ATI Radeon HD 4860 aufgetaucht

AMDEnde Juli, und damit wenige Wochen vor dem HD 5000-Launch, keimten Gerüchte, wonach AMD mit der HD 4860 noch eine letzte HD 4000-Grafikkarte vorstellen würde. Die Gerüchte sind allerdings schnell wieder verschwunden, doch jetzt gibt es handfeste Hinweise auf eine HD 4860 - sie ist in Asien bereits zu erwerben!

Demnach wird AMD in Kürze unter der Bezeichnung HD 4860 den Nachfolger der HD 4850 auflegen. Dieser basiert auf dem RV790-Core, der bisweilen einzig und allein auf der HD 4890 Verwendung findet. Dementsprechend besitzt der Grafikchip 20 SIMD-Einheiten mit je 16 5D-Einheiten, die in Summe 800 Streamprozessoren generieren. Da jede SIMD-Einheit neben 16 5D-Einheiten auch noch 4 TMUs besitzt, verfügt der Grafikchip ebenso über 40 TMUs.

ATI Radeon HD 4860

Die Anzahl der ROPs beträgt 16, das Speicherinterface ist 256 Bit breit und nutzt anders als auf der HD 4850 auch GDDR5- statt GDDR3-Speicher, der wahlweise 512 oder 1024 MiB groß sein soll und mit humanen 750 MHz betrieben wird. Der Chip wird im übrigen mit 700 MHz angesprochen.

.HD 4850HD 4860HD 4870
CodenameRV770RV790RV770
Verfahren55 nm55 nm55 nm
Chiptakt625 MHz700 MHz750 MHz
ROPs161616
Pixelfüllrate10.000 MP/s11.200 MP/s12.000 MP/s
TMUs404040
Texelfüllrate25.000 MT/s28.000 MT/s30.000 MT/s
Streamprozessoren800800800
Shaderleistung1000 Gflops1120 Gflops1200 Gflops
Speicher1000 MHz GDDR3750 MHz GDDR5900 MHz GDDR5
Speicherbandbreite64,0 GB/s96,0 GB/s115,2 GB/s


Weiter hervorzuheben an der DirectX 10.1-Karte ist die Unterstützung für DisplayPort, DVI und HDMI.

Die HD 4860 dürfte in Kürze auch den europäischen Markt erreichen. Dann werden Preise zwischen 70 und 80 Euro erwartet, was sie zu einer interessanten Mainstream-Karte machen könnte und vielleicht auch zu einem (ungewollten) Gegenspieler der kürzlich vorgestellten DirectX 11-Karte HD 5750.
Nvidia wird der HD 4860 bis auf weiteres nicht mehr als die GTS 250 entgegenzusetzen zu haben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) PCuser90 09.12.2009 - 17:14 Uhr
Da kann ich mich atrox nur anschließen.
Mit ein bisschen mehr Spannung an Chip (und Speicher) könnte da (bei anständiger Kühlung) noch eine ganze Menge drin sein.
Wie langsam ist eigentlich der momentan schlechteste GDDR5-Ram - gibt es überhaupt noch welchen, der für weniger als 1 GHz spezifiert ist?
Auch der Verbrauch interessiert mich. Ich erwarte da deutlich weniger als 150 Watt! Es wird interessant zu sehen, wie sparsam (oder auch nicht) der niedrig getaktete RV790 tatsächlich ist. Außerdem wäre es toll, wenn man den Idle-Verbrauch noch in den Griff bekommen hätte (etwas spät zwar...) - vermutlich wird ATI daran aber nichts mehr großartig weiterentwickelt haben...
Für den Preis könnte das eine sehr interessante Option werden für alle, die auf DX11 verzichten können.
2.) atrox 09.12.2009 - 16:53 Uhr
Könnte aber eine gute Karte zum übertakten werden, da es ja ein RV790 ist und damit wohl noch massig Reserven hat.
1.) Duplex 09.12.2009 - 14:50 Uhr
klingt für mich nach ner notlösung alt reste los zu werden

jedoch wirds hier geschickter gemacht als nur nen namen zu ändern , sollte mal nen vorbild für nvidia werden