ich dir Recht, dass Intel sich gut aufgestellt hat auf diversen Plattformen. Wenn ich mir einen AMD-Chip dagegen kaufen würde, würde ich genauer hinschauen als bei einem Intel-Prozessor, denn AMD kann für Desktopsystem durchaus interessant sein, aber für mich persönlich ist der Mobilbereich immer der, wo man als Endkunde schauen kann, welcher den besseren Chip hat (die Architektur Desktop vs. Mobil ist innerhalb der gleichen Generation ja immer ziemlich gleich ;) ) - denn dort müssen sie wirklich zeigen, wieviel Leistung/Watt sie haben. Und da sieht es bei AMD leider seit Jahren mau aus (aus diesem Grund habe ich beim Kauf meines Notebooks AMD ausgeschlossen, nachdem ich keinen vernünftigen [meinen Anforderung genügenden] Prozessor gefunden habe)
7.) Madbomb 15.01.2010 - 23:39 Uhr
Man muss halt sagen das Intel gute CPUs für alle Platformen hat und z.B. auch mit dem SSDs an der Spitze mitspielt.

Und wenn ein Unternehmen gute Produkte hat,die einen höheren Preis gegenüber der Konkurrenz erlauben, dann ist es nunmal normal das dies angewand wird.

Nichts anderes macht ATI mit der aktuellen Grafikkartengeneration, mangels fehlender Konkurrenz im oberen Bereich.
6.) Crimson II 15.01.2010 - 22:50 Uhr
Außer Frage sind die Intel CPU gerade im mobilen Bereich sehr gut. Aber wie schon erwähnt wurde lässt sich das Intel auch bezahlen.
Man kann den Konzern mögen oder nicht und ihm auch vorwerfen was man will, aber die Strategie geht auf!
5.) Phenocore 15.01.2010 - 21:28 Uhr
Ja, bei der Leistungsaufnahme ist Intel ziemlich gut, diese zu reduzieren. BTW Erfahrungsberichte sind überall und immer willkommen :)

Mich würde mal interessieren wie Umweltfreundlich Intels-Fabriken sind. Intel hat da so eine Vorzeigefabrik, die hat sogar Solarzellen angeschlossen, über die restlichen hört man wenig, bzw. nur die Standorte und Fertigungsgröße sind dann bekannt.
4.) hmd 15.01.2010 - 17:59 Uhr
Duplex hat ja auch ein Erfahrunsgericht mit seinem Q9550 geschrieben. Ich jetzt einen mit dem Intel SU4100. Deshalb ... gibt gute Gründe wieso Intel so gut abschneidet. Der Stromverbrauch ist sensationell stark gefallen ohne dass man gross an Leistung verloren hat.
3.) Duplex 15.01.2010 - 17:00 Uhr
=D ich freu mich zwar für dich ein guten kauf gehabt zu haben , aber passt das hier rein dein erfahrungsbericht ?
2.) hmd 15.01.2010 - 16:37 Uhr
Ich hab mir ein Acer Timeline Notebook gekauft. Die ultra low voltage-Prozessoren sind einfach klasse, der Stromverbrauch ist so gering, dass man an die 8 Std. ohne Steckdose auskommt. Leistung ist auch top, wirklich ein sehr gutes Produkt (selbstverständlich in Verbindung mit dem Rest von Acer).
1.) Duplex 15.01.2010 - 12:10 Uhr
ja klar .. die preise sind uns in den 2jahren ja net gerade entgegen gekommen, vorallem die Intel CPUs sind recht angestiegen ( z.b mein erwarteten Q9550 , den gabs mal für 170€ ... kostet nun lieferbar ~190€ , und vor weihnachten waren die preise gar bei 220€ )