AMDs Dual-GPUs heißen HD 5950 und HD 5970

AMDWie jetzt aus Einträgen in Treibern hervorgeht, werden AMDs Dual-GPUs auf Basis der neuen, DirectX 11-fähigen HD 5000-Reihe auf die Bezeichnungen HD 5950 und HD 5970 hören. Bislang vermutete man, dass diese als HD 5850 X2 und HD 5870 X2 debütieren würden, weil AMD seit der HD 3000-Reihe bei Dual-GPUs an den bestehenden Namen schlichtweg ein X2 ergänzte.

Wie wir bereits im Rahmen der HD 5850- und HD 5870-Vorstellung exklusiv erfahren durften, sind die Dual-GPUs für November angesetzt. Dieser Termin wird offenbar auch eingehalten werden können, wenngleich wahrscheinlich zunächst die HD 5970 das Parkett betritt, ehe die kleinere HD 5950 folgt.

Grund zur Sorge soll laut Fudzilla einzig und allein die Verlustleistung bereiten. Diese soll angeblich über 300 Watt liegen, so dass sich AMD wohl den PCI-Express-Spezifikationen abwenden musste und zwei 8-Pin-Stromstecker verbauen musste. Diese liefern zusammen mit dem PCI-Express-Port theoretisch bis zu 375 Watt.

HD 5950 und HD 5970 werden die Konkurrenten des Nvidia Fermi-Chips sein, der allerdings im Gegensatz zu HD 5950 und HD 5970 wohl kaum noch dieses Jahr in großen Stückzahlen auf den Markt kommen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

19 Kommentare

19.) KiTT 01.11.2009 - 18:53 Uhr
Quote:

Ob es ein Coup wird oder nicht hängt eher weniger mit den Verzögerungen zusammen.


Darüber habe ich garnicht gesprochen. Ich sagte, dass die Verzögerung auf lange Sicht wirtschaftlich zu verschmerzen sei.

Quote:
Ion hat keine Zukunft.


Warten wirs ab.

Quote:
So viel der HPC-Bereich auch bringen mag - Sowas wie Grafikkarten lohnt sich in der Produktion und dem Design erst als Massenprodukt. Man braucht die Gamer schon alleine um die Entwicklungskosten reinzuholen.


Was willst du denn hier aussagen? Ich sagte doch, die Gamerkarten machen schon heute nur einen Bruchteil des Umsatzes aus - und nVidia will den HPC Bereich noch ausbauen. Der Gamingmarkt ist vergleichweise klein und die Anteile sind mehr oder weniger unveränderlich (in absehbarer Zeit). Das Unternehmen versucht mit dem Fermi einen komplett neuen Markt zu erschließen. Das Marktpotential ist ungeheuer riesig und zurzeit versucht niemand anderes diesen Claim abzustecken. Das meinte ich auch mit dem "Coup". Falls es den Grünen gelingen sollte ihr Vorhaben Realität werden zu lassen, reicht der Gewinn aus dem Gaming Segment vllt nichtmal mehr für die Portokosten der HPC Modelle ....
18.) MacTen 29.10.2009 - 19:02 Uhr
Also neuesten news und Bildern zufolge macht die 5970 jetzt inoffiziell einen GPU score von 21151 im 3dmark vantage P (performance) mode. Ein 5870 Crossfire schafft da 23308 , nen 285 SLI 22223 und eine GTX 295 18656. Und man mag es kaum glauben die beiden GPU's in der 5970 laufen auf den 5850 (725mhz/1000mhz) Taktraten. Hoffen wir mal das sich da bis zum Release noch was ändern wird, denn ansonsten kommt man ja nur leicht über das ergebnis eines 5850 Crossfire systems(20734 Punkte) und anhand des zu erwartenden Preises wäre die 5970 dann doch ne kleine Mogelpackung^^
17.) Duplex 29.10.2009 - 18:17 Uhr
25% sind etwas hochgegriffen

durhc extrem hohen takt wären aber locker gute 10% drin
und die 10% wären auch leicht durch ein neues Stepping drin ---> Siehe RV790


aber ob das auf dauer der richtige weg ist ...
wir sollten einfach warten , in paar wochen gibts den Fermi zum betrachten und betatschen , warum dann die nerven machen und sich über die leistung beklagen ?

allen ist hier doch nehm ich an klar das der Fermi schneller ist als der RV870, und seien es nur 20% würd es vollkommen ausreichen , wen man den GTX285 zu HD 4890 anschaut...

noch sone Preisschlacht machen AMD und Nvidia nicht mit
16.) MacTen 29.10.2009 - 16:11 Uhr
@N1truX
Du bist da aber nen ganz optimistischer oder??? Jetzt willst du das Fermi Top modell dann vergleichen mit dem ATI Top modell jedoch in übertakteter version sodass es (angbelich) 25% mehr einfahren soll. Dir ist aber schon bewusst das man auch das nvidia top modell übertakten können wird. Und wenn ich mich recht erinnere war da in letzter Zeit auch immer gut Potential fürn OC vorhanden. Diese Variante vergleichst du dann gleich mal mit der nächsten ATI Generation oder was? Also das ist echt lächerlich.
Egal ob die release termine nun 3 oder 5monate auseinander liegen sollten, es wäre doch angebracht die Karten ein und derselben generation zu vergleichen und bitte standard takt mit standard takt und OC version mit OC version. Den Rest kannste dir in die Haare schmieren. außerdem will ich erstmal sehen wie du 25% aus der 5870 rausholst- da wäre ein screenshot ganz nett denn das müssen ja wahnsinnige Taktraten werden die du da auf dauer fahren müsstest- wieviele Hersteller von ATI Karten gibt es eigentlich die eine Lifetime Garantie geben, damit die Karte über Jahre überhaupt so einen Zustand mitmachen könnte??
15.) N1truX 29.10.2009 - 08:24 Uhr
KiTT:
Die Sache ist ja, dass man einfach noch nicht abschätzen kann wie teuer der GamerFermi letztendlich wird. Die ersten Modelle mit ECC usw werden aller wahrscheinlichkeit Teslas werden, sprich den Profimarkt bedienen. Quadros und die HPC Modelle (die Produktpalette ist noch nicht ganz eindeutig, ich tippe aber mit der kommenden Generation auf spezialisierte Karten für Grafiklösungen und HPC-Cluster) sind für mich als Zocker total irrelevant
Trotzdem wird man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit für die Gamer-High-End Variante die gleichen Chips verwenden. Das Problem ist das der Absatz bei HPC-Karten in Stückzahlen sehr gering ist (dafür der Preis hoch) - Da lohnt es sich nicht ein extra DIE mit entsprechender Maske etc. herzustellen.
Quote:
Ich glaube, dass nVidia mit dem Fermi ein Coup gelingen wird, sie es sich deshalb einfach leisten können "uns" warten zu lassen. Meine Prognose lautet wie folgt: die neuen Generationen werden sich Preis/Leistungsmäßig nicht viel geben, was aber für die Grünen recht egal sein drüfte.

Ob es ein Coup wird oder nicht hängt eher weniger mit den Verzögerungen zusammen. Es ist ja nicht so das nVidia den Start verzögert um an der Leistung zu optimieren sondern weil sie mit TSMC große Probleme haben eine ordentliche Anzahl DIEs zu produzieren die auch funktionieren.
Quote:
Der Markt der Nettops und -books wächst auch rasend. Ion spielt tolle HD videos ruckelfrei ab, für wenig Geld. Ion2 steht vor der Türe, vergleichbares gibt es nicht.

Ion hat keine Zukunft. Dafür hat Intel gesorgt. Die nächste Atom-Generation wird ja bekanntlich auf dem CPU-Träger auch die GPU haben (2-Chip Plattform). Zudem will Intel ja auch beim Atom vom FSB weggehen womit nVidia auch da die Lizenzen fehlen werden. Wird wohl also eher nichts werden außer sie Gewinnen den Rechtsstreit.
Quote:
Gerade im Home und Entertainment bereich werden herkömliche PCs nichtsmehr zu suchen haben. In 2-3 Jahren basteln die Grünen Gamergrafikkarten nurnoch aus Imagegründen, know-how show-off und Spass; jedoch nicht um reich zu werden.
Das Klingt jetzt so als würde man eine neue GPU mal schnell in 6 Monaten mit einem 12-Mann Team entwickeln. Das ganze dauert gut 2 Jahre für ein Update (RV670 -> RV770) und normalerweise kann man 4-5 Jahre für eine neue Generation (ala G80, GT300, R600 usw.) einplanen, genauso wie hunderte von Millionen $US für die Entwicklung.
Gamer Graka wird man immer brauchen. So viel der HPC-Bereich auch bringen mag - Sowas wie Grafikkarten lohnt sich in der Produktion und dem Design erst als Massenprodukt. Man braucht die Gamer schon alleine um die Entwicklungskosten reinzuholen.

@Fermi-Leistung: Also wenn der "Gamer-Fermi" weniger als 40% schneller ist als eine HD 5870 heute wäre das ein Armutszeugnis. AMD hat aktuell noch jede Menge Takt- sowie Treiberpotential ohne überhaupt einen Refresh zu brauchen. +25% bis zum Fermi-Start wären schon recht problemlos möglich.
Dann noch die Dual-GPU Varianten - Die nVidia mit der Fermi schätzungsweise nicht von Start an liefern kann - und die Performance-Krone wird noch bis März bei AMD liegen. Wenn man dann noch bedenkt das AMD auch etwa im Jahrestakt entwickelt gibt es dann am Ende des Sommers / Herbst auch wieder was neues von AMD..
14.) KiTT 28.10.2009 - 22:37 Uhr
Die Sache ist ja, dass man einfach noch nicht abschätzen kann wie teuer der GamerFermi letztendlich wird. Die ersten Modelle mit ECC usw werden aller wahrscheinlichkeit Teslas werden, sprich den Profimarkt bedienen. Quadros und die HPC Modelle (die Produktpalette ist noch nicht ganz eindeutig, ich tippe aber mit der kommenden Generation auf spezialisierte Karten für Grafiklösungen und HPC-Cluster) sind für mich als Zocker total irrelevant - mal von dem Preis eines Gebrauchtwagens abgesegen. Fermi release alles gut und schön, aber soweit ich weis, gibt es über die "Light" Fermis nichtmal ordentliche Gerüchte. Also der Preis liegt wirklich noch versteckter als im Verborgenen.

Schaut man sich nVidias Bilanzen an, so machen sie auch 2/3 des Umsatzes mit professionellen Karten, wobei diese nur 1/3 des Absatzes darstellen. (nachzulesen auf jeder Wirtschaftsseite). Ich glaube, dass nVidia mit dem Fermi ein Coup gelingen wird, sie es sich deshalb einfach leisten können "uns" warten zu lassen. Meine Prognose lautet wie folgt: die neuen Generationen werden sich Preis/Leistungsmäßig nicht viel geben, was aber für die Grünen recht egal sein drüfte. Der Markt der Nettops und -books wächst auch rasend. Ion spielt tolle HD videos ruckelfrei ab, für wenig Geld. Ion2 steht vor der Türe, vergleichbares gibt es nicht. Gerade im Home und Entertainment bereich werden herkömliche PCs nichtsmehr zu suchen haben. In 2-3 Jahren basteln die Grünen Gamergrafikkarten nurnoch aus Imagegründen, know-how show-off und Spass; jedoch nicht um reich zu werden.

@duplex
Mein kompletter Bekanntenkreis ist von multiGPU weg. Hm, mir fallen eben 6 Leute ein. Hängt auch vom persönlichen Empfinden ab. Hydra wird nichts an MultiGPU Single-PBCs ändern, jedoch ggf. den Trend zurückgehen lassen. Wer kauft sich eine 5970 mit MR und, sagen wir mal bis zu 85% Skalierung, wenn zwei OC 5870 Versionen ohne Ruckler und toller kumulierter Leistung möglich sind. Gucken wie und ob es funktioniert, ich sag ja nur, dass ich am hoffen bin .)
Gesagt hab ich das oben nur, weil eben doch gern mal auf einpaar Prozent Mehrleistung einer ATI DualGPU Lösung verzichtet wird, zugunsten "pflegeleichteren", starken SingleGPU nVidia. Wieviele haben eine 4870x2 später gegen eine 285 getauscht...
13.) Duplex 28.10.2009 - 22:29 Uhr
@Kitt

ich kann vor lauter Input-Output lags, Mikrorucklern und Vram engpässen keine spiele spielen...


ich verstehe jedoch net warum Hydra das problem lösen soll bei einer Single-PCB Dual GPU karte ?
12.) MacTen 28.10.2009 - 21:48 Uhr
ja richtig KiTT zwei vollwertige 5870er meinte ich natürlich. Die Preise sind ganz sicher irrelevant in bezug darauf dass diese Karten nicht mit der HD 5800 oder 5900 konkurrieren, jedoch relevant genug um zu sagen wie teuer der fermi wird.Sollte er billiger sein als eine GTX 295 dann wäre das natürlich wahnsinn, aber das fermi top modell wird wohl eher die GTX 295 in leistung toppen und in sachen preis eine neue kleine spitze setzen.
11.) MrMad 28.10.2009 - 19:42 Uhr
Sorry, ich meinte natürlich auch die 5970...... aber bei so vielen Zahlen kann man schon mal durcheinander kommen.^^
10.) KiTT 28.10.2009 - 19:19 Uhr
@ Bulldozer - ein 5 Zeilen Satz? Mit Punkten lässt es sich leichter lesen .)
Der Fermi hat in der HPC Version 40% mehr Transistoren, verglichen mit dem RV870 - jedoch keine 40% Mehrleistung.

@MacTen du meinst sicher zwei vollwertige "5870". Meinen letzten Informationen nach werden die einzelnen Frequenzen einer 5970 leicht abgesenkt sein. Die GT200 Karten sind preislich nicht mehr relevant, da die Produktion soweit eingestellt wurde und nVidia sich erst garnicht auf einen Kampf einlies.

@MrMad
Nehmt euch doch mal n Augenblick Zeit! Hier wird mit ATI Bezeichnungen umsich geworfen ... eine 5890? Wo kommt die denn plötzlich her?

Die Karten lässt man garnicht wirklich gegeneinander antreten. Auf dem Papier mag das so sein, aber die Käuferschichten sind andere. Mikroruckler sind einfach doof, weshalb man sich einfach oft gegen MultiGPU Lösungen entscheidet. Zwei Tage bis Hydra !!!!111
9.) MacTen 28.10.2009 - 18:37 Uhr
Also ne HD 5870 kostet momentan rund 350 €. Eine GTX 285 kriegt man zur Zeit ab so 300 € und eine GTX 295 für rund 420€. Das Top Modell des Fermi chips(Single karte)- namentlich vielleicht gtx380 oder 385- wird ganz bestimmt nicht über 450€kosten, 500 € vielleicht allerletzte schmerzgrenze in der ersten woche. Wie will ATI diesen preis dann mit der 5970 unterbieten oder nahe kommen??wenn wir davon ausgehen dass sie zwei vollwertige 5970 verwenden! Wenn sie das nicht tuen ist da leistungstechnisch sicher auch nicht mehr drin als ein 5850 CF und ob das reicht wird interessant.
8.) MrMad 28.10.2009 - 17:41 Uhr
Das hört sich aber ganz gewaltig nach Fanboy an..... ;)

Amd/Ati ist preisleistungsmäßig eigentlich immer sehr gut, ich glaube nicht dass eine HD 5970 wesentlich teurer sein wird als das Fermi Top-Modell. Zudem dauerts ja noch ne Weile bis Fermi draußen ist.
7.) MacTen 28.10.2009 - 17:08 Uhr
Eine äußerst gute Idee 5970/5950 gegen die topmodelle des fermis antreten zu lassen.... so kann man sich auch sicher sein das man ihn schlägt. nur mal ganz ehrlich was erwartet ihr was die 5970/5950 dann kosten wird??? Ich denke doch wesentlich mehr als die top single karte des fermi. Von einem ATI XXX team hab ich ja noch nie was gehört!? Sind das AMD's Special Forces mit Spezialauftrag Nvdia die Leistungskrone zu klauen*lach*??? Aber sowas werden sie sicher brauchen wenn der neue DUAL Kracher von Nvidia da ist....
6.) Weiser 28.10.2009 - 17:03 Uhr
@Bulldozer "angeblich ist das Fermi Top Modell 40% Stärker als eine 5870 single Karte"
Woher weißt du das???
5.) Bulldozer 28.10.2009 - 16:26 Uhr
Die HD5970 soll gegen die Fermi Single Chip Karte konkurrieren, angeblich ist das Fermi Top Modell 40% Stärker als eine 5870 single Karte, aber 2010 kommt auch was neues von dem ATI XXX Team, neue ATI Architektur wird Fermi schlagen können, hoffen wir mal das der 32/28nm Prozess bei TSMC schnell abgeschlossen läuft, die testen moment schon 32nm, bei GB dauert es noch 6-8 Monate bis zur Massenproduktion, hoffentlich wird AMD auf TSMC setzen damit es schneller läuft!
4.) core 28.10.2009 - 16:01 Uhr
und natürlich in der Grafikleistung....
3.) VinD 28.10.2009 - 13:57 Uhr
Konkurrenz besteht im gleichen Preissegment nicht in der selben Chipanzahl
2.) KonKorT 28.10.2009 - 12:43 Uhr
Eine Dual-GPU des Fermi ist nicht ausgeschlossen, er wird jedoch zunächst auf jedenfall als Single-GPU kommen.
1.) Jan-Nik 28.10.2009 - 12:35 Uhr
Wieso werden das wohl die Konkurrenten des Fermi-Chips sein? Ist dieser auch Dual-GPU?