AMD-Atom-Konkurrent für 2011 erwartet

AMDIm vergangenen Jahr stellte Intel den so genannten Atom-Prozessor vor, welcher seitdem Herz für viele Netbooks und Nettops ist. AMD antwortete zwar mit alten, niedrig getakteten Single-Core-Prozessoren auf K8-Basis, dies war aber mehr ein Beweis, dass man die Sparte nicht vollständig an Intel abtreten möchte, die Antwort auf Intels Atom heißt Bobcat und wartet schon seit Monaten auf seine Veröffentlichung.

Eine auf den 31. Oktober datierte AMD-Roadmap schafft jetzt für Klarheit: 2011 wird es im mobilen Markt die so genannte Brazos-Plattform geben, die aus der Ontario-APU besteht. Diese APU enthält bis zu zwei Bobcats als Prozessor (Single- und Dual-Core) und eine noch nicht benannte DirectX 11-Lösung der N. Islands-Familie als Grafikkarte. Gefertigt werden soll die APU in 45 und/oder 40 Nanometer breiten Strukturen.

Wie die Roadmap weiter verrät, soll auch bereits die neue AMD SB9xx-Generation zum Einsatz kommen, welche unter dem Codenamen Hudson läuft und neben USB 3.0-Unterstützung 4x PCI-Express und 6x SATA mit RAID und CIR liefern soll.

Die letzte Information der Roadmap betrifft die Akkulaufzeit entsprechender Geräte: Hier ist von mehr als 7 Stunden die Rede. Angaben darüber, wie energiehungrig die Hardware ist, gibt es leider noch nicht.
Zum für Mitte November angesetzten AMD Analyst Day sind weitere Details zu erwarten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) Duplex 02.11.2009 - 14:51 Uhr
xD ich nehme an das die DSL leistung von über 20.000 ( ich bekomme das maximum von der verbindung ^^ ) völlig ausreichend ist um 1 lächerlichen 50sek clip abzuspielen =D

und zwischen ruckeln und laderuckler kann ich noch unterscheiden =D
7.) KiTT 02.11.2009 - 08:54 Uhr
Ich gestehe unserm Duplex dann doch soviel Fachwissen zu, dass er die Internetverbindung als Fehlerquelle auszuschließen vermag ;)
Schade, ich hätte die AMD Prozessoren gern schon früher gesehen.
6.) N1truX 02.11.2009 - 07:46 Uhr
@Duplex: Sicher das es nicht deine I-Net Leitung war? ;) Ich konnte normale Youtube-Videos auf nem MSI-Wind U100 problemlos sehen, genauso wie nen Film als .mp4 mit recht aufwendiger Kodierung. Alles was mit HD zu tun hat braucht man auf Intels IGP nichtmal schief ansehen und es beginnt schon zu stocken - das ist war.
Dagegen ist die ION-Plattform wirklich besser, aber Intel hält eben gegen weil sie Ihren Berg an Chipsätzen verkaufen wollen. Siehe Hier.
5.) Duplex 01.11.2009 - 21:23 Uhr
ich rate dir zum Ion , mit dem Intel only müll kannste net mal youtube videos anschaun , selbst diese zucken ...

und von HD wollen wir garnicht erst reden...
4.) Madbomb 01.11.2009 - 21:15 Uhr
hm stimmt, dafür kriegt Nvidia ja keine Lizenz, da hast du recht!
Solange Intel keine gescheite GPU besitzt, ist man bei AMD in dem Fall besser bedient.

Ich selbst hab keine dieser kleinen Platformen, wollte mir aber aufgrund der Stromersparnis in nächster Zeit eine ION bzw eher ION2 Platform zum surfen, chatten und HD Filme schauen zulegen.
3.) Duplex 01.11.2009 - 20:57 Uhr
Ion ist vorrübergehend , da die nächste Atom generation über einen integrierten speichercontroller aufweist , und dafür hat Nvidia keine lizenz , somit bleibt der Nvidia chipsatz nur bis Ion 2 ne alternative ( eine recht einfache alternative da eig nix für die intel chipsätze spricht und alles für die die Ion chipsätze )


spätestens nachdem Intel den "Atom 2" oder eben den Atom mit dem Int. Speicher. rausbringt ist man auf Intels eigene chipsätze angewiesen , man plagt sich dabei auch automatisch mit grottiger grafikleistung und treiberbugs zum verbrennen


da kommt AMD gut gelegen da man eben schwind eine z.b 5350 als IGP nutzen könnte und ne CPU die es dem Atom würdig ist


ps. ich tendire allgemein recht mehr zu Nvidia und Intel , aber da ich selber mal nen Acer Aspire one hatte, der mim Atom 1.6Ghz und Intel IGP ausgestattet war , konnte mich nur darüber aufregen...
2.) Madbomb 01.11.2009 - 20:31 Uhr
Da spricht schon ein bisschen der Fanboy, oder?^^

Ich frage mich wieso die Ontario APU nicht in 32nm gefertigt wird, wenn es bei der Liano APU der Fall ist.
In dem Segment kommt es ja am meinsten auf Stromsparen an.

Und bis 2011 ist es ja auch noch hin, dieses Jahr kommt ja noch der neue Atom sowie der Ion2.
Bis 2011 könnten Nvidia und Intel auch noch eine nächste Generation nachlegen, wenn Intel den Jahresrhythmus einhält.
Ich sehe den Ion auch nicht als vorrübergehende Lösung, denn es gibt keinen Grund dagegen das Know-How von Intel und Nvidia zu kombinieren. Jedenfalls so lange es Intel zu lässt! Aber Intel kann es sich anders auch nicht erlauben, so lange sie keine anständigen GPUs haben würden sie mit der eigenen Platform die CPUs nicht loswerden.

Mir persönlich reicht es aber schon wenn man mit diesen Platformen surfen, chatten, HD Filme schauen und vielleicht noch etwas mit Office arbeiten kann. Um Spiele zu spielen würde ich generell eine potentere Platform wählen. Von daher würde ich es besser finden wenn versucht noch weiter den Strombedarf zu senken.
1.) Duplex 01.11.2009 - 18:01 Uhr
ade Intel Atom schwächling ;-)

Gute CPU und schrottiger Chipsatz + Graka, Nvidias Ion ist nur vorrübergehend geeignet und AMD vereint beides , CPU Fachwissen + GPU Fachwissen