ATI Radeon HD 5670-Spezifikationen

AMDAnfang nächsten Jahres wird AMD seine HD 5000-Reihe um die Mainstream- und Low-Cost-Serie HD 5400 und HD 5600 erweitern, nachdem die HD 5700-, HD 5800- und HD 5900-Reihen schon seit einigen Wochen am Markt sind.
Im Hardforum ist ein User nun offenbar schon vorab in den Besitz einer so genannten HD 5670-Karte gelangt. Ein GPU-Z-Screenshot und erste Bilder bestätigen die These.

ATI Radeon HD 5670

Die unter dem Codenamen Redwood entwickelte HD 5600-Reihe wird vermutlich später aus zwei Modellen bestehen: HD 5650 und HD 5670. Bei der hier gezeigten handelt es sich offenbar um die leistungsstärkere HD 5670. Sofern man GPU-Z trauen darf, wird diese Grafiklösung über 400 Streamprozessoren verfügen. Dies wäre exakt die Hälfte der HD 5700-Karten und im Rahmen des Möglichen.

Verändert AMD nicht das ALU-TMU-Verhältnis, so dürfte der Chip weiter auf 20 TMUs kommen. Ferner lassen sich bei einem 128 Bit breitem Speicherinterface 16 ROPs vermuten, wobei die Anzahl an ROPs bei AMD-GPUs nicht in direkter Abhängigkeit zur Breite des Speicherinterfaces steht.

ATI Radeon HD 5670

Die Taktraten sind soweit auch schon durchgesickert, wobei diese natürlich noch nicht final sein müssen. Demnach taktet der Chip mit 775 MHz, der Speicher ist 1024 MiB groß, überraschenderweise vom Typ GDDR5 und 1000 MHz schnell.
Damit erreicht die HD 5670 theoretische Leistungswerte von 620 Gigaflops, 15.500 MT/s, 12.400 MP/s und 64,0 GB/s. Dies dürfte mühelos genügen, um die Geforce GT 240 zu schlagen, sogar die Geforce 9800 GT-Performance erscheint mit dieser Grafiklösung nicht unerreicht, wobei hier spätere Tests sicher noch genaueren Aufschluss geben werden.

Die HD 5670 wird wie bisweilen alle Chips der HD 5000-Reihe in 40 Nanometer breiten Strukturen gefertigt. Sie soll noch im ersten Quartal 2010 für einen Preis von unter 100 US-Dollar auf Kundenjagd gehen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) TeHaR 03.12.2009 - 10:25 Uhr
ob 32 oder 40 TMUs wär auch nicht mehr der Unterschied. 8/400/32 wäre wohl auch OK. Dann hätte sich zur 4670 der Takt, Speichertakt, und die Shader erhöht. Der Chip würde dann deutlich kleiner als der alte RV730. -> Guter Gewinn für AMD. Und man dürfte die GT 240 immernoch um min. 5% schlagen.
4.) Kellerkind 02.12.2009 - 20:57 Uhr
Laut den GPU-Z-Screenshots soll der Chip tatsächlich 40 TMU haben (kann man anhand der Texture-Fillrate rückrechnen).
@Kodex: Die 4670 hatte ja auch genausoviele TMUs wie die 4770.

Allerdings würde die 5670 bei 775 MHz Chiptakt dann die 5750 in einigen Disziplinen schlagen. Die 5750 hat zwar 67% mehr Shaderpower und 15% mehr SB, die 5670 dafür 10,7% mehr Pixel- und 23% mehr Texelfüllrate. Zudem skalieren viele Spiele besser mit dem Takt als zusätzlichen Shadereinheiten. In weniger Shaderlastigen Spielen könnte die 5670 recht nah an die 5750 rankommen.
3.) TeHaR 02.12.2009 - 18:08 Uhr
Gegenfrage wieso sollte die 5670 zwar 100% mehr ROPs, 11% mehr Shader über 100% mehr Speicherbandbreite aber 60% weniger TMUs haben.

Für mich klingen 8 ROPs / 400 Shader / 40TMUs durchaus logischer...

Das ganze würde in 40-50% Mehrleistung zur 4670 resultieren. Was wiederum noch ca. 10% langsamer als eine 4770 wäre.
2.) KodeX 02.12.2009 - 17:33 Uhr
Ich finde die Spezifikationen logisch. Wieso sollte die HD 5670 denn genau so viele TMUs wie eine HD 5770 haben?
1.) Weiser 02.12.2009 - 17:28 Uhr
Nur 20 TMUs? Schon die HD 4670 hat 32 und wenn schon nur 80 Schader hinzukommen, sollten doch eigentlich 40 TMUs drinne sein...?
Andererseits muss man sich fragen ob die HD 5670 überhaupt die HD 4670 beereben soll oder ob das die HD 57X0 Serie mit ihren 800/720 Schadern und 40/36 TMUs tut? Aber eigentlich dachte ich die HD 4770 wird von derHD 57X0-Serie beerbt...
Also glaube daher schon an mehr TMUs, denn ich könnte mir vorstellen, dass man mit der HD 56X0 sich auch v.a. auf den mobilen Markt konzentrieren will, wo man aktuell mit den HD 46X0-Karten verdammt gut fährt.
Wenn man dann evtl. mit der HD 5670 langsamer wäre, als beispielsweise mit der HD 4670, würde dies sicher nicht gut ankommen.